Wie lange ist man bei einer Website geblockt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

dein router ausmachen und wieder anmachen, vorher internet optionen löschen und im schlimmstenfall deine ip adresse ändern. --> dafür giebts tools, die gleichen benutzen auch hacker :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Henryy96
06.07.2011, 15:28

Du meinst so was wie no-ip?

0

Kommt drauf an welche Webseite es war. Aber mit Pech ist deine IP für immer geblockt. Als Admin würde ich sowas jedenfalls machen. Du brauchst dich da nicht wundern, wenn du andere Webseiten angreifst. Wenn du in ein Geschäft einbrichst und dich der Ladenbesitzer erwischt, bekommst du mit Sicherheit auch dauerhaft Hausverbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine DOS-Attacke ist kein Spass.

Um Überlastungen von kritischer IT-Infrastruktur zu verhindern oder solche zu begrenzen, wurden mit der Zeit einige Gegenmaßnahmen entwickelt.

Bei kleineren Überlastungen, die keinen erheblichen Datenverkehr verursachen, kann eine Dienstverweigerung mit Hilfe von einfachen Sperrlisten (siehe auch hosts-Datei) oder auch von sogenannten Firewalls, auf Basis der Herkunfts-IP-Adresse, durch den Server selbst bereits sinnvoll sein. Dabei werden Datenpakete von bekannten (unerwünschten) IP-Adressen einfach verworfen (oder umgeleitet). Das Löschen einer einzelnen IP aus einer hosts-Datei ist Arbeit die der Computertechniker verrechnet. Wie man das erkenntß - Siehe oben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was machst du für einen Scheiß??? Wenn deine IP geblockt ist musst du deinen Pc nur vom Internet entfernen und wieder verbinden und du hast eine neue IP. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sorbas48
06.07.2011, 15:07

das verlangt etwas mehr, denn meist wird gleich der ganze IP Bereich eines Providers gesperrt. Wenn der sich beim Seitenbetreiber meldet, weil auch keine anderen seiner Kunden auf die Seite zugreifen kann, dann bekommt der Provider IP und Zeitpunkt der DOS Attacke (wenn nicht schon geschehen) und dann hat man sehr gute Chancen, dass einem auch der Provider kündigt.

Für eine Bereichsperre hilft es nicht mit einer neuen IP zu starten, die liegt immer im Adressraum der eigenen Providers.

0

du bist dämlich, hast keinen proxy benutzt??? hätten dich auch verknacken können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?