Wie lange kann ein Akkumulator betrieben werden, der nicht voll aufegladen ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn der Akku 1,65 Ah hat und dieser zu 80% voll ist, kann man ja ausrechnen, wie viel Ah dann noch drinne sind.

Der Einfachheit halber wandeln wir die Kapazität in mAh um, das wären 1650 mAh bei einem vollen Akku.

1650/100*80 = 1320

Die verbliebenen 1320 mAh werden durch die Stromentnahme geteilt:

1320/2,7=488,88

das sind dann rund 488,88 Stunden.

Bitte denke daran, das es sich um eine Dezimalzahl handelt, die Nachkommastellen müssen entsprechend in die Minuten umgerechnet werden.

Gerundet sind das dann 488´53"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sage nochmal jemand, die Schule wäre praxisfremd...

Du musst berechnen, wie lange die 2,7 mA entnommen werden können, bis die 1,65 Ah erreicht sind (sollte irgendwo zwischen 600 und 700 Stunden liegen). Du musst dabei auf die richtige Verwendung der Einheiten achten.

Die 80% wendest Du auf die 1,65 Ah an und führst die Rechnung dann ganz genauso aus. Ob die Vereinfachung durchgehen würde, dass Du die 80% auf die Ergebniszeit anwendest, kann ich nicht beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst eine Angabe über die Kapazität des Akkus.

Deiner Annahme nach befindet sich im Akku genau eine einzige Elementarladung (ungf. 1.6x10^-19 C). Und demnach ist er ziemlich schnell platt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roromoloko
02.07.2016, 19:01

Davor steht noch:

Auf dem Akkumulator eines Mobiltelefons befindet sich die Aufschrift 3,7V / 1,65 A*h

Ich weiß aber nicht was ich mit dieser Angabe anfangen soll..

0

Was möchtest Du wissen?