Wie lange dürfen wir renovieren(laminat schneiden und legen)?

11 Antworten

Deine Frage ist der völlig falsche Ansatz. Bei solchen Gelegenheiten greifen andere Mechanismen, wesentlich effizienter, als der Ruf nach Hausordnungen und dem Mietrecht.

Glaubst du ein Nachbar ärgert sich weniger über den Krach, wenn du ihm den Paragraphen nennen kannst, der die allgemein die Ruhezeiten im BGB regelt?

Und ich bin sicher, wenn du abends, geschafft von der Arbeit, nur noch relaxen willst, und musst die stundenlang das Gejaule einer viel zu schwachen Bohrmaschine anhören, die einfach nicht in den Beton der Decke will, geht dir das auch auf den Sack. Das ist eben so. Und wenn die Stadt tagelang die Straße mit Presslufthämmern bearbeitet, dann ist es auch egal, welche Uhrzeit wir haben. Es nervt einfach nur.

Gerade in einer Hausgemeinschaft, sind solche kleinen Machtspielchen pures Gift. Zum Schluss geht es nicht mehr ums Laminat oder um eine Ruhestörung, sindern nur noch darum, wer seine Interessen durchsetzt. Überlastete Gerichte, die sich leider um Pille-Palle Streitigkeiten unter Nachbarn genauso bearbeiten müssen, wie die wichtigen Dingen im Leben, belegen doch unmissverständlich um was es geht.

Die Frage, die im Vordergrund stehen sollte ist doch: Muss der Staat wirklich alles bis ins Kleinste regeln, vorschreiben und Entscheidungen für mündige Bürger treffen. Das kann doch wirklich keiner wollen.

Im Übrigen gibt es ja auch bereits Regelungen, wer was wann und wie darf - oder eben nicht. Du solltest diese gesetzlichen Bestimmungen jedoch als Richtlinie, bzw. Orientierung begreifen und nicht als als staatlichen Rückenwind und Bestätigung dafür, dass du nichts falsch machst.

Wie komplex die Zusammenhänge sein können, kannst du dir hier einmal ansehen:

https://www.anwalt.org/ruhestoerung/

Im Übrigen hättest du dir diese Informationen aber einfach selbst beschaffen können. Wenn die gesetzlichen Bestimmungen zur Ruhestörung nicht im DIN A3-Format im Treppenhaus hängen, musst du ggf. auch mal googlen?!

Nachdem du dich jetzt ein wenig über die gesetzlichen Bestimmungen informieren konntest und sich auch noch niemand beim Ordnungsamt, bzw. der Polizei beschwert zu haben scheint, ist ja auch (so hoffe ich) nichts dramatisches passiert. Bist du jetzt erst in das Haus eingezogen, oder wohnst du schon länger da und kennst die Nachbarn?

Ich würde dir aber gerne noch beschreiben, wie du denkst und handelst. So denken wir bis auf weniger Ausnahmen vielleicht, alle. Auch ich. Wenn man jedoch ein paar Dinge berücksichtigt, dreht man den Spieß einfach um und nutzt die Energie, die ein Streit mit den Nachbarn kostet gewinnbringend für sich selbst.

Du hast geschrieben:

Hallo zusammen

Wir renovieren grade unsere Wohnung. Laminatboden wird geschnitten und gelegt. Da wir berufstätig sind, können wir meist erst um 17 uhr beginnen. Bis wieviel Uhr dürfen wir denn gesetzlich schneiden und arbeiten? In meinem Mietvertrag und in der Hausordnung ist nichts seperates festgehalten.

Vielleicht hilft es noch zu wissen, dass wir in Nrw leben

Danke im voraus

Ist dir etwas aufgefallen? Es geht einzig und alleine um deine Interessen. Deine Nachbarn werden nicht einmal erwähnt. Egal ob sie sich beschwert haben oder nicht. Du bist jedoch ein Teil dieser Hausgemeinschaft. Das WIR solltest du nicht auf deine Familie beschränken.

