Wie lange hat man grundsätzlich hausverbot und wer darf es einem erteilen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, das  kann der Besitzer oder ein Angestellter. . Wenn er Ausländer ist kann er wegen Diskriminierung klagen. 

Für hausverbot braucht es keinen grund. Wer hausrecht hat kann das verbot jedem Ausprechen und muss das auch noch nicht einmal begründen. Es reicht wenn sie dachte das er etwas gemacht hat. Üblicherweise werden solche verbote für ein jahr ausgesprochen.

Anmkerung: In öffentlichen geschätsräumem benötigt es einen sachlichen grund.

Ja das ist dann so .. Eigentlich nir der geschäftsführer aber die kassirerin hat ihm bestimtm bescheid gesagt

ja aber darf er dann Vllt. noch irgendwann in den Laden hinein

0

Klar meistens ist das 1 jahr  

0

Wen die nichts gesagt hat würd ich fragen nicht das es lebenslang ist 😅

0

ok

0

Wenn er nichts gemacht hat dann bekommt er kein Hausverbot. Das hättet ihr gleich klären müssen wenn er wirklich nichts gemacht hat.

Da hast du wohl ordentlich danebengegriffen, dass du jetzt Hausverbot hast. Das Hausverbot kann befristet sein oder immer gelten!

Was möchtest Du wissen?