Wie lange kann eine zerrung/ überdehnung im hinteren oberschenkel anhalten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Spielst du Fußball rein aus Spaß, weil es dein Hobby ist, oder möchtest du in diesem Sport etwas erreichen, also noch soweit kommen, wie du es schaffst?

Lange nicht mehr nur zum spas , also ich will etwas erreichen und so viel wie möglich dafür trainieren .

0
@Anonymer1515

Ok, sei bereit, ein paar fragen von mir zu beantworten. Ich möchte dir helfen.

Hast du irgendwelche Physischen Disbalancen - Skoliose, (Wirbelsäulenverkrümmung) Beckenschiefstand, krumme zehen, Fußfehlstellungen, ungleich große Beine, oder sonst irgendetwas das dir mal diagnostiziert wurde, oder an dir selbst auffällt?

0

Also skoliose wurde mal vir wenigen jahren festgestellt, jedoch war ich während 3 jahren zur kontrolle beim arzt der sagt es ist alles okay. Sonst hatte ich keinen großen probleme. Nur ich hatte auch schon mal so eine ähnliche zerrung in dem bereich .

Danke für die hilfe

0
@Anonymer1515

Seit wann spielst du Fußball, in welcher Spielklasse spielst du und welche Rolle spielst du in deiner Mannschaft? (Stammspieler, Rotationsspieler ... ?)

0

Seit 10 jahren , habe mit 5/6 angefangen.
Spiele seit diesem winter beim luxemburgischen meister in der U-17, aber noch zunächst in deren 2. Mannschaft, da rollt der ball aber auch schon..
Bin Stammspieler.

0

Die 2. mannschaft spielt in der 3 von 5 Spuelklassen

0
@Anonymer1515

Ok, gut. Achtung, kleine Geschichte. Ist wichtig. (Mentaler Wert)

Ich wollte damals auch noch so viel erreichen wie eben möglich war, hatte aber erst mit 18 angefangen, mir wurde es vorher immer verboten, sonst hätte ich von kleinauf gespielt. Dennoch spielte ich es nicht nur, weil es mein Hobby war, ich wollte so weit rauf wie es geht. Profispieler hatte ich abgehakt, so realistisch war ich, aber im Amateurfußball war noch einiges drin.

Ich behaupte, 4 Faktoren müssen stimmen:

  • Glück - Am besten wie du, fängt man als Kind schon mit Vereinsfußball an. Irgendwann wird man möglicherweise, irgendwo gesichtet. (Traf nicht auf mich zu, aber auf dich, zumindest spielst du von kleinauf)
  • Physische/Psychische Gesundheit - Verletzungen sind normal, kommt immer wieder mal vor. Nur von schweren Verletzungen sollte man möglichst verschont bleiben, die über Woche/Monate andauern, aber da ist Marco Reus ein gutes Bsp., das man auch davon jederzeit wieder zurückkommen kann, wenn die Verletzung richtig heilt. Psychische Krankheiten sind auch ein riesen Hindernis. (Dieser Faktor erfüllte ich auch nicht. Zu Verletzungsanfällig, um die Form zu steigern, oder zu halten. Alle 3-4 Spiele, fiel ich erneut für Wochen aus und manchmal für Monate. Und Psychisch war ich damals auch eingeschränkt, ich hoffe du bist Physisch und Psychisch nicht so eingeschränkt)
  • Talent/Potenzial - Die Fähigkeiten, die vorhanden sind, um aufzufallen, oder auch das Potenzial, sich viel zu verbessern. (Vorhanden. Ich vermute, bei dir auch)
  • Mentalität - Die Bereitschaft, hart und ständig an sich zu arbeiten. Auch neben dem Fußballtraining. (Absolut vorhanden. Bei dir auch, wie ich lese)

Ich spielte als Konterstürmer. Ich war/bin 183 cm groß und hatte ein Grundgewicht von 59 Kg. Für einen Stürmer fällt hier das Gewicht auf. Wie du, war ich bereit, zu arbeiten. Ich trainierte neben dem Fußballtraining im Verein, noch nebenbei regelmäßig auf dem Ascheplatz in meiner Gegend, hatte mir Parcours aufgebaut, ging regelmäßig Joggen und war dazu noch im Fitness-Studio, um Muskeln aufzubauen und Gewicht zu zunehmen. Ich brachte mich auf ca. 77 Kg.

Ich hatte leichte Skoliose, (Wie du) Beckenschiefstand, eine leichte Fußfehlstellung und eine verkürzte Muskulatur. (Was du Gott sei dank nicht hast) Alles war gut. Ich war auch Stammspieler meiner Mannschaft und erreichte eine Form, die die Aufmerksamkeit auf mich zog und einige Vereine in meiner Umgebung mich immer wieder fragten nach einem Wechsel. Es lief gut, ich traf und traf und ließ sie im Regen stehen.

