Wie lange habe ich zeit um eine Ehe anulieren zu lassen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In Guten wie in Schlechten Zeiten ! Mach ne Ehetherapie wenn du sie jetzt schon brauchst ! Nicht alle Zeiten in der EHE sind rosig ! Wie stark eine Ehe ist hängt von den schwierigen Zeiten ab - die man gemeinsam bewältigt !

Es müssen auf jeden Fall schwerwiegende seelische Vorkommnisse, also extreme Ausnahmefälle vorliegen, um diesen Schritt umsetzen zu können. Verheimlichte Vorstrafen oder uneheliche Kinder, die vor der Eheschließung nicht genannt wurden können weitere Gründe für eine Annullierung einer Ehe sein. In jedem Fall muss ein Antrag auf Annullierung gestellt werden.
http://www.eurogrube.de/geld-und-finanzen/ehe-annulieren.htm

Alex1608 26.11.2008, 10:27

Ich würde aber sicherheitshalber nachfragen, da die Umstände (Alkohol...) ja anders als vor der Hochzeit sind. Da könnte man fast von "arglistiger Täuschung" oder "Vorspiegelung falscher Gefühle und Tatsachen" sprechen

0
Mariposa68 26.11.2008, 10:28
@Alex1608

Kommt drauf an, wie lange sie zusammen waren bevor sie geheiratet haben.

0
Guppy194 26.11.2008, 10:52
@Mariposa68

Bei einer arglistigen Täuschung ist das Verschweigen allein keine Täuschungshandlung; es muss noch dazukommen eine Offenbarungspflicht, d.h. wenn also der andere Ehepartner erkennbar Wert auf die Mitteilung eines bestimmten Verhaltens legt, dann muss offenbart werden, ansonsten nicht; dann liegt auch keine argl. Täuschung vor.

0

Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch ist eine Annulierung / Aufhebung einer Ehe nur möglich, wenn: ein Ehegatte bei der Eheschließung nicht volljährig war; ein Ehegatte bei der Eheschließung geschäftsunfähig war; ein Ehegatte, der eine Ehe eingehen will, noch mit einer dritten Person verheiratet ist (Doppelehe); wenn ein Verwandtschaftsverhältnis in gerader Linie (Kinder – Eltern) sowie zwischen voll- und halbbürtigen Geschwistern besteht; ein Verwandtschaftsverhältnis in gerader Linie durch Annahme als Kind begründet wurde; ein Ehegatte sich bei der Eheschließung im Zustande der Bewusstlosigkeit oder vorübergehende Störung der Geistestätigkeit befand; ein Ehegatte bei der Eheschließung nicht gewusst hat, dass es sich um eine Eheschließung handelt; ein Ehegatte zur Eingehung der Ehe durch arglistische Täuschung über solche Umstände bestimmt worden ist, die ihn bei Kenntnis der Sachlage und bei richtiger Würdigung des Wesens der Ehe vor der Eingehung der Ehe abgehalten hätten; ein Ehegatte zur Eingehung der Ehe widerrechtlich durch Drohung bestimmt worden ist; beide Ehegatten sich bei der Eheschließung darüber einig waren, dass sie eine eheliche Lebensgemeinschaft nicht begründen wollen.

Und das hast Du vorher nicht gemerkt? Ich glaube eine Ehe kann man nur bis 8 Tage nach der Eheschließung annulieren lassen. Danach nur die klassische Scheidung. Hoffentlich hast du dardurch nicht zu viel Geld und andere materielle verloren. Wünsch dir alles Gute auf Deinem weiteren Weg.

HansJuergenW 26.11.2008, 10:31

So weit ich weiß stimmt das nicht: es gibt dafür keine Frist.

Die Aussichten auf eine erfolgreiche Annullierung sind aber bei dir m.E. nicht gegeben.

0
Guppy194 26.11.2008, 10:45

bitte beachten: die Antragsfrist beträgt ein Jahr ab ´Kenntnis des Grundes; wenn man den Grund also z.B. erst nach zehn Jahren feststellt, läuft ab dann die Frist (1317 BGB)

0

Hier geht nur Scheidung - Alkoholismus ist kein Grund für eine Annulierung.

zum Anwalt und Scheidung einreichen. Vielleicht wacht er dann doch noch auf!

Was möchtest Du wissen?