Wie lange im Voraus muss der Chef sagen wann und wo ich arbeite (Außendienst)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gibt es eine Regelung bis wann der Chef sagen muss wann und wo ich arbeite?

Ja!

Der Arbeitgeber muss mit einem Vorlauf von 4 Tagen Deinen Arbeitseinsatz bestimmen.

Zwar ist das eine Regelung aus dem Teilzeit- und Befristungsgesetz TzBfG (§ 12 "Arbeit auf Abruf" Abs. 2); die Rechtsprechung wendet diese Bestimmung aber analog auf alle Fälle an, in denen der Arbeitgeber den Zeitpunkt des Arbeitseinsatzes festlegt.

Im genannten Paragraphen heißt es:

Der Arbeitnehmer ist nur zur Arbeitsleistung verpflichtet, wenn der
Arbeitgeber ihm die Lage seiner Arbeitszeit jeweils mindestens vier Tage
im Voraus mitteilt.

Davon ausgenommen sind selbstverständlich betrieblich dringend notwendige Einsätze, die akut erforderlich geworden sind und mit einer solchen Vorlaufzeit demnach überhaupt nicht angeordnet werden konnten. Dann ergibt sich die Befolgung der Anordnung aus der besonderen Treuepflicht des Arbeitnehmers dem Arbeitgeber gegenüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Familiengerd 11.10.2017, 14:47

Ergänzung:

Es gibt für bestimmte Fälle eine weitere gesetzliche Grundlage, auf die Du Dich gegebenenfalls berufen kannst:

Der Arbeitgeber kann - soweit Gesetze, arbeits- oder tarifvertragliche Vereinbarungen usw. das zulassen - u.a. Ort und Zeit des Arbeitseinsatzes bestimmen nach der Gewerbeordnung GewO § 106 "Weisungsrecht des Arbeitgebers".

Er darf dies aber ausdrücklich nur "nach billigem Ermessen", wie es in dieser Bestimmung  heißt.

Konkret bedeutet das, dass er bei seinen Anordnungen Deine
persönlichen Belange berücksichtigen und mit seinen betrieblichen Belangen abwägen muss!

Wenn Deine persönlichen Belange objektiv höher zu bewerten sind (was im Streitfall eventuell ein Gericht entscheiden müsste), als das Interesse des Arbeitgebers, Dich zu einer bestimmten Zeit einzusetzen, dann darf er seine Entscheidung nicht durchsetzen!

So weit die bloße rechtliche Situation ... Ob Du aber willens und in
der Lage bist, Dich gegebenenfalls auch streitig mit Deinem Arbeitgeber darüber auseinanderzusetzen, ist noch eine andere Frage, die ich Dir nicht beantworten kann - "Recht haben" und "Recht bekommen" sind leider viel zu oft zwei sehr verschiedene Dinge!

0

Nein, eine gesetzliche Regelung gibt es nicht.

Dass dein Chef derart rigoros über dich verfügt, ist sicher nicht von heute auf morgen gekommen, sondern hat sich entwickelt.

Es ist deine souveräne Entscheidung, ob du dir von deinem Chef derart auf der Nase herumtanzen lässt.

Du solltest einen Schnitt machen und dir in aller Ruhe überlegen, wie deine Zukunft in der Firma aussehen kann oder soll, oder welche Alternativen für dich möglich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Familiengerd 11.10.2017, 14:49

Nein, eine gesetzliche Regelung gibt es nicht.

Das ist falsch - siehe meine eigene Antwort!

1

Aber ich bekomme z.B. Sonntagabends um 21uhr per whatsapp eine Nachricht,

Die würde mich nicht erreichen. Um diese Zeit gehe ich meinem Hobby nach: Nachttauchen im Wasserturm. Das Smartphone schalte ich erst wieder ein, wenn ich mich Montag morgens an meinem Arbeitsplatz eingestempelt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gesetzliche Regelung dazu gibt es nach meinem Kenntnisstand nicht. Es gibt aber Regelungen z.B. zu Reise- und Ruhezeiten, die Dein Chef einhalten muss. Aber selbst wenn er dagegen verstoßen würde - es wird sich nichts ändern, wenn Du nicht klar sagst, dass Du einen gewissen Planungshorizont o.Ä. brauchst. Und darauf bestehst. Wenn er daraufhin mit Kündigung droht weisst Du, dass Du einen anderen Arbeitgeber brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Familiengerd 11.10.2017, 14:49

Eine gesetzliche Regelung dazu gibt es nach meinem Kenntnisstand nicht.

Doch, die gibt es - siehe meine eigene Antwort!

0

Soweit ich weiß gibt es da keine großartigen Regelungen. Mein Arbeitgeber macht das teilweise ähnlich, aber dafür hat man unterschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Familiengerd 11.10.2017, 14:51

Soweit ich weiß gibt es da keine großartigen Regelungen.

Doch, die gibt es  - siehe meine eigene Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?