Wie lange dauert es bis Scheidenpilz weg geht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst einmal die wichtigsten Fragen:

  1. Warst du beim Arzt und hat dir dieser die Diagnose Scheidenpilz geliefert?
  2. Hat er dir diese Kombipackung verschrieben bzw. empfohlen?
  3. Oder hast du von Anfang an fahrlässig gehandelt und den vermeindlichen Scheidenpilz ohne Diagnose auf eigene Faust behandelt?

Falls letzteres der Fall ist so solltest du den Arzbesuch spätestens jetzt nachholen. Nicht immer ist es ein Scheidenpilz und manchmal kann man so durch die falsche Behandlung die Ursache nur weiter verschlimmern, sicher aber nicht erfolgreich behandeln.

Wenn du bereits beim Arzt warst und er diese Behandlung angeordnet hat so solltest du diesen erneut kontaktieren und dein Problem schildern. Evtl. wurde der erste Pilz nicht gänzlich kuriert, hier hilft es wenn nach abgeschlossender Behandlung eine erneute Untersuchung durchgeführt wird um festzustellen ob der Pilz auch wirklich weg ist.

Desweiteren könnte es sich nun auch um eine andere Ursache handeln.

So oder so wirst du also um einen Arztbesuch nicht herumkommen. Vereinbare also so bald wie möglich einen Termin. Da du akute Beschwerden hast sollte das auch möglich sein.

Wenn du einen Partner hast sollte sich dieser ebenfalls mitbehandeln lassen!

Zu guter Letzt notiere ich nun noch ein paar Tipps wie man einen weiteren Pilz möglichst vermeiden kann; Diese Tipps sind also nicht dazu da deinen jetzigen Pilz zu behandeln! Vergiß das nicht!:

  • Idealerweise liegt der pH-Wert der vaginalen Schleimhaut im sauren Bereich zwischen 3 und 4 (od. 4 - 4,5). Milchsäure stabilisiert den pH-Wert.
  • Reinige deinen Intimbereich (max. 1 pro Tag) nur mit Wasser. Etwaige Intimwaschlotionen sind nicht nur überteuert sondern zudem manchmal kontraproduktiv.
  • trockene Handtücher verwenden die regelmäßig (!) gewechselt werden; man kann für den Intimbereich z.B. auch Kosmetiktücher zum abtrocknen nehmen immerhin schmeißt man diese ja gleich weg und verwendet sie nicht immer wieder aufs Neue
  • seperaten Waschlappen & Handtuch für den Intimbereich verwenden; ich z.B. wasche den Intimbereich ohne Waschlappen - man spart sich das häufige wechseln der Lappen
  • tägliches Wechseln der Unterwäsche
  • Slips aus atmungsaktiver Baumwolle tragen und bei hohen Temperaturen waschen (Bedenke: Krankheitserreger werden erst ab einer Waschtemperatur von 60 Grad, Pilze sogar erst ab 70 Grad abgetötet; Ein spezielles Waschmittel, wie zum Beispiel Canesten Hygiene Wäschespüler, kann hier unterstützend wirken)
  • Auf String-Tangas verzichten!
  • enge Kleidung vermeiden
  • Auf die richtige Wischtechnik beim Toilettengang achten! (von vorne nach hinten)
  • hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit im Intimbereich vermeiden/stark reduzieren! (z.B. durch Saunabesuche, Wannenbäder, häufige Schwimmbadbesuche)
  • Tragen von Slipeinlagen vermeiden (luftundurchlässige Klebefolie führt zu einem feucht-warmen Mileu)
  • Immunsystem stärken! vitaminreiche Ernährung, ausreichend Schlaf, ausreichend Bewegung an frischer Luft, gesunde Lebensweise, Stressvermeidung.
  • nasse Badesachen sofort wechseln!
  • Vaginalmilchsäurezäpfchen immer mal wieder (auch vorbeugend!) verwenden
  • Mir wurde von meiner Frauenärztin Deumavan Intimsalbe empfohlen (ohne Lavendel!) - sie schützt meine empfindliche Haut im Intimbereich vor Verletzungen und Reizungen. Durch kleine Risse in der Haut können sich Bakterien nämlich gut festsetzen. Diesem kann man durch die Salbe gut vorbeugen. Salbe immer vor und nach Reizung, Beanspruchung auftragen (Sex - achtung bei gleichzeitiger Verwendung von Kondomen - , Rasur,...)
  • Während der Periode: auf luftdichte oder kunststoffbeschichtete Slipeinlagen und Binden verzichten. Am besten atmungsaktive Binden und nach Möglichkeit Produkte mit natürlich gebleichtem Zellstoff verwenden
  • Tampons können die Scheiden-Schleimhaut verletzen und daher zu einer Pilzinfektion führen. Am besten also o.g. Tipp beherzigen oder sich einmal mit dem Thema "Menstruationstassen" auseinandersetzen.
  • Ein Bidet kann für die Intim-Hygiene sehr nützlich sein und die Scheide vor Bakterien und Pilzen und damit letztlich vor Scheidenpilz schützen


