Wie lange kann ein Aufenthalt in der Psychiatrie wegen schweren Depressionen ungefähr andauern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Dauer eines Psychiatrieaufenthalts hängt stark mit den Fortschritten zusammen die du machst. Der stationäre Aufenhalt ist eine Notfallintervention. In der Regel entlassen Sie dich eher zu früh als zu spät, zumindest meiner Erfahrung nach. Ich war 2x wegen schweren Depressionen stationär, einmal 1 Monat und einmal 3 Monate.

Die Psychiatrie ist zudem völlig anders, als man sie aus schlechten Filmen kennt. Es ist ein geschützer Raum, in welchem man sich im Idealfall erholen kann und auf einen lebensbejahendenderen Weg zurückfindet. Du brauchst also keine Angst zu haben.

Zudem findet man in der Psychiatrie Menschen, denen es gleich geht und einem wirklich verstehen. Ich habe heute noch Kontakt zu einzelnen Personen, welche ich in der Psychiatrie kennen gelernt habe (mein letzter Aufenthalt ist jetzt 2 Jahre her). Man knüpft soziale Kontakte. Natürlich hängt dies auch von den aktuellen Mitpatienten ab, doch ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht.

Also, mach dir keinen Kopf wie lange es dauern wird. Es dauert halt so lange wie es dauert. Ob dies nun mal 2 Monate sind oder ein halbes Jahr, sobald man dort ist gewöhnt man sich daran und auch ein halbes Jahr ist absolut kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Psychotherapie kann gut zwei Jahre dauern. Mit einem Psychiatrie-Aufenthalt habe ich allerdings keine Erfahrung. Das wird denke ich wesentlich kürzer dauern, weil man nicht so wie in der Psychotherapie einmal die Woche mal ein Treffen hat.

Aber was wichtiger ist:
Sage dir, dass du willst, dass es dir besser geht. Egal wie lange es dauern möge. Deine Gesundheit ist am wichtigsten. Gebe dir Zeit, sei geduldig, erwarte nicht nach einer Woche Riesensprünge etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich leider überhaupt nicht abschätzen.

Allerdings gilt je besser du dich auf die Therapien einlassen kannst, umso schneller wirst du wieder entlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz drauf an wie du mitmachst.... Wenn alles gut läuft reichen vielleicht sogar 3-4 Monate zum stabilisieren. (Geht ja in einem Klinikaufenthalt nicht darum, dass du geheilt wirst, sondern dass du lernst damit umzugehen.)
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute!
Schön, dass du sowas machst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich überhaupt nicht abschätzen. Du solltest dir da aber auch nicht zu viele Gedanken drüber machen. Es ist nur wichtig, dass du wieder gesund wirst. Alles andere ist nebensächlich. Dass deine Lehrerinnen glauben, das abschätzen zu können, finde ich etwas seltsam. Es sei denn, die sind speziell darauf geschult. Mit dem normalen Psychologieunterricht, den Lehrer in ihrem Studium haben, kann man das sicherlich nicht abschätzen.... Ich wünsche dir alles Gute! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist echt schwer zu schaetzen .... es kommt drauf an wie du mitarbeitest ...... ich war jetz schon zwei mal wegen starken depressionen stationär in behandlung und imo in einer tagesklinik ...... normal dauert so ein Aufenthalt dan 8-12 wochen aber das ist wie gesagt von mensch zu mensch anders der eine kommt mit 6 wochen klar und der andere brauch 12 wochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?