Wie lange hat es gebraucht, bis ihr gut tanzen konntet?

8 Antworten

Ich stehe nicht auf Standardtänze, ich tanze aus dem Bauch heraus und schmeiße alle Emotionen in meine Bewegungen rein. Tanzen ist ja letztendlich nichts weiter als Bewegung zu Rhyhmus und Musik.

Ich denke mal, dass Tanzen lernen zunächst heißt: Lernen, sich fallen zu lassen.

Ich habe mir im Laufe der Zeit diverse Stile zur jeweiligen Musik angeeignet (NDW, Breakdance, Wave, Synthpop).

Am längsten hat der Weg zum Breakdance (ohne Headspin) gedauert, etwa ½ Jahr. Dafür hat er aber auch am meisten Spaß gemacht. Denn mit der damit verbundenen Disziplin zieht man alle Blicke auf sich (Breakdance ist ja eine Mischung aus Tanz und Illusion). Ist zwar inzwischen auch schon 35 Jahre her, aber da bin ich schon stolz drauf, so etwas mal gemacht zu haben.

Hier mal ein Schnipsel aus meinem Fotoalbum:

(Quelle: privat, Foto: C.v.d.L.)

 - (Musik, Sport und Fitness, tanzen)

Dadurch dass ich Rythmusgefühl habe und auf die Tanzlehrerin gehört habe bin ich schnell gut geworden. Eine Lektion mit zwei-drei Choreografien und am Anfang zuhause üben und ich wurde sehr gut darin. Ich habe mir auch Filme von Profitänzern angeschaut um die Bewegungen besser auszuführen. Die Lehrerin hat dann nach kurzer Zeit mich auch gefragt ob ich auftreten möchte...

Um es kurz zu fassen: Nach wenigen Wochen fast wie ein Profi. ;)

(tanze seit etwa 10 Jahren Linedance)

Woher ich das weiß:Hobby

Ich tanze jetzt seit circa 4 Jahren. Habe zuerst angefangen mit Videoclip danach Modern Dance und Ballett und bin schlussendlich im Disco Dance gelandet. Ich tanze jetzt seit 1 1/2 Jahren Disco Dance und davon 1 Jahr bereits international erfolgreich auf Wettkämpfen. Mein Fazit daraus ist, dass du dir echt den Arsch aufreißen musst wenn du es tue as bringen willst. Sei wissbegierig und lass dir Sachen zeigen und übe alles Zuhause. Wenn du wirklich gut werden willst dann mach viel zusätzlich zum Tanzunterricht in deiner Schule. Erstell dir ein Workout und Strechingplan und übe die Schritte jeden Tag physisch oder mental. Mentales Training hilft auch viel. Mein Trainer sagt immer dass man sich dadurch auch steigert also mach dir Musik an und schließ deine Augen und stell dir vor wie du die Choreo tanzt. Weiterhin hat es mir viel geholfen mich mit der Anatomie des Körpers zu beschäftigen um bei Drehungen oder Sprüngen eine bessere Mitte zu finden.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
  1. Balboa und West Coast Swing
  2. 3 Jahre; nun tanze ich seit 5 Jahren diese Tänze und lerne immer noch weiter, besuche Workshops und Veranstaltungen im In- und Ausland, die von ganz tollen Lehrern unterrichtet werden.
Woher ich das weiß:Hobby – tanze seit nunmehr 7 Jahren Swing (Balboa, WCS, Boogie)

Ich mache Ballett. Ich habe mit 2 angefangen. Natürlich war das am Anfang kein Ballett ich hab dann auch mit 10 aufgehört. Mit 12 bin ich dann zum richtogen ballett gegangen. Am Anfang kannte ich natürlich noch nicht alle Regeln. Aber als ichsie kannte wurde ich innerhalb kürzester Zeit richtig gut. Nach einem halben kahr konnte ich schon 20 Fouettes. Mig Hiphop konnte ich dir nicht helfen

Was möchtest Du wissen?