Wie lange dauert es das Abitur nachzuholen (nach Ausbildung)?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verkürzen wäre mir nicht bekannt. Müsste dann in deinem Bundesland eine besondere Ausnahme sein.

Wenn du mit der mittleren Reife aus der Realschule (und ich betone hier nochmal, dass eine berufsbezogene mittlere Reife (bildungstechnisch) nicht gleichwertig einem Realschulabschluss ist) startest und gut bist, dann musst du 2 Jahre einplanen. Schneller wird es nicht gehen. Auf einem Abendgymnasium evtl. 1-2 Jahre länger.

(Info: Komme aus Hessen) Hatte in einigen Foren etwas über eine Verkürzung gelesen. Ich habe die normale mittlere Reife, keine berufsbezogene. Weist du wo man sich da am besten informieren kann ?

0
@SamSamsi

Ich habe mein Abitur auf einer Berufsoberschule nachgemacht. Da gab es keine Verkürzung. Im selben Haus war auch eine Abendschule. Auch dort gab es keine Verkürzung. Lediglich eine zweite Fremdsprache kannst du dir anrechnen lassen, falls du diese auf der Realschule gelernt hast (für das volle Abitur zwingend erforderlich), das verkürzt aber dann auch nur deine Unterrichtstage ;-),

Nahezu jede weiterbildende Schule hat mindestens einmal im Jahr einen Informationstag. Da solltest du einfach mal vorbeischauen, dir den Vortrag anhören und dann ggf. auch direkt deine Fragen stellen. Alternativ kannst auch einfach in der Schule anrufen oder im Sekretariat nachfragen.

0

Bei mir waren es 3 Jahre, im normalen ganztags Unterricht (ist aber schon eine Weile her). Eine Verkürzung gibt es (sowert ich weiß) nur bei einem Fachabi, wenn Dein Beruf dabei anerkannt wird.

Normales Abitur ist bundeslandabhängig denke ich. In thüringen ist die Absolvierung von der gesamten gymnasialen Oberstufe notwendig. Also 11. und 12. Klasse. Somit 2 Jahre.

Was möchtest Du wissen?