Wie lange im Beruf um BWL zu studieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sei gegrüßt,

ein Dual-Studium ist zur Hälfte eine Ausbildung in einem Betrieb und die andere Hälfte ein Studium an einer Uni oder einer Fachhochschule/Fachkolleg.

Nach Deiner Ausbildung kannst Du einen normalen Studiengang in Deinen Fachgebiet anschließen, da Du mit dem Kaufmannsgehilfenbrief die Fachhochschulreife erlangst.

Viel Glück bei Deiner Berufswahl!

LuisaAG 22.04.2014, 17:26

Danke!

0

Hey Luisa,

du hast das System "Duales Studium" noch nicht ganz durchschaut :) Man muss vorher keine Ausbildung machen bzw. arbeiten, um dual studieren zu können, sondern man macht beides gleichzeitig. Ich habe mal ganz fix ein Bild gebastelt, dass das verdeutlichen soll.

Am besten ist aber, du liest dir mal ausführlich auf passenden Seiten wie http://www.wegweiser-duales-studium.de/bwl/ oder azubiyo.de die Infos durch, damit du wirklich weißt, was ein duales Studium BWL ist. Bei Fragen kannst du ja einfach hier antworten, ich probiere weiter reinzuschauen.

So funktioniert ein duales Studium - (Studium, Zukunft)
LuisaAG 23.04.2014, 12:08

Ich werde jetzt bald 16 und mache dieses Jahr meinen Realschulabschluss. Ich fange am 1. August meine Ausbildung an. Kann ich direkt nach der Ausbildung studieren?

0
mickey1992 07.05.2014, 18:06
@LuisaAG

Klar kannst du das. ZUmindest, wenn du die FH-Reife hast. Dann kannst du direkt nach der Ausbildung studieren - allerdings kommt dann kein duales Studium mehr in Frage, sondern eher ein normales. Oder sogar ein berufsbegleitendes, wenn du weiter arbeiten willst...

0

Was möchtest Du wissen?