Wie lange dauert es, bis ich auf der Gitarre Lieder begleiten kann? Möchte anfangen!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also, ganz so einfach, wie es einige hier darstellen, ist das Begleiten auf der Gitarre denn doch nicht. Am sinnvollsten ist natürlich ein Gitarrelehrer, aber es geht mit etwas Ehrgeiz und Talent auch ohne. Als langjähriger Gitarrelehrer (auch mit Schwerpunkt Begleitung von Liedern) möchte ich folgendes sagen: Zunächst mal musst du ein Gefühl dafür bekommen, dass du deine Finger der linken Hand auch so auf die Saiten setzen kannst, wie die Grifftabelle und dein Verstand es dir sagen. Zunächst solltest du die Griffe langsam üben (jeden für sich), das heißt, du setzt die Finger der linken Hand entsprechend der Grifftabelle (die du ja sicher hast) möglichst einigermaßen senkrecht auf und schlägst dann langsam die einzelnen Saiten an, um zu prüfen, ob jede Saite auch einen Ton von sich gibt (und nicht nur ein Geräusch, wenn die Finger nicht richtig stehen und die Saite nicht genau runterdrücken). Dabei solltest du immer möglichst dicht am nächsten Bundstäbchen stehen, weil sonst die Saite oft nur ein schnarrendes Geräusch von sich gibt oder man so mörderisch drücken muss, dass man bald keine Lust mehr hat). Wenn das klappt, übst du den Wechsel zwischen zwei Akkorden, achte dabei darauf, welche Finger wie von einem Punkt zum anderen wechseln, damit sich der Bewegungsablauf auch deinen Fingern einprägt (dazu den Wechsel ganz einfach trocken üben, ohne sofort zu spielen). Die leichteste Tonart ist dabei tatsächlich A-Dur (beinhaltet die Griffe A,D,E), ist allerdings nur ohne die Parallelen leicht (fis und h). Erst wenn der Griffwechsel einigermaßen klappt (das dauert bei regelmäßigem Üben und etwas Talent so zwei bis drei Wochen), solltest du an der Schlagtechnik der rechten Hand arbeiten (am Anfang am besten einfach nur von oben nach unten durchschlagen). Falls du nicht selbst das Feeling für die Technik hast, frage einen Musiklehrer, der kann dir sicherlich ein paar Tipps geben, das lässt sich per Internet nicht so leicht erklären. Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis: Auch wenn du ehrgeizig bist und es schnell lernen willst, mach die Greifübungen der linken Hand am Anfang zwar regelmäßig jeden Tag, aber nie mehr als 15 Minuten am Stück, sonst hast du nach drei Tagen Blasen an den Fingern und keine Lust mehr, weiter zu machen. Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen und wünsche dir viel Erfolg. Wenn du noch konkretere Fragen hast, schick mir einfach eine Mail (sigrun.schlaefer@gmx.de), ich helfe dir gerne.

Es kommt darauf an, wie gut dein Lehrer ist, wieviel Talent du hast und wieviel du übst.

Wenn du klassischen Gitarrenunterricht nimmst, wird das dauern, da ist die Liedbegleitung nicht im Vordergrund.

Such dir einen Lehrer oder eine Gruppe nach deinen Zielen oder Wünschen aus, dann klappt das schon.

Hier gibt es eine schöne Anleitung zum Selberlernen: http://www.blinde-kuh.de/musik/gitarre/

Was Luise sagt ist richtig: Nur musst Du ein Gefühl dafür haben, w a n n Du wechseln musst. Mit drei Griffen (pro Tonart) bist Du noch besser. noch zwei Moll-Griffe (pro Tonart)dann klingts noch schöner. Dann die Dominant-Septen usw. usw

lern erst ma paar akkorde..... basis wie C D Am F G Em E.... das einfache eben menache lieder haben nur 2-4 akkorde

dann mach nur akkorde... immer und immer wieder iwann versuch zu singen länger als 2-3 wochen dauerst nich^^

Geht sofort. Manche Lieder haben nur 2 Griffe. So hab ich angefangen mit meinem Gitarrenlehrer, laut singen und 2 Griffe. Leg los, es macht so viel Spaß.

Was möchtest Du wissen?