Wie behandelt man Wundrose und wie lange dauert eine Behandlung?

1 Antwort

Ich weiß ja nicht, wie in Russland die die medizinische Versorgung ist, aber in Deutschland geht man so schnell wie möglich damit zum Arzt, bekommt Antibiotikum für zu Hause bzw. im Krankenhaus eine Infusion gespritzt, lagert möglichst viel das Bein hoch, kühlt es so etwa 3 mal am Tag mit Kühltaschen (blos nicht zu kalt, mehrmals mit einem Tuch umwickeln genügt, soll nur leicht kühlen), so wenig wie möglich belasten und dann sollte das je nach Stadium nach etwa 1-2 Wochen weg sein. Noch stärkere könnten länger dauern! So wie du es schreibst, klingt das mehr als böse! Seit 3 Monaten und Fleischstücke gehen schon mit ab? Ich will dich nicht verängstigen, kann auch keine Ferndiagnose geben, aber wenn sie sehr viel pech hat, besteht im allerlezten Stadium nur noch die Möglichkeit einer Amputation! Das letzte Stadium wäre tödlich, wenn man nichts dagegen unternimmt. Deshalb verstehe ich auch nicht, warum es soweit kommen muss... als ich meine hatte, sie fing am Donnerstag an, als es bis Samstag abend immer schlimmer wurde, ging es noch spät abends ins Krankenhaus und hatte Glück, dass ich nach einer Woche wieder Ruhe hatte! Ich hatte auch einen Verband, da ich eine Salbe dick aufgeschmiert bekam!

Hallo @bonaxj6 Danke dir für die Antwort!! Meiner Oma geht's nach wie vor :(. Es ist wohl böse. Ich vermute ja dass die Behandlung nicht richtig verläuft

0
@Alexsaschka

Sie läuft definitiv nicht korrekt ab. Oder schon mal Streptokokken mit einem Verband entfernt? Also Infusion, Antibiotiker, Krankenhaus, sonst ist Ende Gelände! Im schlimmsten Fall ist der beste Fall die Amputation! Und das meine ich ernst! Gibts in Russland all sowas etwa nicht? Wäre traurig! Dann sollte in Russland aber niemand Urlaub machen, egal ob russische Verwandte besuchen, oder nur so, da muss man ja Angst haben, dass man an einer normalen Erkältung stirbt.... Sollte die med. Versorgung allerdings doch gar nicht soo schlecht sein, verstehe ich nicht, warum man so blauäugig sein kann, bzw. wer da so reagiert. Im Mittelalter sind die Leute daran gestorben, eben weil man sie nicht behandelt hat. Ach ja, und nicht berühren die Wunde, sie ist hochgradig ansteckend!

0

Darf ich dich fragen - hattest du auch täglich das Verband gewechselt bekommen?

0
@Alexsaschka

Ich glaube, der wurde4 mal gewechselt, aber nur, weil es dann wieder sauber war mit neuer Salbe. Aber das ist mehr oder weniger irrrelevant. Wichtig ist die Infusion im KH, bzw. die Antibiotiker zu Hause. Ich kann das von hier aus nicht bewerten und ich bin auch kein Arzt, aber in dem Fall, wie es halt bis jetzt klang, geht es ohne KH nicht! Jetzt habe ich aber schon das dritte mal geantwortet ohne zu wissen, wie die med. Versorgung in Russland ist... gibts da jetzt was, oder gibt es da gar nichts? Wenn es was gibt, warum passiert nichts? Oder ist das normal, dass man da vieles harmlos, bzw. nicht soo ernst sieht und das so hin nimmt? Ich meine, als Vergleich, wenn ich einen mit dem Auto anfahre, frage ich auch nicht erst auf gutefrage.net, ob ich einen RTW rufen soll... wenn du verstehst, was ich meine ;-)

0

Hallo @bonaXJ6, Habe mich zwischenzeitlich bei uns in Apotheken informiert - habe wohl vergessen zu erwähnen, dass meine Oma Diabetikerin ist - deswegen verheilt die Wunde wohl so extrem langsam (aber eigentlich war da nichts mehr zum verheilen - da gabs ja keine Haut mehr)... Trotzdem, die Behandlung mit dem Verbandwechsel zweifle ich weiterhin an. Und, doch, meine Oma ist im Krankenhaus, kriegt Infusionen und wurde mit antibiotikern behandelt. Mittlerweile hat sie auf die offene Wunde eine Hauttransplantation bekommen... Mit dem beim geht's wohl etwas Berg auf. Nur, jetzt fängt die Geschichte von vorne an mit dem anderen Bein, wo die Haut entnommen wurde :(. Vllt ist es auch eine Möglichkeit der Behandlung, wie die Aerzte dort vorgehen, Vllt kennen die es nicht anders, aber meine Oma hat höllische schmerzen und das muss doch nicht sein : ( Und zum verreisen nach Russland - ja, ganz ehrlich - in Russland kriegt man nicht die beste Versorgung, schon garnicht in der Provinz (z. B. Wo meine Verwandte leben). Ist so! Dort muss man Kontakte und Geld haben. Nochmal, vielen Dank für deine Antwort.

0

@bonaXJ6 Tut mir leid, dass ich in so langen zeitabständen antworte. Ich sollte öfter hier reinschauen).

