Wie lange hält sich Leinöl nach dem Öffnen?

8 Antworten

Mit jeder Öffnung gelangt Sauerstoff in die Flasche. Sauerstoff und Licht beschleunigen wahnsinnig viel die Oxidationsreaktion (ranzig Werden gleich hoch toxisch) des Öls und das gilt für jede Art Öl, daher flüßige Öle optimal in Kühlschrank aufbewahren. Kühle Temperaturen verlangsamen die oxidative Reaktionen. Leinöl oxidiert besonders schnell aufgrund der Zusammensetzung. 100% pures Leinöl sollte auch im Geschäft im Kühlschrank aufbewahrt werden. So erkennt man welches Öl von guter Qualität ist. ´wenige Tage´ heißt für mich unter einer Woche. Von Auflockerung habe ich beim Leinöl noch nie gehört. Beim Olivenöl doch, aber das ist ein Qualitätsmerkmal und völlig harmlos.

So, hier mal das neueste zu Leinöl.

Ich habe eines gekauft das allen aussagen wiederspricht. Die Flasche ist zirca vier Monate alt und offen im Kühlschrank gelagert. Immernoch ist das Öl goldgelb und klar, hat noch den leicht nussigen Geschmack. Die Flasche ist beim rausholen immer beschlagen und gut kalt.

 Also der Kühlschrank ist auf mittlere Temperatur bei eindrittel Auslastung. 

Also ich weiß mit ziemlicher Sicherheit, dass Leinöl nicht ewig haltbar ist. Es ist ein Produkt, dass sehr zur Oxidation neigt. Man sollte darauf achten, dass man möglichst eines kauft, dass unter Ausschluss von Sauerstoff und Licht gepresst und abgefüllt wurde. Frische ist dabei ganz wichtig. Eine angebrochene Flasche sollte man in etwa 3-4 Wochen verbraucht haben, denn sonst verliert es die guten Eigenschaften, die so ein Leinöl hat. Außerdem wird es bitter, wenn es zu lange auf ist. Habe ne ganz gute Quelle für Leinöl im Internet gefunden. Die Fa. Budwig hat ganz gutes Öl.

ein guter Tipp ist das man das Leinöl auch im Gefrierfach lagern kann, dann hält es viel länger

Die Lebensmittelvorschriften in Deutschland sind (zum Glück ?) sehr streng, es gibt also keinen Grund zur Panik, wenn ein Mindesthaltbarkeitsdatum um wenige Tage überschritten ist.

"Innerhalb weniger Tage" im Kühlschrank würde ich bei Leinöl als "unter 10 Tagen" werten (Und ich bin selbst empfindlich, was verderbliche Lebensmittel angeht).

Sollten Sie das Öl vorraussichtlich seltener gebrauchen, hilft eventuell einfrieren.

Die Lebensmittelvorschriften sind streng für Sauberkeit, leider NICHT "für" Gifte, Lebensmittelzusätze, das war in der DDR viel "reiner".

LG

0

Was möchtest Du wissen?