Wie lange kann ein Chihuahua anhalten?

11 Antworten

Hallo,

natürlich schafft ein Hund das - schließlich hält er auch nachts so lange aus.

Die wichtigere Frage aber ist: WARUM soll der Hund so lange aushalten?

Weil er so lange alleine sein soll????? Dann vergiss deinen Plan mal lieber ganz schnell, wenn du dich nicht in die Reihen der egoistischen Tierhalter einreihen willst.

Das Problem am Alleineseine ist nicht das "Müssen" sondern das ALLEINESEIN!

Hunde sind soziale Rudeltiere und nicht darauf "programmiert", alleine zu sein. Das ist wider ihre Natur und stresst sie ungemein (und ja, durch diesen Stress kommt es dann eben vielfach auch zur Unreinheit!).

Einen Hund darf man nicht so viele Stunden alleine lassen, nur um den eigenen Wunsch nach einem Hund zu befriedigen. Wer wirklich tierlieb ist, der hält einen Hund nur dann, wenn er ihm alles das bieten kann, was der Hund braucht um wirklich glücklich zu sein - und dazu gehört in allererster Linie ein verantwortungsvolles Rudel, das DA ist!!

Gutes Gelingen

Daniela

Es geht darum das ich einmal die Woche länger aus dem Haus bin!! Es gibt so viele Hundehalter in Deutschland, ich wette 5% davon halten den Hund der Norm entsprechend!! Ansonsten sind Hunde /Tiere nur für Arbeitslose, Hartz4 Empfänger, Senioren oder Menschen die die Freiheit haben ihre Arbeitszeiten eigenständig einzuteilen möglich zu halten!! Und ich denke der Hund dankt es mir mehr wenn ich seine Bezugsperson bleibe und ihn nur einmal solange allein lasse, als wenn ich ihn jeden Tag zum Beispiel zur Oma, Mutter, Vater oder Bekannten gebe!! Es ist mir wohl bewusst das Hunde viel Zeit in Anspruch nehmen..mein kleiner hat es so gut bei mir, so viele Hunde werden geschlagen, getreten und noch mehr was ich mir garnicht vorstellen möchte... Ich wollte lediglich wissen ob er es Aushalten könnte!!!

0
@Luuk20

Komm, das sind doch alles nur Platitüden, um vor sich selbst zu rechtfertigen, dass man aus purem Egoismus einen Hund hält, ihm aber nicht die verantwortliche Haltung, die er verdient hat, zuteil werden lassen kann.

Irgendwelche Prozentzahlen, die weder belegbar noch nachweisbar sind, hier anzuführen ist völlig sinnfrei und wenig zielführend.

Natürlich gibt es jede Menge Hunde, die schlecht bis miserabel gehalten werden - aber ist das ein Grund, es ebenso zu machen?? Und wenn du damit deine eigene Verantwortungslosigkeit rechtfertigen willst - dann hast du den Sinn von Tierliebe und Verantwortung für ein Tier leider nicht verstanden!

JEDER verantwortungsvolle Hundehalter trifft Vorsorge dafür, dass sein Liebling eben nicht so lange alleine ist - sei es, durch Arbeitszeitregelungen (z.B. Schichtarbeit), Hundesitter, Tagespflege, etc. pp.

Und dein Hund wäre sicher an so einem langen Tag lieber bei der Oma, den Eltern etc., als ganz alleine so lange Zuhause.

Wie gesagt: es geht um verantwortliche Hundehaltung ....

5

das wirst du sehen wenn du nach Hause kommst. Wenn ein Hund gewohnt ist, mehrere Mal tagsüber raus zu gehen, dürfte es schwierig sein.

Was die anderen schon geschrieben haben: ich halte 7 Stunden Alleinsein, auch wenn es nur 1 x die Woche ist, für zu lang. Evtl. gibt es Alternativen.

Und dein Argument: Arbeitslose, Rentner können sich nur einen Hund leisten, ist voll daneben.

