Wie lange kann ein Drogenentzug dauern (Cannabis)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist durchaus unterschiedlich. je nach psychischem Befinden, konsumierter Menge, dauer des Konsums, häufigkeit des Konsums.

Einiege Menschen haben selbst nach sehr starkem, langanhaltendem Konsum kaum Entzugserscheinungen, andere dagegen schon nach recht kurzer Zeit und bei nicht so hohen Dosen.

In schweren Fällen können Symptome ca. 6 bis 8 Wochen andauern. Ist aber eher selten und zumeist lassen diese nach ein paar Tagen bis Wochen immer mehr nach. Ist halt eine psychische Geschichte und viel ist sicherlich Einstellungssache.

Ein anderer Aspekt den ich beobachten konnte ist aber der, das man mit Cannabis mehr oder weniger auf Knopfdruck seine Gefühle in einen angenehmen Zustand bringen kann. Hat man nun recht negative Lebensumstände oder schon bestehende psychische Probleme kann es passieren, dass gewisse unangenehme Empfindungen mit Cannabis überlagert werden. Stellt man dann den Konsum ein, so treten diese Gefühle wieder verstärkt in Erscheinung. Z. B. kommt dann verdrängte Wut, Traurigkeit usw. wieder an die Oberfläche des Bewusstseins. Dies wird von vielen als Entzugserscheinungen gedeutet. Dies würde auch erklären warum einiege Menschen kaum ein Problem damit haben das Kiffen aufzuhören, während andere wirklich unangenehme, fast unerträgliche Effekte haben.

Bei starken Konsumenten (Dauerkonsum) lässt sich meist zu Beginn des Verzichts auf die Substanz eine zunächst erst mal gute Stimmung beobachten. Man nimmt die Umwelt stärker war usw. Nach einigen Tagen (meist 2-4) treten dann Schlafstörungen und eine teils gereizte Stimmung auf, teils auch verstärktes Schwitzen und sehr lebhafte Träume. Nach ca. 10 Tagen bis zu drei Wochen ist dann der Höhepunkt erreicht und es wird besser.

Aber wie gesagt, muss nicht so sein, bei manchen gehts schneller oder es treten keine Entzugserscheinungen auf. Insgesamt sind die Entzugserscheinungen allgemein bei Cannabis, im Vergleich mit anderen Drogen als doch eher mild zu bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bei Cannabis relativ schnell vorbei man hat die ersten paar Tage Ein- und Durchsschlafschwierigkeiten und ist aus diesem Grund übermüdet und gereizt, ist meistens nach 2-3 Tagen vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geht eingentlich nur paar tage.

könntest versuchen dich mit sport abzulenken. dann hast du auch weniger probleme mit dem einschlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine art Therapie reicht. Beispielsweise durch eine Selbsthilfegruppe. Cannabis macht nur geistig abhängig. Der Körper verlangt beim Entzug nicht danach. 

Ich verstehe immer noch nicht, wieso die Droge in Deutschland verboten ist. Alkohol ist 20 mal gefährlicher.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Paperflower 09.01.2016, 20:54

Ich will auch länger wach bleiben Mama, Mein Bruder darf immer 1h länger als ich. Was du nicht verstehst, erklärt sich mit logischem Denken von selbst. Schon der Vergleich mit Alkohol lasst mich den Kopf schütteln.

0

Bei cannabis ist das unterscheidlich, einige sind nach 2 tagen durch, andere brauchen 2 monate um wieder vollkommen klarzukommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht lange. Einfach mal ausschlafen, viel trinken und genug essen.

Schwitzen kann wie bei jeder Droge helfen die Reste der Wirkstoffe aus dem Körper zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?