Wie lange hält nicht fachgerecht gelagerte Munition?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Munition kann aus verschiedenen Lagerungsfehlern nicht funktionieren. Dabei spielen neben Korrosion auch starke Temperatureinflüsse eine Rolle.

Bei Korrosion und sonstigen Fehlern im Hülsenmaterial kann es vorkommen das diese entweder garnicht oder nur schwer ins Patronenlager geführt werden. Ein weiteres Problem ist das Hülsen beim Schuss aufreissen und damit das Patronenlager beschädigen. Dies beschädigt auf lange hinsicht die Waffe. Zudem sind gerissene Hülsen nur schwer aus dem Patronenlager zu entfernen.

Ein weiteres Problem ist das Pulver. Ist dieses zu hohen Temperaturen ( ab 50-60°C ) ausgesetzt kann es einen dauerhaften Schaden erleiden. Dadurch brennt es ungleichmäßig ab und es entstehen unterschiedliche Mündungsgeschwindigkeiten wodurch die Präzision stark leidet.

Beim ersten Einsatz der Bundeswehr in Afrika kam dieses Problem vor, da die Betonkästen in der die Munition gelagert war nicht ausreichend gekühlt wurden.

Im Schlimmsten Fall sprengt sich die Waffe beim Schuss selbst bzw. Gas entweicht an den falschen Stellen der Hülse und der Druck bläst dem Schützen ins Gesicht. Bei den meisten Waffen wird eine solche Fehlfunktion durch speziell angeordnete Entlastungsbohrungen vermindert, kann jedoch auch gefährlich sein.

Im Großen und Ganzen ist Munition jedoch sehr lange haltbar. bei halbwegs guter Lagerung ist diese auch noch nach 100 Jahren gut verwendbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch heute noch kann man Munition aus Armeebeständen des 2. Weltkriegs kaufen (8 x 57 Mauser, US .306, Brit. .303) und die funktioniert immer noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk doch mal an die Mun und Bomben aus den beiden Weltkriegen. Die ist NICHT Fachgerecht gelagert, und selbst heute noch teilweise "scharf".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Mun nicht direkt der Witterung ausgesetzt war sind 10, 20, 30 Jahre kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich ja. Es existiert ja auch nicht fachgerecht gelagerte Munition aus dem Zweiten Weltkrieg, die noch funktioniert.

Bei Gewehren ist es etwas anderes. Wenn da z.B. der Verschluss durch Rost blockiert ist, geht gar nichts mehr.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja kommt drauf an was du unter "nicht fachgerecht verstehst". Wenn die Dinger irgendwo im Salzwasser liegen gehen die viel schneller kaputt als in irgendjemandes Schrank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte mal etwas ältere Munition, die nach Abzug erst mit Verzögerung gezündet hat. Das hatte ich noch nie erlebt, Munition wurde fachgerecht gelagert.

Zündfähig war sie aber auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?