Wie lange hat man noch wenn man 40 Aspirin nimmt?

7 Antworten

Diese Überdosierung führtnicht zwangsläufig zum Tod. Die Magenschleimhaut kann geschädigt werden, was Magenschmerzen erzeugt, aber eine Einmaldosis fürt nicht zum Magendurchbruch. Ebenfalls können die Nieren geschädigt werden, was aber auch nicht zum gleichzeitigen Tod führt. Auch die Blutungsgefahr ist stark erhöht, was allein auch nicht tödlich ist, nur bei Verletzungen kann es stärker und länger bluten. Ein hoher Blutverlust (über 1-2 Liter) kann aber tödlich sein.

Wenn sie nicht gerade äußerst unglücklich der länge nach auf die Nase fällt, und dann noch unglücklicher an ihrem eigenem Erbrochenen erstickt überlebt sie es.

Es ist aber ein 1a Hilfeschrei von ihr denn man natürlich erst nehmen sollte. Bei Aspirin passiert nicht viel, aber wer weiß ob sie nicht noch auf eine bessere Idee für sich kommt.

Da ist schleunigst Hilfe angesagt. Sollte aber natürlich professionelle Hilfe sein.

An den Tabletten direkt stirbt man nicht. Man kann an aber an den Schäden sterben, die sie verursachen. Das kann aber mehrere Tage dauern. Bei eine Überdosis sollte man ins Krankenhaus um eine Behandlung zu bekommen. Ein Tod an Schmerztablette ist sehr qualvoll und kann sich über Tage ziehen

Was möchtest Du wissen?