Wie lange dauert es in Schleswig - Holstein einen Doktor - Titel in Geowissenschaften zu machen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hängt davon ab wo man anfängt (rein zeittechnisch) und wie schnell man selbst arbeitet.

Wenn man sehr schnell und effektiv ist, sollte das nach 6-7 Jahren (mit Studium) möglich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mineralixx
12.06.2016, 11:31

Kommt sehr auf folgende Bedingungen an: Thema (Geländearbeit? ggf. wo? Aufschlussverhältnisse? Langzeitbeobachtung nötig?; Vorarbeit, z.B. für Staatsexamen oder Diplom, Master?), eigener Fleiß, Betreuung durch den Doktorvater u.a. Personen, wirtschaftliche Situation. Eine Dissertation mit Geländearbeit, z.B. in einem afrikanischen Land (Reliefentwicklung im Bereich der xy-Schichtstufen in Südost-Malawi) ist anders zu bewerten als z.B. eine "Literaturarbeit", die v.a. Archivarbeit voraussetzt (z.B. Flurformengenese in der Prignitz im 18. Jahrhundert). Mittelwert für beide Themenfelder: 2 bis 3 Jahre.

0

Was möchtest Du wissen?