Gut zu wissen: Laminat schneiden kann man auf verschiedene Art und Weisen. Eine elektrische Stich- oder Kappsäge ist natürlich wesentlich lauter als ein "Laminatschneider", der das Ganze fast lautlos erledigt. Anschaffen lohnt sich für den Privathaushalt wahrscheilich nicht, aber so was kann man sich in Baumärkten problemlos und für kleines Geld ausleihen.

Du schreibst: Da wir berufstätigsind, können wir meist erst um 17 uhr beginnen.

Das kann natürlich keine Rechtfertigung für irgendwas sein. Andere Menschen sind auch berufstätig. Und was wäre wenn du im Einzelhandel arbeiten würdest, die erst um 21:00 UHR schließen?

Ich weiß zwar was du meinst und ich kann dich auch verstehen. Klar sollte eben nur sein, dass dich solche Argumente nicht weiterbringen.

Ich verstehe aber auch nicht so recht, was beim Verlegen von Laminat ständig Krach macht. Die Verlegetechnik habt ihr euch erklären lassen? Ich frage deshalb, weil ich viele Leute getroffen habe, die nicht wussten, dass das Endstück der einen, der Anfang der nächsten Reihe ist.

In diesem Zusammenhang sei noch erwähnt, dass Laminat "schwimmend" verlegt wird. Das heißt, ihr müsst zwingend die Dehnungsfuge zwischen Laminat und Wand einhalten. Ansonsten wird der Schall ungebremst über die Wand in eine andere Wohnung übertragen.

HALLO ZUSAMMEN, das wäre ein guter Wink an die Nachbarschaft gewesen. Einfach hingehen, klingeln und kurz die Umstände beschreiben.

Gut zu wissen: Was die Leute nämlich noch mehr aufregt, als der Lärm, ist die Tatsache, dass sie nicht wissen, wann der Spuk zu Ende ist.

Die Leute wollen einfach nur Informationen. Und in einer guten Nachbarschaft, spricht man die anderen Mieter persönlich an und bittet um Verständnis.

Und wie kannst du diese Art für dich nutzen?

Auch hier spielt wieder die Psychologie eine wesentliche Rolle. Wir regen uns doch alle über alles Mögliche auf. Ob wir etwas davon haben oder nicht.

Weil der Kollege schon wieder Blau macht, oder weil schon wieder ein Falschparker in zweiter Reihe weil er (wie immer) nur kurz was erledigen wollte.

Aber wie viele Menschen würden dir das was sie denken auch tatsächlich ins Gesicht sagen. Kaum jemand. Wer dir aber zugesichert hat, mit ein wenig Lärm leben zu können, wird sich nicht beim Vermieter beschweren.

Du musst nicht anfangen zu schleimen, aber du solltest dir eine Art Strategie zurechtlegen.

Dreh die Sachen einfach um - das wars schon. Wann du Feierabend hast oder arbeiten kannst interessiert doch keinen. Es stellt einzig und allein das dar was dich betrifft.

Du hättest dir ja auch Urlaub nehmen können oder sogar müssen, wenn du wiederholt spät abends Krach machen musst.

Wenn du aber bereits erwähnst, dass du dir gerne ein paar Tage frei genommen hättest, aber das nicht möglich ist weil Kollegen krank sind.

In diesem Moment ist die Sache für den verärgerten Nachbarn schlüssig.

Die können sich keinen Renovierungs-Urlaub nehmen, weil........

Frag den Nachbarn einfach etwas, wovon du glaubst, dass er es weiß. In der Regel empfindet jeder Mensch das Gefühl um Rat gefragt zu werden als angenehm.

Eine Freundin von mir hat sich bei ihrem Einzug einfach bei den Nachbarn erkundigt, wie die Putzpläne für Treppenhaus geregelt sind.

Das sie bereits durch den Vermieter wusste, dass das durch eine Fremdfirma erledigt wird, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

Tatsache ist, dass Menschen gewohnt sind für alles eine Gegenleistung zu geben, dann fühlen sich viele einfach besser.

