Wie lange dauert in der Regel eine Heuschnupfen -Hyposensibilisierung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wie alt ist denn dein sohn?

13 Jahre

0
@flinkesocke

meine meinung: oftmals verändert oder beendet sich eine allergie/heuschnupfen während der pubertät und erledigt sich so von allein. ich selbst hab 3 jahre hyposens. hinter mir - ohne erfolg. nach der pubertät war mein heuschnupfen plötzlich nahezu weg, nach der schwangerschaft fing er wieder mäßig an aber kein vergleich zu früher. mein sohn hat auch heuschnupfen und ich bin für antihistaminika-gabe während den schlimmen zeiten als für die hyposens.

0
@favorita

Naja.fast 2 Jahre haben wir ja schon geschafft + schwanger wird mein Sohn wohl auch nicht :),danke

0
@flinkesocke

nein, sollte nur erklären daß es verschiedene situationen gibt im leben und daß gerade die allergiesituation sich verändern kann

0

Bei mir waren das - damals, gleich nach'm Krieg - 2 Jahre. Im ersten Jahr jede Woche und im 2. Jahre wurde das weniger, zum Schluss noch alle 4 Wochen. Allerdings ist der Heuschnupfen auch nicht ganz weg aber viiiiel besser als vorher.

also ich sollte sie ca. 3jahre machen habe sie nach ca. 2 jahren beendet weil mal so gesagt mir hat das nix geholfen und es geht auch ohne das zeug also bei mir jedenfalls also wie gesagt 3 jahre sind es meistens

Heuschnupfen-Symptome, keine Allergie

Hallo an alle, ich hoffe, ihr könnt mir helfen:

Seit Frühling diesen Jahres plagen mich Nasenjucken, Augen-zuschwellen, verstopfte Nase, andauerndes Niesen - das alles schub-artig, d.h. vor allem abends hab ich für 2-20 Minuten solche vermeintlichen Allergie-Attacken. Für mich war klar: Ich hab anscheinend Heuschnupfen. Hab mir daraufhin in der Apotheke Cetirizin geben lassen, typisches Heuschnupfen-Mittel, und das hat die Beschwerden sogar etwas gelindert. Jetzt ist die Pollen-Saison vorbei und ich habe einen Allergietest machen lassen, Ergebnis: Ich bin gegen nichts richtig allergisch. Leider haben diese Schnupf-Nies-Attacken auch nach Allergie-Saison nicht aufgehört. Was kann das sein? Hat jemand sowas schon erlebt oder schon von gehört?

...zur Frage

Darf die KiTa einen Allergietest verlangen?

Hallo, eines meiner Kinder geht seit ein paar Tagen zur Eingewöhnung in den Kindergarten. So weit, so gut. Daheim haben wir bemerkt, dass er offenbar auf Kiwi allergisch reagiert. Er bekommt davon einen Ausschlag. Per Ausschlussverfahren können mein Mann und ich auch mit ziemlich hoher Sicherheit behaupten, dass die Ursache dafür besagte Früchte sind. Für uns kein Problem, da er seitdem einfach keine mehr bekommt.

Der Kindergarten verlangt allerdings einen Allergietest. Andernfalls könne man so etwas nicht berücksichtigen. Nur wir wenn eine Bescheinigung vom Arzt vorlegen, würde man darauf achten, dass das nicht mehr auf seinem Teller landet. Kein Zettel = keine Allergie.

Da ich ohnehin eine Bescheinigung vom Kinderarzt für die KiTA benötige, habe ich das heute beim Kinderarzt angesprochen. Dieser hält allerdings herzlich wenig davon, bei dem Zwerg einen Allergietest machen zu lassen. Laut ihm sollte die KiTa auch gar keine Bescheinigung von einem Arzt verlangen dürfen.

