Wie lange gewährt die Autovision Zeitarbeit den Sonderurlaubstag wegen Umzug?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schau doch mal im Arbeitsvertrag ob ein entsprechender Tarifvertrag oder auch, sollte es einen Betriebsrat geben, eine Betriebsvereinbarung Anwendung findet.

Wenn es keine Regelung im Arbeitsvertrag gibt, keine Betriebsvereibarung existiert und auch kein Tarifvertrag Anwendung findet, regelt das der § 616 (Vorübergehende Verhinderung) BGB.

Dieser sagt (vereinfacht ausgedrückt), dass ein AN seine Ansprüche auf Bezahlung nicht verliert, wenn er für wenige Tage verhindert ist zu arbeiten. Hier fallen z.B. Tod naher Angehöriger, Hochzeit (eigene, Kinder), Niederkunft der Ehefrau oder Lebenspartnerin oder auch Umzug darunter.

Der Anspruch auf die freien Tage besteht auf alle Fälle. Ob der AG diese aber bezahlen muss, hängt davon ab ob im Arbeitsvertrag z.B. steht: "Der Anspruch auf bezahlte Freistellung nach § 616 BGB ist abgedungen." Hier bekommt der AN zwar die freien Tage, diese werden vom AG aber nicht bezahlt.

Du solltest Dir jetzt zuerst noch einmal den Arbeitsvertrag genau anschauen. Gilt ein Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung, muss diese(r) für die AN einsichtbar sein. Entweder nochmal im Personalbüro danach fragen oder zum Betriebsrat gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solcher Sonderurlaub ist in der Regel nicht im AV sondern im Tarifvertrag geregelt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
20.11.2015, 06:09

@Maximilian112:

Es gibt leider sehr viele Betriebe die nicht tarifgebunden sind. Sonderurlaub wird also sehr oft im Arbeitsvertrag oder auch in Betriebsvereinbarungen geregelt. Ansonsten gilt § 616 BGB (der auch vertraglich abgedungen werden kann)

2

Was möchtest Du wissen?