Dadurch entsteht automatisch das Bedürfnis auch etwas zu machen, wovon der andere etwas hat. So knackst du nicht selten sogar solche Zeitgenossen, die einfach gegen alles etwas haben.

Tipp: Überlegt euch in Ruhe wie lange die Arbeiten noch dauern. Es ist besser früher fertig zu werden, als Zusagen nicht halten zu können. Dauert es doch länger frühzeitig bescheid sagen.

Kompromisse und aufeinander zugehen, ist immer vorteilhafter, als stur auf seinem Standpunkt zu beharren und keine Spielräume zu schaffen.

Als Zeitlimit für Arbeiten mit Lärmbelästigung solltest du etwa 20:30 bis 21:00 Uhr wählen.

Es gibt da auch keine Pauschalanweisung. Ein wenig Feingefühl und das Wissen darüber, dass man selbst Verursache ist, können da schon eine ganze Menge erreichen. Ich spreche aus Erfahrung.

Viel Erfolg!

Die üblichen Ruhezeiten sind (auch in NRW) von 22 Uhr bis 7 Uhr, in der Zeit sollte auf keinen Fall gebohrt und gehämmert werden. Ebenso nicht an Sonn- und Feiertagen.

Auch wenn es keine gesetzliche Mittagsruhe gibt, so sollte man schon allein aus Rücksicht auf die Nachbarn, falls welche im Haus oder Nebenhaus tagsüber zuhause sind, laute Arbeiten zwischen mindestens 13 und 15 Uhr vermeiden....

Hilfreich ist immer in einem Mehrparteienhaus, die Leute vorzuwarnen, dass man z.B. die nächsten 2 Wochen renoviert.....das kann man mündlich oder per Aushang machen. So ist jeder vorgewarnt, ansonsten verscherzt man es sich leicht mit den zukünftigen Nachbarn. Mündlich hat den Vorteil, dass man evtl auf Besonderheiten Rücksicht nimmt, z.B ein Kind lernt gerade fürs Abitur und hat am Dienstag eine wichtige Prüfung, so könnte man dann wenigstens am Montagabend mal Pause machen oder ruhigere Arbeiten verrichten...

hier auch ein paar Infos:

https://www.giga.de/extra/ratgeber/specials/mittagsruhe-zeiten-und-gesetzliche-regelungen/

Es kommt auch aufs Haus an. Ist es eher modern und wenig hellhörig, bekommen die anderen so gut wie nichts mit.

Ist es dagegen sehr hellhörig, fangen die Zweifel schon damit an, ob Laminat überhaupt der richtige Fußbodenbelag ist.

Ansonsten: Bis 22.00 Uhr kann normalerweise niemand was sagen und wer was sagt, weil vielleicht Kinder schlafen müssen, auf den könnte man Rücksicht nehmen und die lauten Arbeiten um 20.00 Uhr einstellen.

Renovierungsarbeiten & Mittagsruhe

Hallo,

aktuell ziehen meine stöhnenden Nachbarn aus bzw. sind es bereits Anfang der Woche yes xD Wir haben hier sehr dünne Wände; ich höre sogar, wie die Farbe an die Wand gerollt wird O.o Jedenfalls sagt man ja, dass wenn man eine neue Wohnung bezieht, also am Wochenende (speziell Sonntag), dass man dennoch hämmern darf, da es sich bei einem Einzug um eine Sondergenehmigung handelt.

Bei mir handelt es sich aber um einen Auszug, sowie auch in der Woche. Die Herrschaften sind seit 7 Uhr am Hämmern, Bohren (keine Ahnung warum O.o) und Malern, ist jedenfalls legitim. Nur steht im Vertrag, dass von 11-14 Uhr in diesem Haus die Mittagsruhe angesetzt ist ^^

Im Internet finde ich Mittagsruhen von 12-13 Uhr. Meine Fragen sind, ob ein Auszug auch wieder sowas wie eine Sonderklausel ist und man während der Mittagsruhe (in der Woche) lautstark renovieren darf oder hier gilt, dass die Mittagsruhe einzuhalten ist. Wenn Letzteres, dann welche Mittagsruhe? Die im Mietvertrag stehende oder die wohl scheinbar gesetzlich (?) festgesetzte?