Was ich damit mitteilen will - Ich hatte die häufigsten Verletzungen auch am hinteren Oberschenkel. Ich trainierte diesen Bereich sehr Intensiv im Fitness-Studio. Doch ich trainierte zu viel und der Muskel war überlastet. Die Verletzungen häuften sich und ich war zu Stur und hatte weiter und weiter trainiert, vorallem diesen Muskel und das machte es nicht besser. Vor 4 Jahren musste ich dann einsehen, dass ich mir alles verbockt hatte und ich habe heute noch Beschwerden in dem Bereich.

Du hast geschrieben, dass du nur noch an deine Verletzung denkst und hast gefragt, wie du das Mental verarbeiten kannst - Sei also nicht so verbissen dahinter wie ich, gönne dir genug Pausen und mache zusätzlich nicht so viel und nicht so Intensiv. Schalte auch mal ab und vergiss die Verletzung, das hilft auch etwas bei der Genesung. Und Vertraue auf dich selbst.

Wegen der Überdehnung/Zerrung - Mach dir ein paar Tage ein warmes Bad, es gibt Spezielle Badelösungen für die Muskulatur. Massiere die Stelle selbst, ganz sanft und übe auf der Schmerzhaftesten Stelle ein kleines bisschen Druck aus. Ein Wärmekissen hilft auch gut, lege es auf die betroffene Stelle. Wenn du täglich läufst zur Schule, ist das genug Belastung. 2-3 Wochen dauert für gewöhnlich eine Zerrung. Die Stelle 2-3 mal am Tag mit Voltaren einreiben ist auch gut. Ansonsten viel Wasser und Vitamin/Mineralreiche Kost (Hier, besonders Eisen und Magnesium) zu dir nehmen, das sollte Selbstverständlich sein.

Sorry für den langen Text, aber ich dachte, ich könnte mit dieser Anekdote am ehesten weiterhelfen und es tut gut, das nochmal von der Seele zu schreiben.

0

Okay .. vielen Dank dass du dich so sehr um mich bemühst, dass ist wircklich sehr nett. Ich werde deine tipps anwenden und hoffen es klappt.
Vielleicht kannst du mir noch sagen wie ich deine Antwort als hilfsreichste auszeichne ?

0
@Anonymer1515

Gerne.

Irgendwo müsstest du bei meiner ersten Antwort einen Stern sehen, da drückst du drauf. Eventuell steht noch dabei:"Als hilfsreichste Antwort auszeichnen."

0

Habe aktuell etwas ähnliches in der Wade. Dauert schon mehr als 1 Woche. Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen.

Komisches Ziehen im Bauch!

Hi Leute.

Also, ich dehne mich seit letztem Jahr täglich, musste aber jetzt aussetzen, wegen einer Zerrung (einer wahrscheinlichen Zerrung eher gesagt). Aber trotzdem habe ich mich vor 2 Tagen wieder gedehnt, aber nur am Rücken , so dass ich mein Bein nicht belaste! Nur immer (war vor der Zerrung selten) wenn ich in die Brücke gehe, zieht es im Bauch-Bereich- von meiner Sichtweise unten eher rechts. Aber dieses Ziehen ist nicht konstat da! Wenn ich wieder aufhöre, ist es weg und auch sonst spüre ich dort nichts! Dieses Ziehen kommt nicht oft vor es ist jetzt in 5 Monate Dehnen vll 2-3 Mal vorgekommen. Aber heute hat es sehr gezogen. Vorhin spürte ich KURZ einen leicht (sehr leicht ) komisches Druck unten rechts ( Nähe Unterleib) . Ich hab mir natürich Sorgen gemachtund habe bisschen rumgegoogelt. Ich habe ein Forum besucht, wo sie schrieben, dass dieses Ziehen auf eine Entzündung des Blinddarms hindeutet! Ist mein Blinddarm entzündet? Aber dieses Ziehen kommt so selten vor...Oder ist das Ziehen im bauch harmlos? Was soll ich jetzt machen??

Danke im VOraus

Ich musste die Frage nochmal stellen weil ich keine Antworten bekommen habe :c :D

...zur Frage

Mentale stärke ohne selbstbewustsein?

Hey ich bin zwar noch jung habe jedoch schon sehr viel erlebt (negatives) jedoch hat mich das alles stärker gemacht....jedoch ist mein selbstbewustein nicht gerade das beste an mir um genau zu sein kann man sagen ich habe fas kein selbstbewustsein... ist das über haubt mentale stärke und wenn ja kann ich mental stark sein ohne das ich ein richtiges selbstbewustein habe?????

