Wie lange hab ich Zeit mich beim Arbeitsamt Arbeitslos zu melden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

FALSCH!!!

du musst dich in dem moment arbeitslos bzw. arbeitssuchend melden in dem du erfährst das du arbeitslos werden könntest. sprich bei einem befristeten vertrag 3 monate vorher, bekommst du heute eine kündigung zum märz dann sofort heute, wirst du von heute auf morgen fristlos gekündigt dann am ersten tag deiner arbeitslosigkeit usw.

sobald du dich verspätet alos meldest und nicht sehr gut begründen kannst warum du dich nicht pünktlich gemeldet hast bekommst du eine speerzeit in deinen leistungen (ca. 4 wochen)

''bekommst du eine speerzeit in deinen leistungen (ca. 4 wochen)''

  • Wie kommst du auf 4 Wochen?

Man bekommt bei verspäteter Arbeitssuchendmeldung eine Sperrzeit von 1 Woche.

0
@bitmap

die speerzeit variiert, 4 wochen wären z.b. wenn man schon länger von der kündigung weiß aber erst nach der kündigung sich meldet

0

Und Sperrzeit, heißt dass dein Anspruch für diese Zeit weg ist. Der wird also nicht etwa nur nach hinten verlegt.

0

Gar nichts. Du musst dich UNVERZÜGLICH arbeitsuchend melden, wenn du von deiner bevorstehenden Kündigung erfährst. Also u. U. sogar noch bevor die Kündigung ausgesprochen wird. Am ersten Tag der Arbeitslosigkeit ist dann der Antrittsbesuch im Arbeitsamt zwingend. Es wird grundsätzlich nichts nachgezahlt. Du riskierst zusätzlich eine Sperre, wegen mangelnder Mithilfe. Dun brauchst schon eine gute Begründung, warum du dich verspätet meldest. Nicht Wissen gehört nicht zu den GUTEN Begründungen.

Könnten Sie mir evtl. auch eine Frage beantworten?

Mein Altersteilzeitvertrag läuft am 31.10.17 aus und ich habe mich erst am 14.08.17 arbeitslos gemeldet. Ich war davon ausgegangen, dass ich diese drei Monate nicht einhalten muss, da es sich hier ja um keine Kündigung oder einen befristeten Vertrag handelt.Es handelt sich ja lediglich um eine Vereinbarung. Hätte ich mich gleich 2009 arbeitslos gemeldet, wären die Daten wohl nicht mehr verfügbar. Zudem war mir 2009 auch noch nicht klar, dass sich die entengesetze 2014 ändern würden.

0
@sielimaus

Mit einer Änderung der Rentengesetze muss man immer rechnen.

Diese werden ja auch nicht "im stillen Kämmerlein" beschlossen, sondern veröffentlicht.

Wenn man davon betroffen ist, muss man sich schon selbst darum kümmern, auf dem laufenden zu bleiben.

Wenn dieser Vertrag ausläuft, musst du ja sowieso den Rentenantrag stellen. Ob du noch Anspruch auf AlG 1 hast, ist eine andere Frage.

Mit einer Rentennachzahlung würde das ohnehin verrechnet.

0

du mußt dich sofort arbeitlos melden, wenn du die Kündigung bekommen hast. In der Arbeitsbescheinigung muß dein letzter Arbeitgeber angeben, wann du die Kündigung bekommen hast. Er muß dich auch darauf aufmerksam machen, dich sofort beim Arbeitsamt zu melden.

Was möchtest Du wissen?