Wie lange ist man mindestens krankgeschrieben mit Führerschein klasse 2 nach einem Schlaganfall?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

mit einem Schlaganfall darf man mindestens 3 Monate kein Auto fahren.

danach ist man in der Verantwortung zu klären, ob man noch fahrgeeignet ist- es wird von keiner Institution automatisch untersucht. der offizielle, rechtsverbindliche weg geht über die MPU- den weg sollte man gehen, wenn man beruflich KFZ fahren muss.

eine weitere, informelle, nicht rechtsverbindliche Möglichkeit wäre über die neurologische Reha- dort wird zwar nicht explizit die fahreignung untersucht. aber in zusammenhang mit den notwendigen kognitiven leistungstest kann man herausfinden, ob es bedenken wegen fahreignung gibt oder nicht.

siehe dazu http://www.alter-nativ.net/wDeutsch/pdf/Fahreignung.pdf

nach einem Schlaganfall ist man in der regel mindestens 3 Monate krank geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so pauschal nicht sagen, jeder Schlaganfall ist anders.

Da du gezielt die Klasse 2 erwähnst, gehe ich mal davon aus, dass du beruflich LKW fährst?
Hier gibt es auch sehr restriktive Voraussetzungen, was das weitere Fahren angeht und wird in keinem Fall von heute auf morgen möglich sein. Selbst wenn du nicht mehr krank geschrieben wärst, solltest du nicht einfach wieder so in den Brummi steigen, nur weil die Fahrerlaubnis ja noch vorhanden ist.
(http://www.verkehrsportal.de/fev/anl_04.php)

Das bedeutet aber eben im Umkehrschluss nicht, dass du auch so lange krank geschrieben bist. Ist die Fahreignung z.B. nicht wieder zu erlangen, dann müsste man über weitere Schritte nachdenken.
Ich musste z.B. damals vor fast 6 Jahren dann eben eine andere Ausbildung machen, Fahrzeuge der Klasse CE dürfte ich bis heute nicht wieder fahren. (kein Schlaganfall bei mir, sondern Epilepsie)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag am besten den Arzt ein Schlaganfall muss sehr lang auskuriert werden Aber kommt auch auf die Schwere des Anfalls an Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann nur ein Arzt beantworten. Es kommt auf die Schwere des Anfalls an und wie weit du eingeschränkt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange du krankgeschrieben werden wirst, kann nur ein Arzt entscheiden. Da gibt es natürlich keine starren Richtlinien.

Ich verstehe nicht, was das mit dem Führerschein zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strolchi2014
01.03.2016, 12:37

FSK 2 ist LKW. Wahrscheinlich ist er Berufskraftfahrer.

0

Was möchtest Du wissen?