...zur Frage

Muskelfaserriss? Zerrung? Andere Verletzung? Nach Handballwurf

Ich hatte Samstag ein Handballspiel und bin erst nach ca. 25 MInuten eingewechselt worden. Sprich: Habe mich aufgewärmt, lange gesessen und wurde nach der Einwechslung direkt als Außenspieler in einen Wurf gedrängt. Habe beim Absprung ein Ziehen im hinteren linken Oberschenkel gemerkt und danach bei anspruchvolleren Bewegungen (Stemmschritt, schnelles Verlagern von Gewicht). Heute (also zwei Tage später) merke ich bei harten Bewegungen immer noch den Oberschenkel. Immer ein leichtes Ziehen. Kein Schmerz der nicht auszuhalten wäre, aber schon deutlich spürbar.

Was kann das jetzt alles sein? Muskelfaserriss? Zerrung? (Ja, ich weiß, ich sollte zum Arzt. Will nur mal vorher Meinungen hören, die vielleicht eine ähnliche Verletzung schonmal hatten.) Zudem würde mich weitere Behandlungsmöglichkeiten interessieren und ob bei Belastung da noch was schlimmeres passieren kann.

Habt vielen Dank.

...zur Frage

Leistenziehen durch zu viel Sport?

Hallo, In letzter Zeit mach ich viel Sport (Fussball). Letzten Montag war ich mit meinen Freunden Kicken. Als ich nach 2 Stunden zu Hause war, bin ich ins Auto gestiegen. Plötzlich hat es in meine Leiste voll reingezogen bis in den Hoden. Als ich Ausstieg War der Schmerz weg, aber das Ziehen War noch da. Wenn ich Sport mache bemerke ich kein Ziehen mehr. Ein Leistenbruch kann es net sein da ich keine Schwellung oder so im Leistenbereich habe. Könnte es eine Zerrung oder so sein? Kann ich sport machen wenn die Schmerzen dabei weg sind? P.s. bin 15 Jahre alt.

...zur Frage

Schmerzen im Oberschenkel und Leiste: Was könnte das sein, was kann ich dagegen tun und soll ich jetzt schon zum Arzt?

Hallo

Ich bin 17 Jahre alt, ich spiele Fußball und ich bin Torwart

Ich habe seit Sonntag schmerzen im Oberschenkel Innenseite und in der Leistenregion Der Schmerz ist sowohl stechend als auch ziehend. Und ich habe irgendwie auch das Gefühl das der Schmerz von der Innenseite ausstrahlt zum hinteren Oberschenkel bis zum Knie Ansatz .

Am Freitag hatte ich Fußball Training Und Sonntag hatte ich ein Tunier welches den ganzen Tag ging.

Montag hatte ich dann schwere Muskeln, deshalb bin ich eine lockerer Runde gelaufen sonzusagen auslaufen also ich habe aktive regenerieren gemacht.

Nachdem Laufen hatte ich ein stechenden Schmerz auf der Innenseiten meines rechten Oberschenkel und auf Höhe meiner rechten Leiste und irgendwie habe ich auch das Gefühl das der Schmerz von der Innenseite ausstrahlt zum hinteren Oberschenkel bis zum Knie Ansatz .

Ich habe noch immer ein stechenden Schmerz und ab und zu spüre ich noch ein Ziehen im Oberschenkel und der Schmerz bzw. das Ziehen strahlt gefühlt noch immer bis zum Knie ansatz aus.

Jeder Schritt tut weh und manchmal bin ich auch eingeschränkt im bewegen mein rechten Beines.

Zu dem habe ich auch einen ganz ganz kleinen Blut Erguss

Was kann das sein ?

Solll ich schon morgen zum Arzt oder soll ich noch abwarten?

Danke im Voraus

...zur Frage

Die Schmerzen nach einem Wadenkrampf werden täglich schlimmer. Kann da etwas gerissen sein?

Hallo. Ich hatte vorgestern Nacht einen Wadenkrampf. So schlimm wie noch nie. Ich dachte aber, da ich so verschlafen war, es sei ein Traum. Am Morgen danach wollte ich mein Bein anspannen, aber die Wade hat sich sofort wieder verkrampft. Ich nehme seit dem auch Magnesium-Tütchen und habe Salbe zum einreiben. Aber seit heute Morgen habe ich ein extremes ziehen in der Wade, wenn ich meine Ferse vom Boden 'anhebe'. Ich kann teilweise gar nicht laufen, da ich sofort wieder Krämpfe oder ein noch stärkeres Ziehen habe. Ich habe mir jetzt Krücken genommen, damit geht es auch. Ich werde wahrscheinlich morgen oder übermorgen zum Arzt gehen, aber könnte es eine Zerrung, Überdehnung oder evtl. ein Bänderriss o.ä. sein? Achso und ich habe gestern - mir war der Schmerz noch egal, da ich dachte, dass er wieder weggeht - Fußball gespielt. Das wird den Schmerz wahrscheinlich auch noch provoziert haben. Danke für alle Antworten sofern man darauf antworten kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?