Wie lange halten Zigarren im Humidor bzw in ihrer Kiste

2 Antworten

Hallo IrishLuck,

wenn es sich um karibische Longfiller handelt (Kuba, Dom.-Rep, Honduras, Nicaragua), so müssen Cigarren im Humidor bei einer rel. Luftfeuchtigkeit von 68-72 % gelagert werden. In diesem Zustand können Cigarren mehrere Jahrzehnte überleben. Die ersten 10 Lagerungsjahre, kann der Geschmack sogar noch zunehmen und sich verbessern - jedenfalls verändert er sich kontinuierlich leicht - daher lagern viele Aficionados besondere Cigarren absichtlich über viele Jahre um Veränderungen erleben zu können. Hat eine Cigarre einmal ca. 30 Jahre überschritten, schmeckt sie allmählich allerdings in der Regel nur noch nach heißer Luft. Deine Cigarren, sind also im "besten Alter" - allerdings wie gesagt, vorrausgesetzt, sie wurden immer korrekt in einem Humidor gelagert. Für die Langzeitlagerung, kann der Wert der rel. Luftfeuchtigkeit auch abgesenkt werden - es schadet den Cigarren dann nicht, wenn der Wert nicht längere Zeit unter 50 % rel. Luftfeuchtigkeit kommt. Die Cigarren müssen aber, bevor sie geraucht werden, wieder auf 68 - 72 % gebracht werden, hierfür sind einige Wochen notwendig. Sinkt der Wert jedoch längere Zeit auf unter 50 %, denn trocknen die Aromen (umgangssprachl. ätherische Öle genannt) in den Cigarren aus - die Cigarre ist somit um das gebracht, was sie einmal geboten hat. Natürlich kann auch eine solche Cigarre wieder nachbefeuchtet werden, den urprünglichen Geschmack hat sie aber verloren, da sie einmal ausgetrocknet war - sie wird eher langweilig schmecken - wegschmeißen muß man sie aber auch nicht unbedingt. Anders sieht es aus, wenn die Cigarre bei Werten von über 75 % gelagert wurde (ohne Humidor jedoch in unseren Breitengraden recht unwahrscheinlich) - dann verschimmelt sie und ist kaputt.

Sollte es sich nicht um karibische Longfillercigarren handeln, sondern z. B. um maschinengefertigte Shortfiller z. B. aus Brasilien oder Sumatra, so ist die Pflege etwas leichter: diesen Cigarren reicht ein Klima von ca. 60 % rel. Luftfeuchtigkeit - sie trocknen auch bei niedrigeren Werten nicht so schnell aus - irgendwo ist aber auch eine Grenze - aber solche Cigarren werden nicht in einem Humidor gelagert, sondern ganz normal im Schrank - bei zu trockner Luft kann man in die Cigarrenkiste gelegtentlich mal einen Befeuchter legen - das wars.

Falls Du nicht weißt was für Cigarren Du besitzt: oft steht auf der Bauchbinde die Herkunft -außerdem sind Longfillercigarren stets handgefertigt, somit wird dies i. d. R. ebenfalls auf der Bauchbinde englisch "Hand Made" - meist jedoch spanisch "Hecho a mano" dokumentiert.

Falls Du noch Fragen hast - antworte einfach - ich hoffe daß ich dran denke und die nächste Zeit gelegentlich hier vorbeischaue...

Ebenso wie es für beschädigte Festplatten einen Spezialservice gibt, gibt es auch Leute, die sich auf das Wiederbeleben alter Zigarren spezialisert haben. Ob die Deine Zigarren wieder hin kriegen, hängt davon ab, was für welche es sind Holländische Trockensaaten oder karibische Longfiller) und wo sie denn lagen (im Keller oder auf der Heizung)

Hubert

Was möchtest Du wissen?