Wie lange kann ein Vermieter eine Kautions-Bürgschaftsurkunde zurückhalten. Das Objekt wurde mangellos zum 31. 08. zurückgegeben und ist ab Oktober vermietet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bis 6 Monate nach Mietende hat der Vermieter Zeit um zu prüfen welche Ansprüche er noch hat.

Kaution ist übrigens nicht ausschließlich für Schäden gedacht.

Auch für Mietrückstände und evtl. Nachzahlungen aus noch nicht fälligen Betriebskostenabrechnungen darf sie verwendet werden.

Das Objekt wurde mangellos zum 31. 08. zurückgegeben

Und auch zu dem Datum gekündigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mabuhay23
28.09.2016, 12:15

Hallo! Danke für die Antwort. Das Mietobjekt wurde auch zum 31.08. gekündigt. D. h. er hat bis Ende Februar 2017 Zeit die Bürgschaftsurkunde zurückzugeben? Die Nutzung der Bürgschaft kostet mich im Jahr € 70.-. D. h. wenn es noch länger als April dauert, darf ich die nächste Jahresgebühr dafür auch noch bezahlen?

0

... hier bei uns klagen die Mieter oft schon nach drei Monaten und bekommen Recht, wenn wir Vermieter nicht abrechnen. Somit fallen wir hier natürlich nicht rein und rechnen zeitig ab.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst, wie lange er die Kaution zurück halten darf? Er kann ca. 6 Monate lang noch prüfen, ob versteckte Mängel vorhanden sind, die nicht gleich ersichtlich waren. Weiterhin kann er bis zur Erstellung der Nebenkostenabrechnung einen angemessenen Teil zurück halten, wenn eine Nachzahlung zu erwarten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mabuhay23
28.09.2016, 12:21

Hallo! Danke für die Antwort. Er hat von mir kein Bargeld sondern eine Bürgschaft einer Kautionsversicherung, die mich im Jahr € 70.- kostet. Das Objekt ist ab Oktober wieder vermietet und verdeckte Mängel gibt es keine. D. h. er kann die Bürgschaft nutzen bis Ende Februar 2017.

0

Was möchtest Du wissen?