Danke für eure Hilfe im voraus.

B

...zur Frage

Wie lang dürfen Hasenkrallen werden?

Hallo zusammen , bei mein Hasen müssen diie Krallen geschnitten werden aber meine Mutter sagt das ich noch warten soll . Aber die kommen mir schon voll lang vor . Ab wann muss man sie schneiden und wann wirds gefährlich ?

...zur Frage

Bis zur welchen Uhrzeit abends darf man in Bayern renovieren?

Hallo zusammen ich habe ein Frage zur der ich im Internet nichst konkretes finde. Und zwar ich bin berüfstätig so wie mein mann auch. wir haben uns eine schöne wohnung in Nürnberg gemietet die komplett renoviert und saniert werden muss , d. h. von laminat bis toilette. Also wird bei uns im 3.ten stock gehämmert.Da wir beide bis 15 uhr arbeiten und vorher nicht anfangen können schau es mit der zeit ziemlich mies aus. in unseren mietvetrag auf der letzten seite steht gedrückt das man höchstens bis 19 uhr hämmern, bohren usw. darf. aber gilt es auch füs renovieren? wie sich festgestellt hat sind unsere neuen nachbarn nicht sehr rücksichtsvoll. Vorgestern kam unsere Nachbarin um 19 :10 uhr und frage sehr genervt wie lange wir dass noch so machen wollen. ich erklärte ihr sehr freundlich dass es kein dauerzustand ist und dass wir auch soschnell wie möglich das fertig bringen wollen und einziehen wollen. ich verstehe das es laut ist und in der leeren wohnung schallt aber was soll ich machen . gestern kam unsere nachbarin schon wieder und beschwerte sich weil wir anscheind die wände zu laut gespachtelt haben es war 21 uhr und wir machten es ganz normal in der zimmer lautstärke. näturlich möchten wir keine probleme gleich zu anfang mit den neuen nachbarn bekommen , deswegen meine frage. Wie lange darf ich bohren , hämmern usw. also renovieren ? und wie lange darf ich in der zimmerlautstärke arbeiten ? z.b streichen, kehren, müll rausbringen usw.

...zur Frage

Bäume schneiden/fällen ab 01.März bis 30. September?

Die Baumschutzzeit geht ja vom 01. März bis zum 30. September. In der Zeit dürfen ja weder Bäume gefällt noch geschnitten werden. Gilt das auch für Privatgärten?

...zur Frage

Mietrecht-Bohrzeiten

Hallo ihr Lieben,

kann mir jemand sagen, wie die gesetzlichen Zeiten für handwerkliche Arbeiten sind und ob diese vom Vermieter geändert werden dürfen? Im Mietvertrag/ Hausordnung steht: "Bei der Ausführung von hauswirtschaftlichen und handwerklichen Arbeiten oder sonstigen Tätigkeiten, die Lärm erzeugen, sind die Ruhezieten zu beachten." Im Hausflur würde kürzlich ein Hinweiszettel aufgehangen, das die Bohrzeiten von 07.00-13.00 Uhr und von 15.00-18.00 Uhr sind.

Können Wohnungsgenossenschaften eigene Zeiten festlegen oder müssen sie sich auch an die gesetzlichen Vorgaben halten.

Vielen Dank schön mal für eure Antworten.

...zur Frage

An Altweiber Jungs anmalen?

Bei uns anner Schule fangen immer an Altweiber die Mädchen die Jungs und malen uns an! Ist das nur an unserer Schule so oder machen die das an anderen Schulen auch? Und dann auch immer gleich 10 zu 1. Man wird dann festgehalten und die schneiden die Schnürsenkel durch und nbinden die enden zusammen, usw. mich haben die sogar mit Lippgloss angemalt

Aber die meinen die dürfen das an Altweiber.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?