Wie lange hält sein Millionen-Lottogewinn?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ein Gewinn von 1,4 Mio kann das ganze Leben lang reichen. 

Nur, wenn ich das hier lese, dann wird hier recht schnell Schluss sein. Bis zum Lebensende reicht das sicherlich nicht. 

Die Wohnung und den Porsche sehe ich nicht als das ganz große Problem an. Hier stehen ja Werte dahinter, die letztlich auch wieder zu Geld gemacht werden können. 

Was er aber einfach so verjuxt, ist schlicht und ergreifend weg. Wenn er "nur" 100.000 € im Jahr verballert, wird in 14 Jahren nichts mehr da sein. 

Wenn man sich mal an diesen Lebensstil gewöhnt hat, dann fällt es unglaublich schwer, wieder mit einem "normalen" Budget auszukommen. 

Der Betrag reicht definitiv nicht, um seinen Job zu kündigen un auf "dicke Hose" zu machen. 

Das Geld wird sehr schnell weg sein. Andere haben es schon ausgerechnet. 

WENN dein Freund nun seinen Porsche verkauft, sich ein vernünftiges Auto kauft (oder U-Bahn fährt), und aufhört mit den Partys, bei denen er für alle bezahlt, sieht es nicht ganz so finster aus.

Dann könnte er noch einige kleinere Apartments kaufen, die er vermietet. Und bei der Bahn fragen, ob sie ihn nicht doch wieder nehmen, evtl. halbtags.

Aber so, wie das jetzt läuft, geht das nicht mehr lange gut.

550.000 hat er für Wohnung und Auto ausgegeben. Bleiben noch 850.000.

130 mal im Jahr gibt er mindestens einen Tausender fürs Ausgehen aus.

Wenn er für die Wohnung noch 500 Euro pro Monat Wohngeld zahlen muss, sind das 6000 im Jahr.

Wir wissen also von ca 136.000 Euro Ausgaben im Jahr und vermuten mal, dass noch mal ca 70.000 Euro dazukommen, wenn man ein wenig tankt und das Auto nicht auf dem Hof steht oder mal was zu Essen kauft.

Das hält im besten Fall fünf Jahre.

Und dann sieht es sehr finster aus. Rabenstockschwarzfinster.

Wenn ich das so lese, ist das Unvernuft pur.

Ich hätte mir die Summe strukturiert in

- in Jahresfrist frei verfügbare Mittel

- Teilbetrag für planmäßig gestaffelte sinnvolle Anschaffungen

- langfristig investierte Mittel mit Abwurf einer jährlichen Rendite

So kann man ohne zu arbeiten bodenständig ganz gut leben.

Günter

Liebe/r ZombieA19

Es ist schwierig dir einen genauen Rat zu geben da die Community (wir) deinen Freund nicht kennen bzw. wir deine Situation nicht kennen. Bitte beachte dazu die gutefrage.net Richtlinien.

Ich lebe immer mit dem Motto: Sollte ich jemals DEN Gewinn im Lotto machen gehe ich weiter Vollzeit arbeiten. Denn deinem Freund wird es bald so wie mir in meinen Kühnsten Ängsten mit Lotto Gewinn gehen.

1. Das Geld von ihm reicht noch ca. 1 Jahr. (Reine Schätzung)

2. Wenn das Geld alle ist muss er wieder arbeiten gehen. Da er mehr oder minder dann 1 Jahr nicht gearbeitet hat, hat er: Keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld, Kein Arbeitgeber wird ihn nehmen, da er zu lange arbeitslos war.

Kurz gesagt: Er ist auf dem besten Wege auf der Straße zu landen.

Ich glaube mit Deinen Vermutungen könntest Du recht haben.Das Geld ist schneller weg wie man denkt.Selbst bei so einer Summe ist nicht gesagt,daß man bis ans Lebensende genug hat,wenn man den Überblick verliert.

Wenn er weiter jeden Tag 1000 € ausgibt, ist nach spätestens 4 Jahren Schluss.

Natürlich vorausgesetzt, dass du hier nicht rum spinnst

Zur Not vermietet er die Wohnung, von den Einnahmen kannste ein normales Leben führen ;)

Es ist nun mal so, daß mit geschenkten oder gewonnenen Geld leichtfertiger und unüberlegter umgegangen wird als mit Geld, das man sich sauer verdienen mußte.

Nach Deiner Schilderung wird das Geld nicht lange reichen. Das Einzige, was mir noch ein wenig Hoffnung macht, daß der Porsche nur gebraucht war.

Aber ich wage mal die Prognose: Das Geld reicht nicht lange.


Hi,

1,4 Millionen hört sich viel an - ist es aber letztendlich nicht. Also leben bis ans Ende...Das kann man mit 1,4 Millionen vergessen. Kann man machen, jedoch muss man zusätzliche Einnahmen noch haben.

Wenn er so weitermacht, wird sein Gewinn schon in wenigen Monaten futsch sein oder spätestens nach 2 Jahren.

LG


Also wenn ich mit den 1,4 Mio 5-10 Wohnungen kaufe und die vermiete kann ich damit sehr sehr gut leben...

0

In der Diskussion vermisse ich das Wort "Finanzamt" oder "Steuern".

Er hat den kompletten Gewinn steuerfrei bekommen (wenn es in Deutschland war) und es gibt keine Pflicht etwas zu versteuern. Lediglich zukünftige Einnahmen aus dem Gewinn (Zinsen, Dividenten, Aktiengewinne, Mieteinnahmen, etc.) muss er versteuern.

0

Tja und da siehst du das Problem an der Sache....

Hätte er sich ein Haus gekauft + "zweckmäßiges" Auto wie z.B. Porsche Cayenne dann hätte er sein leben locker mit einem halbtagsjob genießen können als wenn er 3k/monat verdient hätte

aber ja wenn er so weiter macht und das geld ausgeht dann wird es so ablaufen

-> partys vorbei

-> kein job = kein geld

-> zwangsvollstrecker

-> alles weg

Was möchtest Du wissen?