Wie lange halten Sicherungen Überlast aus?

8 Antworten

Wenn es eine Sicherung ist, wird sie nicht rauchen.

Die Auslösung einzelner Sicherungen hängt von der Charakteristik ab, dazu gibt es dann "Auslösekennlinien" sowohl für Schmelzsicherungen, wie auch für Sicherungsautomaten / Leitungsschutzschalter, ... .

Hier eine komplette Ausarbeitung zum Thema:

http://www.moeller.net/binary/ver_techpapers/ver943de.pdf

Weitere Beispiele für "Sicherungskennlinien":

https://de.wikipedia.org/wiki/Leitungsschutzschalter

http://electricalsector.eaton.com/content/MOEMCurveSelectDE

Alternativ:

Direkt im Datenblatt Deiner "Sicherung" nachschauen.

Beim Nennstrom darf keine Sicherung abschalten. Das Verhalten bei Überstrom ist durch Kennlinien festgelegt. Es kommt dabei auf die Bauart und den Nennstrom an. Die DO-Kennlinien findest du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schmelzsicherung

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Lehre und 40 Jahre Berufserfahrung

Theoretisch nie.

Nun sind Sicherungen keine Präzisionsteile, die bei exakt dem aufgedruckten Wert durchbrennen. Aus dem Grund sollten Sicherungen nur mit 80% des zulässigen Wertes dauerhaft belastet werden.

Wie schnell eine Sicherung bei Überlastung auslöst, hängt von ihrer Auslösecharakteristik ab. Zu rauchen beginnt da nichts. Irgendwann brennt sie durch.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was bezeichnest du als Sicherung. Einen Sicherungsautomat = Leitungsschutzschalter oder eine Schmelzsicherung. Um dazu eine Aussge machen zu können braucht man die Daten dieser Bauteile.

Eine 10A-Sicherung, die mit 10A belastet wird, brennt gar nicht durch, da kein Überstrom vorliegt.

Aber auch bei 10,00001A ist nicht sofort aus.

Für Sicherungsautomaten gelten solche Kennlinien (je nachdem, welche Charakteristik):

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/bd/Standard-Ausl%C3%B6sekennlinie.svg/220px-Standard-Ausl%C3%B6sekennlinie.svg.png

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich schon mehrere Jahre damit.

Was möchtest Du wissen?