Einen Hund kann sich jeder halten, der die elementarsten Bedürfnisse eines Hund erfüllen kann. Und wenn ich berufstätig bin, kann ich das nun mal nicht - es sei denn, es ist jemand anderer zu Hause, der sich kümmert.

Für mich sind auch Nachbarn, Hundesitter keine Alternative - ich muss meinen Hund nicht hin und her schubsen.

Wenn die Gegebenheiten nicht da sind, hole ich mir keinen Hund!!! So einfach.

Ein Hund hält vieles aus, er freut sich sogar überschwänglich wenn sein Mensch nach langer Abwesenheit wieder da ist - weil er ihn bedingungslos liebt - aber ob er darunter leidet, und das tut er mit Gewissheit - das kann er dir nicht sagen.

Natürlich kann man und ist man nicht ständig nur zu Hause, man muss einkaufen, hat mal einen Termin, geht mal auf ein Fest etc. - aber das ist etwas anderes als regelmäßig allein zu sein.

Für mich ist es purer Egoismus einen Hund zu halten dessen Grundbedürfnisse man nicht erfüllen kann.

Tolle  Antwort --du bringst  es auf den Punkt

3

es ist ziemlich egoistisch einem hund, das zu zumuten... ein kleiner chi ht logischer weise eine kleine blase und die ist dann schneller voll als bei anderen hunden... das einalten muessen fuehrt dann langfristig zu nierenerkankungen.

deine argumentation , dass nur arbeitslose oder rentner einen hund halten koennen ist -hohl. menschen, die einen volltimejo haben und arbeiten -haben alterantiven:

sie haben freunde oder verwandte, die den hund hueten

nutzen professionelle dogsitter

koennen den hund mit zur arbeit nehmen etc..

anstatt deinen hund zu 7 stunden einsamkeit und dem einhalten zu zwingen, solltest du auch eine alternative loseung finden!

Kann mir nicht vorstellen das sich das jeder leisten kann.. Und ich rede von einem Tag in der Woche! Und die Aussage ist nicht Hohl, Freunde und Verwandte arbeiten auch. Und diese Alternativen treffen auch auf nur wenige zu. Klar wenn man Geld hat kann man sich einen Hundesitter leisten.

0
@Luuk20

Hat man kein Geld, kann man sich auch keinen Hund leisten.

3
@Luuk20

Luuk   sage mal  WARUM willst du e igentlich einen hund ?? prestige objekt  ?? oder weil du hunde liebst-?

- bei letzterem machst du dir bitte mal  genauestens  gedanken  über  eine artgerecht haltung  und glaube mir man benötigt kein geld , wenn man  1  x die woche dafür sorgt ,  dasss der hund  gut untergebracht  wurde-- was machst du denn, wenn du mal in den urlaub möchtest( evtl ohne hund) oder  mal ne  halbe nacht  auf achse bist? 

im übrigen   bedenke bitte,  dass ein hund im monat mit allem drum und dran je nach größe ( und daher  futterverbrauch )  um die 100-150,-€ kostet--   DIE mußt du eh aufbringen   ansonsten kannst du  gar keinen hund halten !

3

@Ini

Ausser bei der Blase, stimme ich Dir voll und ganz zu.

Grosser Hund - grosse Blase - viel Wasser

Kleiner Hund - kleine Blase - weniger Wasser ;-)

1
@wotan0000

meine erfaehrung : kleiner hunde halten nicht so lange dicht... : )

2
@inicio

Meiner würde nachts durchaus auch 12 Std durchhalten. Muss er natürlich nicht, da ich für sein Wohlbefinden verantwortlich bin.

Vielleicht liegt es ja auch daran, welche Gelegenheit (Dauer) des Entleerens ein Hund bekommt.

Wenn meiner draussen war, ist er leer und dann passt es wieder.

1

Ist das normal das mein Hund nur 3 Stunden tagsüber anhalten kann?

