Wie lange dauert es, eine Fußheberparese zu überwinden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage kann ich nicht beantworten,habe aber eine weiterführende Frage,nämlich ob nach einer Wirbelsäulenfraktur-ich zitiere aus dem Krankenhausbericht- Lumbago und Fussheberparese links bei Z.n.Berstungsspaltbruch in LWK 3/2 mit Spondydolese re und offener ventraler Reposition -usw.- was immer das bedeuten mag- habe seither unerträgliche Schmerzen und Besserung ist bisher nicht zu merken. Wer mir antworten kann- bitte `ne Mail an Ubent@web.de

Da es sich um eine neuronale Angelegenheit handelt, dauert es es sehr lange . Du solltest in der Zeit mäßig belasten, aber funktionelle Bewegung ist wichtig.

das dauert in der Regel länger, weil dabei ein Nerv geschädigt ist (Nervus peronaeus). Das kann auch mal ein Jahr dauern. Wenn man jünger ist, geht es aber meist schneller. In sehr schlimmen Fällen, wenn z.B. der Nerv durch eine Verletzung oder Erkrankung zerstört wurde, erholt er sich nicht mehr und die Lähmun bleibt bestehen.

Stimmt leider mit Dauer bis zu einem Jahr, evtl. bei stärkerer Schädigung bleibende Lähmung. Du kannst nur durch regelmäßige Physiotherapie, evtl. auch TENS-Geräte (Reizung der Nervenenden durch minimale Stromimpulse)und Neurotrat forte(B-Vitamine) versuchen, die Erholung des Nerves zu unterstützen.

Was möchtest Du wissen?