Wie lange ist man auf Testosteron?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei der Frage bekomme ich ehrlich gesagt schon leichte Kopfschmerzen.... Ne, Frage: Denkst du auch ab und zu, oder lässt du nur denken? Nicht böse sein, aber das musst du dir jetzt mal gefallen lassen :-D Also, erst einmal gehe ich davon aus, wenn du von gebürtiger Frau, welche transsexuell ist, einen Transmann meinst. Da ist dann aber schon der erste Fehler, denn transsexuell ist man von Geburt an. Nicht jeder merkt es nur früh, manche brauchen ein weinig Zeit um es zu akzeptieren. Dann ist es aber keine gebürtige Frau, sondern ein gebürtiger Mann, welcher mit weiblichen Geschlechtsmerkmalen geboren wurde. Blende erst einmal alles weg, was du in der Presse liest, das ist Humbug! Man spricht auch nicht von Geschlechtsumwandlung, sondern richtiger Weise von Geschlechtsanpassung.Weil der Körper dem richtigem Geschlecht, in deinem Fall also männlich, angepasst wird. Das wird durch OPs und Hormone erreicht. Ich hoffe, du kannst folgen. Das was du bist, bist du in erster Linie im Gehirn und das ist hier dann männlich, auch wenn der Körper sonst weiblich ist. Deswegen leiden diese Menschen ja auch unter ihrem Körper, weil er nicht zum Bewusstsein passt. Von einer gebürtigen Frau zu sprechen, wäre also quasi unrichtig, auch wenn es auch von Ärtzen und Psychologen immer gesagt wird.

Jetzt kommen wir zu deiner eigentichen Frage, die du dir eigentich selber beantworten könntest. Hormone braucht jeder Mensch, wenn ein Mangel herscht, wird er krank. Wenn jetzt dieser Transmann, der ja ursprünglich Eierstöcke hatte, oder noch hat, weibliches Östrogen prodiziert/e, was er ja nicht will, da es ein weibliches Hormon ist, nimmt er Testosteron um zu vermännlichen. Das ersetzt dann quasi das Östrogen. Also ist das ja wohl vollkommen logisch, dass er sich ein Leben lang Testo spritzen muss, da er ja selber keines produzieren kann. Nachträglich wachsen ihm jedenfalls keine Hoden. Hätts du auch selber drauf kommen können, gelle? :-P Wenn es um dich gehen sollte, dann will ich dir eines auf jeden Fall sagen. Wenn du von Klein auf an dich als Junge gefühlt hast und der feste Überzeugung bist, dass du ein Junge BIST....nicht sein willst...., dann bist du wohlmöglich transsexuell. Wenn das eine neuere Sache ist, bzw der WUNSCH ein Junge zu sein, dann nicht!!!! Und dann lass die Finger davon. Habe hier schon ein junges Mädchen kennengelernt, die dachte auch ein Junge zu sein. War damals 14 und ich habe sie begleitet. Leider hat sich der Weg als Irrtum herrausgestellt, sie hatte einfach nur ein Problem mit dem "Mädchen sein". Nach 4 Jahren ist sie nun umgekehrt und liebt ihren Mädchenkörper und zieht nun liebend gerne Röcke und Kleider an. Anfangs undenkbar! Nur, sie hat schon die Personenstand und Namensänderung, durch die Hormone eine dunkle Stimme, welche nicht wieder zurück geht und einen leichten Bartwuchs, der auch nicht wieder von allein zurück geht. Kehre in dich und denke genau nach, ob es nicht vielleicht nur ein Wunsch ist, den du bereuen könntest. Ansonsten, wenn du wirklich transsexuell sein solltest, wird dir nichts anderes übrig bleiben, als den Weg zu gehen. Denn dann wird der Leidensdruck irgendwann unerträglich. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße, Kim-Sophie

transeltern 26.06.2014, 13:25

Hallo Kim,

das kann man auch freundlicher sagen. Oder wußtest Du etwa von Anfang an die richtigen Begriffe und Beschreibungen? Ich nicht. Ich mußte mich da auch erst reinarbeiten und habe früher auch mangels besseren Wissens Geschlechtsumwandlung etc. gesagt. Daß da sich jemand etwas unbeholfen oder auch falsch ausdrücken kann, wenn er sich frisch mit der Materie beschäftigt, ist doch wohl normal, da muß man nicht zickig reagieren. Sorry, Kim, aber Deine Reaktion war zickig!

Ich habe sofort gewußt was Sarah meinte. Nämlich ein Mensch, der anatomisch weiblich auf die Welt gekommen ist, als optisches Mädel geboren wurde. Guckst Du: geboren -> gebürtig, klingt doch sehr ähnlich. Also reg Dich nicht immer so auf wenn sich jemand unbeholfen ausdrückt. Und fühl Dich nicht dauernd angegriffen! Erkläre einfach wie man es richtig sagt und gut ist.

Liebe Sarah,

Kim hat es ja soweit, wenn auch leicht angezickt, erklärt. Mit "gebürtig" wird bei uns TS das beschrieben, was im Gehirn ist. Ein Frau-zu-Mann TS ist demnach gebürtig ein Mann, auch wenn die Optik weiblich ist. Bei Mann-zu-Frau TS entsprechend umgekehrt.

Ein Transmann muß lebenslänglich Hormone nehmen, geht gar nicht anders. Aber denk doch mal logisch: Was passiert wenn die Keimdrüsen weg sind? Richtig, es werden keine Sexualhormone mehr gebildet und Hoden entwickeln sich auch nicht. Ein Transmann muß also Testo nehmen, wenn er, solange die Eierstöcke noch drin sind, nicht wieder verweiblichen will bzw. nicht an Hormonmangelerscheinungen erkranken will, wenn die Eierstöcke raus sind. Die Nebennierenrinden produzieren leider nicht genug Testo, als das es für eine zweite männliche Pubertät reichen würde.

Weitere Logik: Ein Biomann produziert sein Leben lang Testo. Würde seine Hormonfabrik (Hoden) die Produktion einstellen, würde er an Hormonmangelerscheinungen erkranken. - Logisch.

Aber eigentlich ist das fast schon Grundwissen im Biounterricht, daher verwundert mich Deine Frage dann doch ein bißchen.

LG transeltern

1
Sarahdaume 26.06.2014, 19:16
@transeltern

Dankeschön und ich bin selbst verwundert aber ich bin nun 8. Klasse und wir hatten schon 4 mal das Thema Sexualkunde und noch nie würde transsexualität erwähnt. Auch wenn es eigentlich wichtig wäre

0
PlueschTiger 04.07.2014, 11:01
@transeltern
Aber eigentlich ist das fast schon Grundwissen im Biounterricht,

Auf welchem Planeten? Das ist leider wie früher Homosexualität noch ein Tabuthema und nicht alltäglich. Zudem gibt es noch weit andere Geschlechter Variationen. Mädchen die genetisch Jungen sind. Mädchen die zur Pubertät Jungen werden, Zwitter. Auch wenn jedes 10.000 Baby davon Betroffen ist, sind diese Fälle recht selten und somit für die Schule scheinbar nicht Relevant genug. Zudem müsste man sich dann auch zwangsläufig mit dem Thema auseinander setzten.

0

Was möchtest Du wissen?