Wie lange dauert es bis Nährstoffe in Fettdepots eingelagert werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist es so, dass der Körper einen Energieüberschuss in den Fettzellen einlagert. Je nach dem wie viel Energie du nach dem Festmahl gebraucht hast, bleibt danach noch welche übrig und die geht auf die Hüfte. Leicht verdauliche Kohlenhydrate, besonders in Verbindung mit Fett, sind da ganz fix, für längerkettige KH hast du etwas mehr Zeit und bei Fett und Eiweiß dauerts noch ein wenig länger. Im Allgemeinen solltest du am nächsten bis übernächsten Tag das Endergebnis sehen. Wenn aber die Verdauung streikt kann es länger dauern, weil dann das Zeug länger zum Ausbeuten zur Verfügung steht. Also sorg am besten für eine geregelte Verdauung (genug trinken, ausreichend bewegen). Wie wäre es danach mit 2-3 Tagen Gemüsesuppe, dazu 1 Vollkornbrötchen oder 200g Kartoffeln und eine kleine Portion Obst? Nicht als Strafe, sondern ganz nüchtern gesehen als Ausgleich deines Energiehaushalts und als Entschlackungsmassnahme.

Zucker und Kohlenhydrate werden schnell in Fett umgewandelt. Eiweiße werden je nach Proteinart schneller oder langsamer im Körper verteilt. Das Ammenmärchen von der Ausscheidung von überflüssigen Nährstoffen hat schon manchen krank gemacht. Ein Überschuss ist genauso schlimm wie ein Mangel. Wenn du wieder zu vernünftigen Essgewohnheiten zurückkehrst, dann wirst du später wieder dein Gewicht verlieren. Nur jetzt keine Mangelernährung auffahren. Damit bringst du deinen Körper nämlich total durcheinander.

Die Frage kann man so pauschal nicht beantwortet, jeder Mensch hat einen anderen Stoffwechsel, wieviel dann "hängen" bleibt kann man nicht sagen. Ich denke aber bei einem Tag wird es nicht so extrem sein, wie jetzt bspw. an Weihnachten wo man über lange Zeit viel und fett ist.

Was möchtest Du wissen?