wie lange dauert es bis man post von der polizei bekommt wegen beleidigen bei facebook

8 Antworten

facebook ist eine oeffentliche seite und im normal fall wird da nie was kommen. Sie haette dich einfach ignororen koennen was sie nicht tat. Facebook hat die features das man jemanden ignorieren kann etc und ebenso steht in den agb das nutzung auf eigene gefahr geschieht. Also wird da nie was kommen, wo will sie dich denn angezeigt haben?? Polizei?? Lol die werden dich wenn ueberhaupt anschreiben und um eine aussage bitten, wo sie dich denn belehren das du das nicht machen solltest und das wars. kein staatsanwalt der welt wird eine gerichtsverhandliung eiberufen wegen so einen muell. Selbst wenn dann muesste facebook mit schuldig sein weil sie s meoglich machten das ihr euch beleidigen konntet. Also mach dir keine sorge das ist bloedsinn da kommt nichts. Sie isy mitschuldig weil sie es zugelassen hat das du sie ueberhaupt kontaktieren konntest

denke nicht, daß da was kommt...

ich hab auch schon meinen ehem. Vermieter angezeigt weil er mich beleidigt (beschimpft und bespuckt) und bedroht hat (mehrfach) weil ich Zeuge war als er absichtlich eine andere Mieterin mit Kleinkind beleidige und beide die Kellertreppe runterschubste worauf beide so verletzt waren daß sie ins KH mußten.

Wegen der Beleidigung/Bedrohung, kam die Polizei zwar, aber da hieß es nur "Du darfst das nicht" - mir wurde allerdings geraten einen RA hinzuzuziehen und ein Gerichtsverfahren anzustreben. Außergerichtlich hat er dann über seinen und meinen Anwalt 3000 DM gezahlt damit ich die Anklage fallenlasse da er sich ja für die Körperverletzung der anderen Mieterin und ohrem Kind auch verantworten mußte.

Es kann eine Woche dauern, oder auch 1,5 Jahre. Woher weißt du, dass du angezeigt wurdest? Hast du von der Polizei eine Vorladung bekommen? Wie stehst du zu dem Sachverhalt?

hat sie geschrieben

0
@liebesvenja

Also, die Anzeigeerstatterin hat dir geschrieben, dass sie dich wegen Beleidigung angezeigt hat? Sie kann viel schreiben, wenn der Tag lang ist :-)

0
@liebesvenja

Na dann warte erstmal. Es ist nicht gesagt, dass diese Drohung der Wahrheit entspricht, es kann auch einfach ein Mittel sein, dich einschüchtern zu wollen bzw. ein Mittel sein, sich selbst Respekt zu verschaffen.

Für den Fall, dass tatsächlich eine Anzeige aufgegeben wurde, wird die Polizei dich irgendwann - je nachdem, wieviel sie sonst zu tun haben - vorladen. Das kann wirklich schnell gehen oder auch viele, viele Monate dauern.

Für den Fall, dass du als Beschuldigter vernommen wirst (dazu musst du belehrt werden, ansonsten ist es nicht rechtsgültig), kannst du lügen, dass sich die Balken biegen.

Wirst du als Zeuge geladen, musst du die Wahrheit sagen, ansonsten wird auch gegen dich ermittelt, und dich erwarten saftige Geldstrafen bis hin zu Haftstrafe.

Du has jederzeit (auch mitten in der Vernehmung) Recht auf einen Anwalt - der auch für dich Antworten kann, und Akteneinsicht hat, was du als Privatperson nicht hat - , das kann dir nicht angelastet werden. Es ist dein Recht, einen Anwalt zu haben.

Mach bloß nicht den Fehler, zu glauben, dich selbst verteidigen zu können. Du brauchst einen Anwalt, wenn du als Beschuldigter vernommen wirst. Meistens werden solch private Dinge einfach "weggeschrieben" von Polizei und Staatsanwaltschaft, und der Anzeiger wird auf den Privatklageweg verwiesen.

0

Was möchtest Du wissen?