Wie lange dauert es bis Magersucht gefährlich wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey du :) Ich habe persönlich auch schon sehr viele Erfahrungen mit Magersucht gemacht und kann dir deshalb vielleicht etwas helfen.Nun als erstes sollte man entscheiden ob eine Person wirklich magersüchtig ist.Magersucht beginnt im Kopf.Jedoch ist nicht jeder der eine Diät macht schon sofort magersüchtig und es gibt sehr viele Mädchen die sich zu dick finden,jedes vierte Mädchen in Deutschland ist etwas Essgestört und jedes 5 findet sich zu dick.Wie lange geht das denn mit deiner Freundin schon,also findet sie sich schon länger zu dick oder ist das jetzt ganz plötzlich gekommen?Ist irgendein ereigniss gewesen z.B das ihr jemand gesagt hat das sie zu dick sei oder ist etwas schlimmes in ihrem Leben passiert?Wenn ja,dann würde ich sie darauf ansprechen.Ansonsten muss ich dir leider sagen das es nicht deine Aufgabe ist sich um sie zu kümmern.Es ist wirklich lieb das du dir sorgen machst aber magersucht kannst du leider nicht heilen.Das einzige was du tun kannst ist mit ihr darüber reden und ihr sagen das du dir sorgen machst und sie lieb hast,so wie die ist und das sie eine tolle Figur hat,auch wenn das nicht viel helfen wird.Wenn sie wirklich nichts mehr isst solltest du mit ihren Eltern sprechen-auch wenn das gemein Klingt aber es hilf ihr letztendlich.Ansonsten biete ihr an das du mit ihr zur Schulpsychologin gehst wenn sie sich zu dick findet.Fu hast gefragt ab wann magersucht gefährlich ist-nun ich muss sagen das es ein Mensch natürlich mehrere Tage ohne essen schafft und wir einen wirklich tollen Körper Haben der sehr viele "Reserven" für schlechte Zeiten hat,jedoch leidet der Körper schon darunter.Man wird gereizt,konzentrationsunfähiger.Wenn man weiter hungert kann es zum Ausbleiben der Periode kommen außerdem werden Haare und Nägel brüchig,Puls und Blutdruck werden unregelmäßig,Verstopfung und frieren sind auch folgen.Bei langen hungern und starken Untergewicht können auch die Organe verletzt werden.Das alles passiert aber erst nach langem hungern,deswegen solltest du keine alzu große Angst haben,jedoch ist es schon gefährlich.Schau mal auf http://www.bzga-essstoerungen.de/index.php?id=41 dort stehst was man tun kann als angehörige.Ich wünsche dir alles gute&Hoffe das ich dir helfen konnte

Ich habe nochmal im Internet nachgeschaut und hier sind noch Tipps für dich,die ich vergessen hatte in die Antwort reinzuschreiben: Tipps für Freunde&Angehörige Sprechen Sie Ihre Wahrnehmungen aus, einfühlsam und behutsam, aber sachlich und klar. Die meisten Menschen mit Essstörungen lehnen Hilfe erst mal ab. Wenn sie sich aber eingestehen können, krank zu sein, ist das der erste Schritt zur Veränderung. Machen Sie keine Vorwürfe, sondern hören Sie aufmerksam und geduldig zu. Wenn der Freund oder die Freundin das Gefühl hat, sich anvertrauen zu können, ist die Chance größer, dass Hinweise auf Beratung und Behandlung nicht sofort abgelehnt werden. Sprechen Sie nicht ständig übers Essen, über Rezepte, übers Kochen oder über die Figur. Fordern Sie zu gemeinsamen Aktivitäten auf: Bekannte besuchen, Spazieren gehen, ins Kino gehen etc. Weisen Sie Ihre Freundin oder Ihren Freund auf spezielle Beratungsstellen, Broschüren, Infomaterial hin. Vielleicht stößt dieses Angebot erst mal auf wenig Interesse. Nicht bedrängen! Besteht aber der Wunsch, in eine Beratung zu gehen, dann sollten Sie ihn/sie dabei unterstützen. Menschen mit Essstörungen zu helfen, ist nicht leicht und braucht viel Kraft. Beratungsstellen bieten auch Hilfe für Freunde.

0

Hi,

das hört nicht so gut an. Klar kann es sein, dass sie nur ihre Diät durchzieht, aber das sie sagt sie sei dick, obwhol sie laut dir dünn ist und auch war, hört sich einfach schon sehr nach einer Essstörung an.

Magersucht fängt ja im Kopf an, sprich auch wenn sich Leute vom Körper her nur sehr wenig verändert hat, kann es im Kopf schon ganz anders ausehen. Da kann es schon lange rummeln, sie kann sich schon Monate Gedanken machen, dass sie zu fett ist, dass sie abenehmen muss, etc. Dass alle sie für dick halten, usw. Von daher kannst du jetzt nicht mal sagen, wie lange es dauert, da du ja gar nicht weißt wie lange es bei ihr im Kopf schon rumgeht. Sie kann Kopftechnisch schon so weit drinnen sein, dass sie ohne Hilfe nicht mehr raus kommt.

Ich würde es sofort jemandem sagen, auch wenn du zu schnell bist, und es noch nicht so schlimm ist, besser als zu spät. Geh bitte so schnell es geht zu ihren Eltern und sag ihnen was du weißt. Sag ihnen bitte alles, was sie sagt, was sie isst, wie sie sich verhält, etc. Damit sie genau wissen, was los ist und dann handeln können. Ev. sag ihnen mal, dass sie mal selber ihre Tochter beobachten sollen, bevor sie sie ansprechen, da wird ihnen dann sicher etwas auffallen.

Auch wenn du zu schnell bist, und sie dann sauer auf dich ist, irgendwann wird sie es verstehen, dass du dir nur Sorgen gemacht hast. Und wenn es doch stimmt und sie schon tief drin ist, und dann sauer auf dich ist, weil sie in eine Klinik muss oder in Therapie, denk dir einfach immer, dass du sie vor dem Tod gerettet hast. Nicht wenige Magersüchtige sterben, weil sie so tief drin sind, dass keine Therapie mehr hilft. Wenn sie Erwachsen sind, gehen sie nicht mehr in Kliniken, und verhungern dann.

Also auf zu ihren Eltern und sprich mit denen. Du musst ihr helfen, denn so wie es aussieht, kann sie es selber nicht mehr.

Magersucht ist immer gefährlich. Die Frage ist eben, ob bereits eine Eßstörung vorliegt oder es sich "nur" um eine schlecht durchdachte Diät handelt.

Wie wäre es, wenn du als allererstes mal mit deiner Freundin redest?

Also das muss nicht direkt eine MS ein. Aber wenn sie nochmal das doppelte abnimmt sag das irgendjemanden. bei mir wurde das auf die pubertät geschoben. Jetzt war ich 3 monate in der klinik. Sowas geht schnell warte da nicht zu lange :)

Und wie lange hat es bei dir gedauert? Ich meine von dem Moment an dem du beschlossen hast nichts mehr zu essen bis zu deinem Klinikaufenthalt?

0
@Asteroida14

also am anfang hab ich auch gesagt ich mache diät und hab das selbe getan. kaum gegessen sehr viel sport aber es wurde halt immer extremer. bis ich nach einem halben jahr von 62 kg auf grade mal 39 gekommen bin bei einer grösse von 174 cm. Hätte ich ein paar wochen weitergemacht wäre ich nicht mehr da.

Bitte versuch mit ihr zu reden

0

Was möchtest Du wissen?