Gute Besserung!

Lg

HelpfulMasked

kirachanni 28.06.2017, 12:23

Ich hab mit meiner Mama drüber geredet & ich war früher schon beim Arzt weil ich das oft habe war jedes Mal das selbe, also wer nicht mal nen Scheidenpilz erkennen kann sollte mal sein Körper besser kennen lernen 

0
HelpfulMasked 28.06.2017, 12:26
@kirachanni

Das sich die Symptome von Scheidenpilz auch auf viele andere Krankheiten übertragen lassen und deine Vorgeschichte diesbzgl. andere Krankheiten ebenfalls nicht ausschließt sollte dir auch klarsein?

Wenn du deinen Körper doch so gut kennst wie kommt es, dass du nun so oft Scheidenpilz hast und nun nicht mehr weiter weißt?

Ein Arztbesuch wäre wirklich allemal das Beste. Und selbst wenn es dann wieder ein Scheidenpilz ist bist du nicht umsonst zum Arzt gegangen. Gehe lieber einmal zu oft als einmal zu wenig.

1
mariontheresa 28.06.2017, 12:26

Deumavan oder Vagisan sind sehr hilfreich. Wie man sie allerdings mehrmals täglich anwenden soll, ohne gleichzeitig Slipeinlagen zu benutzen, ist mir ein Rätsel.

0
HelpfulMasked 28.06.2017, 12:27
@mariontheresa

Was genau gibt dir hier ein Rätsel auf? Könntest du das noch etwas präziser erläutern?

Ich habe und hatte damit nie Probleme. Jedenfalls nicht mit Deumavan. Bei Vagisanzäpfchen wird zumindest für die Nacht der Behandlung eine Slipeinlage empfohlen. Steht glaube ich auch noch so in der Packungsbeilage.

0
mariontheresa 28.06.2017, 12:30
@mariontheresa

Und ob es eine Pilzinfektion ist oder eine bakterielle Infektion, kann nur der Frauenarzt mit einem Abstrich feststellen. Nach meinen Erfahrungen sind die Symptome bei beidem gleich.

Durch die Cremes habe ich immer einen feuchten Schlüpfer.

1

Meine Frauenärztin hatte mir empfohlen, Leibwäsche entweder zu kochen (95 Grad) oder mit Hygienespüler zu behandeln.

Ich musste damals meine gesamte Kleidung mit Hygienespüler noch mal waschen.

Außerdem solltest Du möglichst kochfeste Unterwäsche tragen.

Kein Sex!

Erst mal nicht ins Schwimmbad. Für fremde Toiletten ist es gut, ein Bakterienspray/-tuch dabei zu haben.

Alles andere wurde schon gesagt.

Was möchtest Du wissen?