Wie lange dauert es sicn an Alkohol zu gewöhnen?

11 Antworten

An Alkohol sollte man sich nicht gewöhnen.
Er ist ein Genussmittel, das man nicht immer oder täglich und nur zu bestimmten Anlässen trinken sollte.

Wenn man sich daran gewöhnt hat, wird Alkohol zur Sucht.
Von da an ist er der Faktor, der dein Leben bestimmen wird.
Wenn du nicht recht zeitig die Kurve bekommst, ist er auch der Faktor, der DICH zerstören wird.

LG Lazarius


ist er auch der Faktor, der DICH zerstören wird.

...seufz, dein Wort in Gottes Gehörgang!

1

Kommt auf den V!odka an. Schlechter Vodka brennt auch bei Alkoholikern im Hals.

Guter Vodka (sowie andere Spirituosen) brennen nicht im Hals, weil sie reiner destilliert sind. Im schlechten Schnäpsen sind neben Ethanol auch höherwertige Alkohole (Fuselstoffe wie Propanol oder Butanol) enthalten, diese verursachen neben dem brennen im Hals auch Kopfschmerzen, usw.

 

Mein Rat:

wenn du schon  hochprozentiges trinken "musst", kauf etwas höherwertige Produkte und nicht das billigste. Dann macht es auch Sinn, es langsam zu trinken und nicht runter zu schütten wie einen Saft,...

 

lg

Entweder man hat es oder man hat es nicht. 

Manche Menschen vertragen Unmengen an Alkohol. Andere werden es nie lernen, ihn zu trinken.

Du würdest leichter leben, wenn Du Alkohol als Genussmittel betrachten würdest und nicht als Mittel, Dich  in die Bewusstlosigkeit oder Lächerlichkeit zu saufen.

Nach dem zweiten Glas schon bedeutend weniger.

Ist die Flasche leer, brennt es fast gar nicht mehr.

Sei sicher...wenn man sich daran gewöhnt hat..dann ist man ganz bestimmt davon abhängig und ... Alkoholiker!

Was möchtest Du wissen?