wie lange ist wegen psychischer belastung eine Krankschreibung "gerechtfertigt"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kündigung ist außerhalb Probezeit bei nem Azubi in der Situation fast unmöglich.

Mit der Diagnose der akuten Belastungsreaktion F43.0 kannst du auch länger krankgeschrieben werden, wenn nötig. Das beurteilt ein Arzt.

Allerdings sind dann auch Präventivmaßnahmen angezeigt, zb Psychotherapie, damit es nicht zu einer Belastungsstörung wird und du möglicherweise chronisch krank.

zumutbar ist das schon. nur wie die Chefs reagieren kann ich dir nicht sagen. es gibt solche und solche chefs

Was möchtest Du wissen?