Kennt sich jemand damit aus und hatte einen solchen Fall schon? Dürfen die, oder nicht? Habe selbst schon ein wenig im Internet gestöbert, häufig findet man aber nur Aussagen zu Infektionskrankheiten.

...zur Frage

Ständige Müdigkeit und Hunger durch Cetirizin - was gibt es für "gesunde" Alternativen?

Ich habe starken Heuschnupfen und wenn die Pollen ganz stark fliegen zeigen sich manchmal Anfänge von allergischem Asthma.

Da ich vom Frühblüher im März bis zum Spätblüher im September gegen alles allergisch bin beschränkt sich die Allergie leider nicht auf einen "absehbaren" Zeitraum. Daher habe ich nach einem Jahr Cetirizin vor gut 3-4 Jahren die Einnahme abgebrochen und die letzten 3 Jahre gar nichts gegen die Allergie genommen. Dieses Jahr wollte ich es nochmal mit Cetirizin versuchen (1/2 Tablette täglich), bin dadurch ständig Müde und verspüre mehr Appetit/Hunger - deshalb suche ich jetzt eine Alternative, die auch bei solch einem langen Anwendungszeitraum nicht schädlich ist!

Kann mir jemand einen Wirkstoff empfehlen, der (einigermaßen) gut hilft bzw. die Symptome lindert? Ich suche ausschließlich Gegenmittel - über Hyposensibilisierung und Co bin ich informiert!

...zur Frage

Allergietest auf Haustier - DAUER?

Hey

ich wollte mir Meerschweinchen zulegen. Da ich auf Pollen allergisch bin, wollte ich zur vorsicht auch mal meine Allergie auf Meerschweinchen testen lassen. Ich habe mir schon zwei in einer Tierhandlung ausgesucht. Für einen Tag könnte man sie reservieren lassen. Aber wie lange dauert so ein Allergietest? Ich soll zum Arzt einfach Haare vom Tier mitbringen, sonst nichts. Hat jemand damit schon Erfahrung und kann mir sagen, wie lange das in etwa dauert?

Wenn es TAge dauert ist es ja doof, da die Meerschweinchen, die ich schon ausgesucht habe, weiterverkauft werden können :((

...zur Frage

Kann man Husten haben bei Heuschnupfen?

Hallo, ich habe den konkreten Verdacht gegen irgendeinen Baum in der Nähe meiner Arbeit allergisch zu sein weil ich dort elend husten muss - eine Mischung aus Reizhusten und produktivem genaugenommen mit durchsichtigem Auswurf (recht flüssig) und immer so einen "belegten" Geschmack im Mund als wäre er überzogen mit Feinstaub.

Der Reizhusten wird durch so eine Art punktuelles Pieken im unteren Halsbereich ausgelöst und lässt sich mit Kohlensäuregetränken bändigen.

Meine Nase ist aber nicht verstopft das ist das Seltsame - gibt es so etwas als Symptom?

Vor einigen Wochen hatte ich Dauernasenlaufen, das ist jetzt weg, dafür huste ich vor mich hin (immer in meinem Büro, zu Hause nicht - eine Linde, die bei der Arbeit steht blüht gerade,die habe ich im Verdacht, mein Schreibtisch ist gelb bestäubt. Hatte mal das Fenster zugemacht und feucht gewischt, am nächsten Tag war das Husten nicht so schlimm.

;-) ... war noch keinen Allergietest machen weil ich nicht weiß, ob das bei den Symptomen überhaupt eine sein kann)

Danke für Euer Lesen und ggf. Antworten :)

...zur Frage

Starke Kopfschmerzen von Bananen?

Hi, immer wenn ich Bananen futter, bekomm ich starke Kopfschmerzen. Bananensaft verursacht das gleiche. Woran liegt's? Ich meine, Bananen sind doch gesund, haben Vitamine. Ein Allergietest vor 2 Jahren hat nur Heuschnupfen ergeben, kann man überhaupt allergisch auf Bananen reagieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?