Wie lange hält ein Dach das reetgedeckt ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt natürlich auch von der Lage des Hauses und der Nähe etwa zu Laubbäumen ab.

Ein Reetdach muss alle fünf Jahre mal "nachgesehen" und ausgebessert werden, alle zwanzig Jahre ist eine grössere Überholung fällig und wenn das alles immer rechtzeitig und ordentlich gemacht wird, dann - und NUR dann - hält das Dach vielleicht 80 Jahre.

Ausserdem gibt es heute noch zusätzlich das Problem, dass durch die Überdüngung der Felder und damit der Gewässer das Reet in Deutschland schon lange nichts mehr taugt - da ist das Dach schon nach zehn Jahren spätestens hinüber - und auch am Plattensee und in Afrika, woher Reet heute häufig kommt, wird die Qualität ständig schlechter.

Wir leben in einem Reetdachhaus, das Dach wurde 1993 zuletzt neu eingedeckt. Durch 9 100jährige Eichenbäume ist das Dach total vermoost, sodass wir es jährlich abharken müssen. Es ist aber noch sehr dick und wir hoffen schon noch das es 30 - 35 Jahre durchhält. Ansonnsten ist das Wohnklima herrlich im Sommer wunderbar kühl und im Winter kuschelig warm. Allerdings fühlen sich auch Marder und Co. bei uns sehr wohl.

So wie ich weiß können Sie auch 40 bis 50 Jahre halten. Allerbeste Qualität!

Hier findest du die genaue Antwort: http://www.hiss-reet.de/bauen-mit-reet/reetdach/architektur/haltbarkeit.html#reetalter

Was möchtest Du wissen?