Wie lange hat ein Mann mit solchen Erkrankungen noch zu leben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nehman wir mal an, das Du es bist. Lass Dir vom Arzt eine fachliche Antwort geben.

Diabetes kann auf die Nieren und Leber gehen, Alkohol geht auf die Leber. Diebetes kann Gefässe beschädigen und Nerven zerstören, meist zuerst in den Füssen. Rauchen geht auf die Gefässe, die Arterien und besonders gern in die Beine. Amputation ist später wahrscheinlich.

Bluthochdruck kommt vermutlich von verstopften Arterien, ein Zusammenspiel von Diabetes, Rauchen und Cholesterin. Herzinfarkt und Schlaganfall sind die möglichen Folgen.

Wenn Du aufhörst zu rauchen und zu trinken, kann die Leber sich eventuell regenerieren, zumindest teilweise, kommt drauf an wie stark Hepatitis B sich auswirkt. Nieren können sich nicht regenerieren.

Gefässschädigungen können nicht rückgängig gemacht werden, können aber gestoppt werden. Erblindung kann verhindert werden.

Bei entsprechender Ernährungsweise inklusive Nahrungsergänzungsmittel (Vitamin K2) könnte der Grossteil der Ablagerungen in den Arterien wieder entfernt werden und damit Bluthochdruck gesenkt und die Herzfunktion verbessert und geschützt werden.

Allerdings musst Du das wollen, sonst geb ich Dir nicht mehr lang. Sicher kann es je nach Robustheit etwas länger gehen, schön wirds sicher nicht.

Das ist jedenfalls meine persönliche Meinung dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfd18
10.02.2016, 18:23

Ich bin nicht die Person 😅 aber trotzdem danke für deine Antwort :)

0

Mein Vater war schön mit 24 Alkoholiker, mit 32 hochgradig Alkoholkrank und ist 60 geworden. Geraucht hat er bestimmt noch mehr. Alkoholiker sterben früh, aber nicht extrem früh! Es ist ein langes leiden! Ich habe als Sozialpädoge in einen Heim für Langzeitalkoholkranke gearbeitet, da waren sehr viele schon 30-40 Jahre erkrankt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stellst du die Frage als Angehöriger oder Freund dieses Mannes? Wenn die nahestehenden Menschen sich um den Alkoholiker derartige Sorgen machen, dann sind sie genauso wie der Alkoholiker gefährdet, zu früh zu sterben!

Schau mal nach einer Al-Anon Gruppe. Das ist eine Selbsthilfegemeinschaft für Menschen, die durch das Alkohol trinken eines nahestehenden Menschen Probleme haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du das? Lass dir von einem Arzt eine FachlichE Antwort geben Nur 1 von mir ( als laie) Solltest du so einen Lebenswandel führen würde ich den noch mal GRUNDLEGEND überdenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfd18
11.02.2016, 05:54

Nein das bin ich nicht, sondern der Vater einer Freundin

0

Hallo!

Wie kommst du auf diese Frage? Schon allein der logische Verstand sagt, dass dir das niemand sagen kann!

Es gibt viele Menschen die die selben oder ähnliche Probleme haben, rauchen und nicht "nur" 2 Päckchen, saufen und nicht "nur" täglich 3 Bier und werden trotzdem uralt. Nichtmal ein Arzt kann dir deine Fragen beantworten!

Tut mir leid aber hier kann dir niemand halfen!

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lässt sich nicht sagen.

Aber die Wahrscheinlichkeit, dass er besonders alt wird ist nicht hoch.

Aber er kann auch 120 werden, theoretisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

guck dir Keith Richards an... Lemmy Kilmister ist 70 geworden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er täglich ein Joghurt isst, kann er 225 werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen, aber lebenswandelbedingt hat er auf jeden Fall eine statistisch niedrige Chance wirklich alt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?