wie lange dauert es nach der Grundausbildung zum Auslandseinsatz(+noch andere frage)?

4 Antworten

Grundsätzlich entscheidet die Dauer der Verpflichtung und nicht ihre Art über einen Auslandseinsatz: Wer sich für 12 Monate oder länger verpflichtet, muss seine grundsätzliche Bereitschaft für Auslandseinsätze erklären, egal, ob er "nur" Freiwilligen Wehrdienst leistet oder gleich als Soldat auf Zeit zur Bw geht.

Allerdings gehen FWDL allgemein nur sehr selten in Auslandseinsätze, eine etwas höhere Quote gibt es vielleicht bei infanteristischen Verbänden, wo ein erhöhter Personalbedarf für Einsätze besteht (Fallschirmjäger, Gebirgsjäger, Panzergrenadiere o.ä.).

Wie lange es nach der Grundausbildung dauert, kommt ganz einfach auf den Bedarf an - ist Not am Mann, kann es durchaus vorkommen, dass man unmittelbar nach Abschluss der Grundausbildung in die Einsatzvorbereitung geht und dann ein halbes Jahr später bereits im Einsatz ist. Das dürfte aber eher die Ausnahme sein. Allgemein kann man aber durchaus damit rechnen, innerhalb der ersten zwei Dienstjahre eingesetzt zu werden.

Allerdings klingt das in Deiner Frage so, als wäre ein Einsatz grundsätzlich zu erwarten. Das stimmt so nicht - es kommt ganz auf die Weltlage und den Bedarf an. Was Einsätze angeht, gilt ganz klar: Alles kann, nichts muss. Es kann sein, dass man in z.B. acht Dienstjahren zwei- oder dreimal in Einsätze geht oder überhaupt nicht. Eine Garantie für eine dieser Varianten gibt es aber eben nicht - das ist eine der Härten des Soldatenberufs.

Wenn du FWD machen möchtest, kann es durchaus dazu kommen das du ins Ausland musst. Um dich aber zu beruhigen: erst ab den 12 Monat kann das sicher passieren. Die Monate davor eher weniger bis gar nicht.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Kommt darauf an, was dein Dienstposten vorsieht.
Wenn du nach einem Jahr für deine Verwendung voll ausgebildet bist, bist du fähig im Ausland eingesetzt zu werden.
Darauf folgt die Ausbildung für das Einsatzland, wenn ein Einsatz ansteht.
Für den Freiwillig Wehrdienstleistenden ist ein Auslandseinsatz eher unwahrscheinlich.
Berufssoldaten sind nur Soldaten, die bis zur Pensionierung Soldat bleiben!
Auslandseinsätze sind für Zeitsoldaten am wahrscheinlichsten.

Du kannst bereits nach 13 Monaten bei der Bundeswehr ins Ausland geschickt werden.

Was möchtest Du wissen?