Mein Hund ist 1 Jahr alt. Er schafft es Tagsüber max. 3 Stunden anzuhalten. Hingegen er nachts mind. 11 Stunden anhalten kann. Ist das normal ? Da mein Hund in nächster Zeit immer 7-8 Stunden alleine bleiben muss hab ich die Sorge das er es nicht schafft so lange anzuhalten. Kennt jemand irgendwelche Tricks wie man dem Hund beibringt tagsüber länger anzuhalten ?

...zur Frage

Wie schafft man es beim Tauchen länger die Luft anzuhalten? Tipps die wirklich funktionieren!

Hi ! WIe kann ich meine Luftröhre am besten trainieren damit ich gute 1 1/2 Minuten die Luft anhalten kann beim Tauchen ? Dauert das lange ? LG und bitte um gute Tipps ^^

...zur Frage

Wer darf einen Verkehrsteilnehmer herauswinken und anhalten?

Ich möchte wissen wer laut deutschem Gesetz dazu befugt ist einen Verkehrsteilnehmer anzuhalten und vorher herauszuwinken. Konkret möchte ich noch wissen ob dies Privatpersonen erlaubt ist, oder Polizisten in ihrer Freizeit ohne bei der Handlung zu erwähnen das sie Polizist sind und auch ohne Vorzeigen eines Ausweises.

Am liebsten wären mir ein paar Paragraphen usw.

mfg flof50

...zur Frage

Schlafen Chihuahua WElpen nachts durch?

Ich habe einen chihuahua welpen 12 wochen alt er schläft tagsüber fast durch er steht nur zum essen und geschäft machen auf sonst schläft er nur und nacht ist er hellwach ich kuschle mit ihm und wenn er schläft leg ich ihn ins bettchen ca. um 23.30 uhr und ca. zwischen 03.00-04.00 Uhr weckt er mich auf wir gehen ins garten geschäft machen aber danach schläft er nicht mehr ich leg ihn ins bettchen kommt zu mir ins schlafzimmer und fieft nur.

Ist das normal???

...zur Frage

Brauch ein Hund jeden Tag Auslauf, obwohl er tagsüber im 700qm Garten seinen Freiraum hat?

Hallo, ich weiß, es ist eine blöde Frage.

Ich bin mit meinem Partner vor kurzem ins Haus meiner Eltern gezogen, die beiden haben mir gezwungenermaßen ihren Kangal-mischling hier gelassen.

Meine Mutter konnte täglich 2 mal eine große Runde mit ihm aufs Feld gehen, da sie nicht berufstätig war.

Mein Partner und ich aber berufstätig sind (ich in 3-Schichten), haben wir nicht die Zeit dafür. Wir wollten ja auch keinen Hund, aber ins Heim gebe ich ihn auf keinen Fall.

So jetzt zu meiner eigentlichen Frage: brauch ein recht alter, ziemlich großer Hund mit Gelenkproblemen, wirklich jeden Tag über 3 Stunden Auslauf, wenn er tagsüber im 700qm Garten seinen Freiraum hat?

Bitte seid nett, ich war vorher kein Hundebesitzer. :/

Vielen dank schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Wie lange sollte mein hund höchstens anhalten?

Habe jetzt schon einiges gelesen und die meisten sagen zwischen 8- 10 stunden anhalten ist ok. Bei mir ist es aber so , dass ich meist erst ca um 2 uhr nachts schlafen gehe und dann direkt davor nochmal ne pinkel runde mit meinem hund mache und mir dann den wecker auf 11 stelle ( gehe ich schon um 1 schlafen stelle ich meist auf 19, wenn um 3 auch msl auf 22, halt immer do, dass ich 8-9 stunden schlaf habe ) , dann aufstehe, dusche, schnell ein kaffee dann die erste runde gassi. Sind also immer ca 10 stunden einhaltem. Meine frage jetzt machen die uhrzeiten rinen unterschied ? Weil die meisten ha schon vor der arbeit so um 6 run die erste runde gehen und mein hund zwar pennt wenn wir pennen gehen aber früher wach ist ( liegt dann halt rum und ist ruhig aber schon eher wach )wie wir weil er schon früher pennt wie wir ( aber nicht durchgehend je nach dem halt )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?