Wie lange dauert es bis ich in einer neuen Wohnung Strom / Wasser beziehen kann

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da herrscht aber viel Unwissenheit...

Wenn, Strom- Gas- und Wasserzähler noch eingebaut sind, kann sie alles sofort beziehen.

Wenn nicht, muss jemand vom EVU kommen und die Zähler einbauen.

Das bekommt sie sofort. Strom- und Wasserzähler werden vor der Übergabe abgelesen. Nur sie muss sich bei einem Stromanbieter anmelden, weil das nicht automatisch passiert. Strom ist aber sofort da vom Hauptanbieter RWE

wie kommst du darauf das rwe der hauptanbieter ist??? das kommt drauf an wo man wohnt, bei uns ist der grund- hauptanbieter z.b. eon avacon.

0
@LupoWF

Okay - ist schon recht - stimmt. Dann lasse ich den Stromanbieter halt weg und sage nur "Haupt"anbieter - okay?;-)

0

wasser läuft automatisch, strom muss sie sich drum kümmern. am besten sofort bei einem anbieter ihrer wahl anrufen, die zählernummer durchgeben und den morgigen tag als einzugsdatum. strom kann innerhalb weniger stunden bereitgestellt werden sofern ein zähler vorhanden ist

Kein strom in der neuen wohnung

BIn gerade dabei umzuziehen, der vermieter hat für mich strom und wasser angemeldet. Nun stand ich heute in der wohnung berreit einzuziehen und ich hatte keinen strom, wasser läuft aber.

Was kann ich tun um möglichst schnell noch strom zu bekommen. Mein vermieter is nicht erreichbar und in den stadtwerken nur der notdienst.

...zur Frage

vermieter meldet an bei stadtwerken an -rückwirkend ok?

ich habe 2 jahre in einer mietswohnung gewohnt, nun stellte sich raus das ich bei den stadtwerken (strom und wasser) gar nicht registiert war, nun hat mein vermieter mich nachträglich und rückwirkend für die 2 jahre dort gemeldet wodurch auf einen schlag halt der ganze batzen geld anfällt zu zahlen, ist das so rechtens ? es meinte jemand das es da zb verjährungsfristen geben kann etc

so wie ich das verstand sind heizkosten in der warmmiete drin und die strom+wasserkosten muss dann der mieter direkt mit den stadtwerken ausmachen

...zur Frage

Was war das / Stromschlag handyblitz?

Moin! 

Heute in der Schule hat ein Kumpel mit ein Trick gezeigt. Also erst hat er mit einem Edding einen Viereck auf meinen Unterarm gemalt und danach hat er den Blitz von seinem Handy angemacht, es vor diesem Viereck gehalten. 
Plötzlich wurde es warm und ich hab einen Stromschlag bekommen!

Was war das? Wie nennt man sowas? Wie geht es überhaupt?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was kommt an zusätzlichen Kosten (strom, wasser, etc.) zur Warmmiete bei 1 Person noch auf mich zu?

Hallo! Ich wohne momentan in einem Studentenwohnheim (Pauschalmiete, also keine anfallenden Extrakosten). Jetzt bin ich allerdings auf der Suche nach einer richtigen Wohnung mit abgetrennter Küche und Schlafraum. Damit ich mich aber nicht total verkalkuliere würde ich gerne wissen, was noch so an Kosten neben der Warmmiete (heißt das dann eigentlich inkl. Heizkostenpauschale?)auf mich zu kommt an Kosten. Da ich momentan auch keinen Zähler in meiner Wohnung habe, weiß ich auch nicht so genau was an Strom auf mich zu kommt. Bin aber recht sparsam(kaum volles licht, alles Sparbirnen, nur der Pc läuft häufig...) Was gibts denn noch neben Wasser, Strom und Telefon zu beachten?

LG Alecandra

...zur Frage

Gas Grundversorgung Strom Grundversorgung

Hallo zusammen!

Ich bin in eine Wohnun g eingezogen. Die Dame, die vorher in der Wohnung gewohnt hat, teilte mir mit, dass sie bei ihrem Gasanbieter das Gas und bei Ihrem Stromanbieter den Strom gekündigt hat. Meine Frage wäre nun, ob ich Gas und Strom neu anmelden MUSS oder ob ich automatisch in eine Grundversorgung komme ???? Wird mir GAS/Strom abgeschaltet, wenn ich es nicht selber anmelde ??? Ich wohne in Berlin!

Bin dankbar für jede ANtwort

...zur Frage

Notstromaggregat ans Hausnetz anschliessen

Ich habe auf youtube gesehen, wie man sein haus während eines stromausfalls mit strom versorgen kann.

Das prinzip ist recht einfach-hauptsicherung raus, damits zu keinem unfall kommt, wenn der strom wieder kommt. Dann die 2 anschlüsse des aggregats einfach in irgendeine beliebige steckdose stecken[bis max 2KV] oder über starkstrom koppeln bzw an hauptleitung anlöten.

Jetzt habe ich mir gedanken gemacht, ob ich nicht selbst sowas bauen könnte. Das prinzip ist recht simpel- als zwischenpuffer sollten 19 12V motorradbatterien reichen. Sie werden parallel zum stromnetz eingebaut. Dadurch werden sie geladen, wenn strom da ist, und entladen wenn der strom wegfällt. Gleichrichter wird natürlich zwischengeschaltet ;) Ein wechselrichter sollte überflüssig sein-gleichstrom schadet keinem gerät-nur transformatoren dürften probleme kriegen-naja, vill doch ein gleichrichter. Der interessante teil, wo ich eure hilfe brauche, kommt ja jetzt erst- Und zwar das eigentliche Aggregat selbst. Jenachdem was hergeht ein 35, 50 oder 100KW gerät. Bissl übertreiben darf man ja ;) am besten wär natürlich ein altes U-Boot-aggregat. Ich dachte, damit ich keine mechanischen teile an den sicherungen verbauen muss, wär es intelligent, wenn das teil sich einfach anschaltet, sobald der strom für mehr als 15sek weg ist. Sollte wieder strom fleißen, so sollte sich das teil aber innerhalb weniger millisekunden vom stromnetz abkoppeln. Mit ner steuereinheit und nem relai sollte das keine grosse sache sein.

Meine eigentliche frage betrifft alle beteiligten ausserhalb meines hauses. Und zwar: Würde der strom praktisch durch die sicherungen und den stromzähler zurück ins stromnetz und letztendlich auch zu meinen nachbarn fließen. Würde bei zu grossen strombedarf dann die spannung einbrechen, oder würde das aggregat absterben. oder würde iwas durchschmoren? Und vor allem-wäre es möglich, dass derjenige,der das stromnetz reparieren soll, dann ungehant nen stromschlag bekommt, da ich dann strom einspeise? oder würde der strom relativ durch ne lastdiode gestoppt werden können?

BZW was könnt ich umbaun, dass es funktioniert-Ich mein bei BHKW gehts ja auch.

THX für antworten.

Und ach ja-alles hier nur gedankenspiel-hauselektronik bleibt vorerst mal so wie sie jetzt ist ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?