Trennungsjahr bei Scheidung auch in der CH?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

für die einvernehmliche Scheidung gilt in Deutschland trotzdem ein Trennungsjahr von 1 Jahr. Wenn ihr euch einig seid, gebt doch das Trennungsdatum für die Scheidung passend an ;) auf http://www.scheidung-deutschland.de/ kann man den Antrag schnell ausfüllen

Vielen Dank für den Link! Es geht übrigens nicht um meine Scheidung, daher kann ich da auch nichts "mogeln" ;-) LG

0

Hallo, 

Das Trennungsjahr muss durchlebt worden sein, darum kommt man nur im Ausnahmefällen  (Härtefallgründen)  drum herum. Allerdings gibt es die Möglichkeit, bereits nach 10 Monaten nach der Trennung die Scheidung einzureichen. 

Für eine schnelle Scheidung nach dem Trennungsjahr kann man z.B. Scheidungs-Folgesachen im Vorfeld außergerichtlich regeln.
Außerdem kann eine Abtrennung des Versorgungsausgleichs ratsam sein, d.h. dass vorab über die Scheidung entschieden wird. 

Ich habe  einen Beitrag gefunden, der sich genau mit dem Thema befasst: https://www.online-scheidung-deutschland.de/scheidung-online/schnelle-scheidung Vielleicht hilft er weiter.

Viele Grüße

Die Frage ist von 2009 ;-) Hat sich erledigt, danke trotzdem

0

Also um eine schnelle Scheidung zu bekommen hab ich hier http://www.scheidung-online-kanzlei.de/schnelle-scheidung.html einige Tipps gelesen. Damit die Scheidung schnell geht, sollte man keine Folgesachen unterhalt etc mitreglen. Das kann man außergerichtlich machen. So schnell wie möglich geht die Scheidung, wenn man auf den Versorgungsausgleich verzichtet. Das geht notariell oder bei der Scheidung mit Protokollierung. Dann braucht man aber zwei Scheidungsanwälte.

Anwaltskosten Scheidung = Trennung?

Hallo. Meine Frau war beim Anwalt und ich bfeinde mich ab sofort im Trennungsjahr. Nun wird mir im Schreiben des Anwalts meiner Frau empfohlen, selbst einen Anwalt einzuschakten der mich vertritt. Jetzt interessiert es mich wie viel das kostet. Im Internet habe ich meine Angaben bereits in einen Online Rechner für Scheidungen eingetragen. Ist das dann auch die Summe ich vorab für einen Anwaltsbeistand im Trennungsjahr bezahlen muss? Ich meine, sind bei den Scheidungskosten auch die Kosten für die Anwltliche Vertratung im Trennungsjahr mit bei?

...zur Frage

Hochzeit in Deutschland - Scheidung in Spanien . Geht das?

Hallo, ich lebe nun seit fast 12 Jahren in Spanien. Bin damals mit meinem Mann und meinen beiden Kinder ausgewandert. Vor fast 7 Jahren habe ich mich von meinem Mann getrennt und bin noch immer nicht geschieden. Zuerst hab ich mir mal mit der Scheidung Zeit gelassen, in der Hoffnung, es koennte ja noch mal was werden. Wurde es aber nicht ! Ich denke nun ist die Zeit reif fuer einen "absoluten Schlusstrich",denn das Trennungsjahr ist ja wohl vorbei !!!. Aber wie gehe ich die Sache am besten an ? Ueber einen deutschen Anwalt, denn wir haben in Deutschland geheiratet und sind auch noch deutsche Staatsbuerger, oder ueber einen spanischen Anwalt, denn wir haben beide unseren Hauptwohnsitz in Spanien. ...und wie wird in diesem Fall das Unterhaltsgeld fuer unsere gemeinsame, noch nicht volljaehrige Tochter (15 J.) berechnet - nach deutschem oder spanischem Standart ? Noch dazu bin ich als alleinerziehende Mutter finanziell nicht sehr gut gestellt. Gibt es eventuell irgendwelche Hilfen, die man beantragen koennte ? Mein Noch-Ehemann zahlt im Moment 250-300.-€ Unterhalt fuer unsere Tochter, ist aber nicht wirklich daran interessiert eine Scheidung zu finanzieren. Falls sich irgendjemand auf diesem Gebiet auskennt oder eigene Erfahrungen hat, waere ich sehr dankbar fuer jede Art  von Antworten.

...zur Frage

Vorzeitige Scheidung?

Hallo, mein Mann und ich sind seit gut einem Jahr verheiratet, befinden uns jedoch gerade im Trennungsjahr. Mein Mann kan jetzt auf die Idee die Scheidung vorzuziehen, hierzu meine Frage, welche Vor- bzw. Nachteile hab ich dadurch? Wir haben 2 Kinder im Alter von 4 und 1,5 Jahren.

Danke für die Antwen

...zur Frage

Muss man nach dem Trennungsjahr einer Scheidung zustimmen?

Was passiert wenn einer der Eheleute nicht die Scheidung nach dem trennungsjahr möchte und diese nicht zustimmt. Werden sie dann trotzdem geschieden?

...zur Frage

Wie kann man nachweisen dass ein EU Bürger dauerhaft in Deutschland lebt und arbeitet?

Speziell geht es um folgenden Sachverhalt:

Ein Scheidungsverfahren in Deutschland wurde vorerst abgebrochen da nach der Meinung des Richters das Trennungsjahr noch nicht komplett war. Die Angelegenheit wurde vorerst abgeschlossen und der Anwalt wollte erneut eine Scheidung einreichen wenn das Trennungsjahr ganz rum ist.

In der Zwischenzeit hat die Gegenseite die Scheidung in Polen eingereicht (poln. Staatsbürger) und das obwohl beide Parteien in Deutschland leben. Die Gegenseite darf wohl die Scheidung in Polen einreichen aber nur dann wenn sie mindestens 6 Monate ununterbrochen wieder in Polen gelebt hätte was definitiv nicht der Fall ist! Die Person lebt in Deutschland, ist hier gemeldet, krankenversichert und berufstätig. Wie kann man das nachweisen dass der Antrag auf Scheidung in Polen nicht rechtens ist weil die Voraussetzungen dafür fehlen?

Sollte die Ehe in Polen geschieden werden so gilt dort die Schuldfrage. Das heisst, einer der Ehegatten wird schuldig gesprochen und darf Unterhalt zahlen. Das ist auch der Grund warum die Gegenseite die Scheidung in Polen einreichte, nach deutschem Recht hätte sie nach der Scheidung einen Cent bekommen.

Bitte dringend um Rat!

Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Braucht man zu einer Scheidung immer einen Rechtsanwalt?

Ist bei einer Scheidung ein Trennungsjahr immer nötig? Muss bei einer Scheidung einer Ehe immer ein Rechtanwalt vorhanden sein, wenn beide Ehepartner die Scheidung einreichen? Wo muss man eine Scheidung einreichen? Was kostet ca. eine Scheidung mit/ohne Rechtsanwalt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?