0

Verband klebt an der Wunde. Wie kann ich den lösen, ohne dass meine Wunde erneut aufreißt?

Ich wurde vor gestern operiert und musste heute zum Verbands wechsel. Da der Verband blutig war, hat dieser an der Wunde geklebt und hat sich nicht lösen lassen, ohne die Wunde teilweise aufzureißen und mir auch starke Schmerzen zuzufügen. Jedenfalls muss ich ab morgen den Verband selbst wechseln. Wie gesagt, der Verband riss mir die Wunde auf, und auch dieser Verband ist sichtlich blutig. Ich hab jetzt Angst, den morgen früh zu wechseln.... Kennt jemand irgendein Mittel, wie ich das getrocknete Blut lösen kann? Es geht auch vorrangig darum, die Wunde nicht wieder zu öffnen. Dass es nicht weh tut, ist hierbei zweitrangig. Liebe Grüße und danke im voraus :)

...zur Frage

Steißbeinfistel, plötzlicher Therapieabbruch?

Disclaimer: Ich werde mir am Montag ebenfalls ärztliche Beratung zu der Frage geben. Also.

Ich wurde vor fast 3 Wochen am Steißbeinbereich aufgrund eines Pilodinal Sinus (Steißbeinfistel) operiert. Die Wunde wurde zugenäht musste aber dann teils wieder geöffnet werden, da viel Senkret ausbrach

Seit 9 Tagen wird mir also täglich Verband gewechselt, da die Tampnade im offenen Wundloch dafür sorgt, dass die Wunde von innen nach außen abheilt.

Heute ging ich also wir gewohnt ins Krankenhaus, traf den Arzt aber nicht, der das Ganze unter Beobachtung hat. Also kümmerte sich eine andere Ärztin drum, die plötzlich meinte (⚠️ Achtung) Verbandwechsel sei total unnötig. Ich soll die Wunde einfach so lassen, ganz ohne Tamponade oder sonst etwas. Sie befahl mir eine Damenbinde zu benutzen, damit die Hose vom Blut und Eiter nicht dreckig wird. Und dann sagte sie, ich soll am Montag nochmal kommen (WO SICH HOFFENTLICH der zuständige Arzt drum kümmert).

Ich verstehe das nicht? Wieso hat sie die Therapie einfach abgebrochen? Es hieß, dass Tamponaden dazu dienen, dass keine Hohlräume entstehen, sobald die Wunde zugeheilt ist. Und was wenn mein zuständiger Arzt die Therapie nicht mehr fortsetzen wird?

Was soll ich denn jetzt davon halten?

Bitte keine unhöflichen Kommentare, da das ganze sowieso eine große Belastung für mich ist.

Danke und schönes Wochenende..

...zur Frage

Verband klebt an schürfwunde!

Ich habe mir gestern das knie ein wenig aufgeschürft . Ich habe einen verband drum gemacht , vor dem schlafen gehen (als es einigermaßen verheilt war ) wollte ich ihn eigentlich wieder abmachen , aber ich hab es vergessen , als ich heut aufgewacht bin merkte ich das er an der wunde festklebt . wie bekomme ich ihn am besten ab?

...zur Frage

Wie lange braucht eine Wunde, um zu verschließen?

Hab mich heute dummerweise an einer scharfen Kante am Arm geschnitten und als es aufgehört hat zu bluten, einfach normal ein Shirt drübergezogen. Aber kurz danach hab ich gemerkt, dass Flusen an der Wunde hängen bleiben und hab ein Taschentuch draufgelegt und einen Verband drumgemacht. Den lass ich jetzt über Nacht einfach dran, hab ich mir gedacht. Aber wie ist das morgen früh? Ist die Wunde dann schon verschlossen genug als dass da noch etwas hinein gelangen und das entzünden kann? (Die Wunde ist nicht besonders tief.) Also kann ich dann morgen bedenkenlos den Verband abmachen?

...zur Frage

Schürfwunde behandeln?

Hallo Leute!

Es geht darum das ich heute mit dem Rad gestürzt bin und mir eine Schürfwunde im gesicht zu gezogen hab (unterm Auge). Natürlich habe ich diese zu hause direkt gesäubert und desinfiziert. Mir ist dabei die Rötung und Schwellung aufgefallen. Ist das normal? Wel ich habe gelesen das Rötung und Schwellung nur dann Auftritt wenn die stelle entzündet ist. Ich mache mir da richtig sorgen. Hat jemand vielleicht erfahrung mit so was? und was kann ich noch tun um den heilungsprozess zu beschleunigen?

Danke im voraus.

Lg

...zur Frage

Schnittwunde Verband abmachen?

Hallo Leute,

Bin mir gerade nicht sicher.

Ich habe mir am 31.12.17 in die Fingerkuppe geschnitten und die Wunde ist 0,3cm tief. Nun, letzte Woche sagte meine Ärztin, dass ich nach 3 Tagen den Verband entfernen darf und nur noch ein Pflaster drauf kleben soll, wenn ich nach draußen gehe. Kann ich mit der Wunde nun normal duschen, spülen und Co? Ist noch ne Kruste drauf, verheilt laut ihrer Aussage aber perfekt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?