Wie lange dauert es, bis man den dunklen Schwangerschaftsstreifen am Bauch nicht mehr sehen kann?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich will dich ja nicht mutlos machen, aber meine halten sich schon 22 Jahre. Erst habe ich mich an Sommersprossen gewöhnen müssen und denn an die Schwangerschaftsstreifen, ok, sind ganz blass. Aber gerissene Haut, ist nun mal gerissene Haut. Nimm es einfach an und du siehst sie bestimmt nicht mehr so deutlich. Gibt übrigens genügend Leute, die nie ein Kind bekommen haben und trotzdem gerissene Haut. Ist halt leider eine Bindegewebsschwäche. Lieben Gruß Lotusblume

jaguar4 24.06.2007, 21:45

aber sie meint keine dehnungsstreifen, sondern den streifen der längst am bauchnabel verläuft...

0

Um das Kind mal beim Namen zu nennen: Babyblues (und die meisten anderen) redet von der sog. Linea Nigra, die "unverfärbt" Linea alba heißt. Das ist eine Bindegewebsnaht, die senkrecht über den Bauch verläuft und sich unter dem Hormoneinfluss einer Schwangerschaft wegen erhöhter Melaninbildung dunkel verfärben kann. Hatte ich auch, geht wieder weg, keine Sorge!

Hallo ihr lieben,

na das ist schon ein bisschen ein kompliziertes thema wenn ich das mal so sagen kann. also die dinger verblassen schon mit der zeit was eigentlich nicht ganz so lang dauert jedoch hatte ich bisher nicht das glück das sie ganz verschwunden sind sind nur heller geworden.

Viele Grüss Mama Leone

Hi Babyblues.

  • Falls Du Schwangerschaftsstreifen (in der Mehrzahl) meinst, wirst Du sie wohl nie mehr ganz los. Trage sie mit Würde als Orden für das tolle Wunder, das Du vollbracht hast: Du hast ein Kind geboren. :-)

  • Falls Du nur einen einzigen solchen Schwangerschaftsstreifen hast, trage ihn mit Stolz und freue Dich insgeheim, dass es bei Dir nur einer ist und bei anderen mehr sind. :-)

  • Falls Du die senkrechte "Naht" auf Deinem Bauch meinst, die erst zur hohen Zeit der Schwangerschaft (so ab 8.-9. Monat) langsam verblasste, als Dein Bauchnabel fast glatt war, und die jetzt wieder zu sehen ist -- auch die bleibt wohl. Die gehört zu Deinem Hauttyp. Trag sie mit Stolz und sag Dir: Wenn ich mehr davon hätte, könnte ich als Zebra aushelfen. :-)

UlfDunkel 24.06.2007, 21:49

Hallo Zebra-Babyblues.

Meine erste Frau hatte den Streifen auch, und sie hat ihn noch, 22 Jahre später. Trotz Freiöl vor und nach der Geburt. :-)

0

gar nicht diese streifen gehen niem mehr ganz weg

. . . versuche es mal mit "Frei öl", in der Apotheke erhältlich ! Viel Glück !

UlfDunkel 24.06.2007, 21:34

Das ist eine klare Zeitangabe. Chapeau!

0

Du spricht in der Einzahl... Hast nur einen Schwangerschaftsstreifen? Oder meinst Du was anderes?

jaguar4 24.06.2007, 21:35

sie meint wohl den streifen, der von oben nach unten am bauchnabel verläuft

0
Babyblues 24.06.2007, 21:36

Ich meine nicht die Dehnungsstreifen, sondern den braunen langen Streifen, der vom Bauchnabel bis zum Schambereich geht. Also, wie lange dauert es bis er weg ist? :-)

0
Lotusblume12 24.06.2007, 21:45
@Babyblues

Das ist eine hormonelle Geschichte, kann mich aber nicht mehr erinnern wie lange er da war. Aber er geht wieder, ganz bestimmt. LG Lotusblume

0
jaguar4 24.06.2007, 21:51
@Lotusblume12

meine hebamme hat mir erklärt, das was mit bestimmten muskeln zu tun hat. beim zweiten kind habe ich den gar nicht bekommen

0
SandraBerlin 24.06.2007, 22:03
@Babyblues

Bei einigen Frauen taucht gegen Ende der Schwangerschaft ein brauner Streifen zwischen Nabel und Schambein auf. Diese Spur hängt mit der starken Pigmentbildung zusammen, denn der Streifen ist auch sonst vorhanden - allerdings unsichtbar. Nach der Geburt bilden sich die dunklen Pigmente wieder zurück. Wie lange das genau anhält stand da jetzt nicht, aber den hatte ich auch und der ging definitiv wieder weg! Ach so.... Beitrag gefunden bei: http://adapta-maman.ch/cgi/mutter/koerperpflege.asp?section=mutter&title=koerper

0
kiramarie 24.06.2007, 22:24
@Lotusblume12

Kann ich nur zustimmen, auch nach dem 4. Kind ist er bei mir wieder völlig verschwunden.Kann wohl eine Zeit lang dauern.Gruss kiramarie

0

Was möchtest Du wissen?