Wie lange hat mein Noch-Ehemann nach der Scheidung Zeit mein Haus zu verlassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du alleine im Grundbuch stehst, kannst du ihn einfach vor die Tür setzen. Ohne wenn und aber. Wenn ER auch im Grundbuch steht muss er das Haus gar nicht verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baakbb
24.11.2016, 20:11

Ich stehe alleine im Grundbuch
Anlässlich der Scheidung habe ich nämlich unter § 1568a Ehewohnung im Abs.2 etwas zur unbilligen Härte gelesen (mein Noch-Mann wäre dann ja obdachlos, da ohne eigenes Einkommen):

§ 1568a Abs. (2) Ist einer der Ehegatten allein oder gemeinsam mit einem Dritten Eigentümer des Grundstücks, auf dem sich die Ehewohnung befindet, oder steht einem Ehegatten allein oder gemeinsam mit einem Dritten ein Nießbrauch, das Erbbaurecht oder ein dingliches Wohnrecht an dem Grundstück zu, so kann der andere Ehegatte die Überlassung nur verlangen, wenn dies notwendig ist, um eine unbillige Härte zu vermeiden. Entsprechendes gilt für das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht.

Kann ich ihn dann in dem Moment, wo die Scheidung rechtskräftig ist, wirklich direkt vor die Tür setzen, also Schlösser austauschen?

0

Wenn es sich um ein gemeinsames Haus handelt (beide im Grundbuch), müsste der Mann nicht ausziehen.

Stehst du allein im Grundbuch, hat der Mann bis zur Scheidung ein Wohnrecht in der (Noch-) Ehewohnung. Danach könntest du ihm die Koffer vor die Tür stellen.....

Sollte nur der Mann im Grundbuch stehen, müsstest du ausziehen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baakbb
24.11.2016, 18:24

Hallo,

ich stehe alleine im Grundbuch und weiß, dass er während der Trennungszeit noch ein Wohnrecht hat, aber meine Frage war, wie lange er nach der Scheidung Zeit hat, mein Haus zu verlassen? Kann ich ihn da wirklich direkt vor die Tür setzen, also Schlösser austauschen?

0

Um die Frage korrekt beantworten zu können,  müssten die User wissen w e m  das  Haus gehört.

 

Unabhängig davon  - ich würde mich erst scheiden lassen, wenn a l l e s  auseinandergesetzt. ist. Ggf.  spätestens 14 Tage  v o r dem Scheidungstermin als Folgesache  die "Ehewohnung" anhängig machen. Dann platzt der Scheidungstermin. Allerdings brauchst du für einen Antrag unbedingt einen Anwalt, falls Du noch keinen hast.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baakbb
24.11.2016, 18:27

Hallo,

da die Ehewohnung mein Alleineigentum ist, gibt es ja da nichts auseinanderzusetzen. Wenn dann hat mein Noch-Mann ja evtl. noch einen Zugewinnanspruch, wobei der ja auch gering ist. Auf der Immobilie sind ja auch noch Schulden und ich trage ja bisher auch allein die Kosten für die Immobilie.

0

Hallo,

im Trennungsjahr musst du deinen Noch-Ehemann im Haus dulden.

Wichtig wäre auch zu wissen, ob das Haus noch finanziert wird und wer dieses abzahlt.

Nachdem die Scheidung durch ist musst du nicht mehr warten und kannst ihn aus dem Haus verweisen, sollte er nicht an der Finanzierung beteiligt sein.

Hier nachzulesen: https://www.scheidung.de/waehrend-der-trennung-haus-und-wohnung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch sicher einen Anwalt, der kann dich am besten beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer übernimmt denn das Haus? Zahlst du ihn aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis Sie ihm einen Arschtritt geben :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?