Wie lange dauert es bis Essen als Fett "gespeichert" wird?

5 Antworten

Auch wenn die Frage schon ewig her ist, trotzdem tut es mir leid für Dich, dass Dich hier niemand so recht versteht. Das ist leider oft so. Ich habe im Sportstudio einen Energieriegel angeboten bekommen und habe auch gesagt, dass dieser mir beim Training überhaupt nichts bringt, weil der noch nicht einmal verdaut ist, bis ich das Sportstudio wieder verlassen habe. Hier muss die Verweildauer von langkettigen Kohlenhydraten im Magen berücksichtigt werden. Man kann die Energie von aufgenommener Nahrung nicht sofort nutzen und es hängt von der Nahrungsart ab, wie lange die Aufschlüsselung einzelner Nährstoffe braucht. Es hängt auch davon ab, ob die Stoffe einfach mit dem Konzentrationsgefälle durch die Darmband diffundieren (z.B. Traubenzucker) oder einen Trägerstoff benötigen, bis sie überhaupt mal Deinen Magen- und Darmtrakt verlassen haben und in Folgebereiche weitergeleitet wurden. Kohlenhydrate werden dann erst noch in ATP umgewandelt (Adenosintriphosphat), denn das ist der Stoff der in der Zelle zur biologischen Oxidation genutzt wird, also zur "Verbrennung" in der Zelle, die Energie und andere Nebenprodukte freisetzt. Das ist ein riesiges Thema, das ich hier nicht ausbreiten kann und ganz nebenbei ist das auch der falsche Ort für solches Fachwissen. Sorry, einfach wegen der blöden Kommentare der Unwissenden. Ich weiß auch nicht alles, aber ein Austausch ist nur zwischen Leuten möglich, die Ahnung und/oder echtes Interesse haben. Suche Dir dafür lieber einen Ökotrophologen (Ernährungsberater) z.B. bei der Krankenkasse wäre der Besuch auch gratis. Manchmal gibt es auch Bodybuilder, die über ein ausgezeichnetes Fachwissen verfügen. Die Verweildauer und Umwandlung einzelner Lebensmittel ist zu unterschiedlich, um eine allgemeine Aussage zu treffen. Auch Fleisch bleibt unterschiedlich lange im Magen. Lese Dich auch mal in den Glykogen und Glukagon Prozess ein. Bevor Dein Essen im Magen an der Reihe ist, wird die "Energie" aus Leber und Muskulatur benutzt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Adenosintriphosphat

Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

Zwei Dinge voraus, 1. von der auf genommenen Nahrung werden zuerst die Kohlehydrate verstoffwechselt und dann die Fette, 2. eine signifikante Umwandlung von KH in Fett ist erst oberhalb von 500 g KH pro Tag bemerkbar. Da dieser Umwandlungprozess aufwendig ist, viel Energie verbraucht, verläuft er über viele Stunden, meist über Nacht. Aus 1. folgt aber: Wird insgesamt zuviel gegessen, wird das aufgenommen Fett direkt - für "schlechte Zeiten" - eingelagert.

Tja... und so kommt man zu einer neuen Hose und irgendwann zuauch zum weiten Doppelkinn!

0
@Indy72

... und das kann verdammt einsam machen! ;-)

0

Dafür gibt es keine einheitliche Werte. Es ist auch nicht egal, was dur gerade gegessen hast. Zucker und Kohlenhydrate werden bevorzugt sovort in Energie umgesetzt als verbrannt, Fette dgegen werden bevorzugt gespeichert. Ißt man dagegen Speisen, die beides enthalten, werden die aufgenommenen Fette fast vollständig gespechert. Da die aufnahme von Fetten im Dünndarm passiert, also im vorletzten Abschnitt des Verdauungssystems, dauert es schon einige Stunden, bis es sowiet ist.

Meine Frage geht dahingehend, weil ein Freund meinte, dass Kohlenhydrate, die ja für den Muskelaufbau benötigt werden, von beispielsweise Putenfleisch erst nach 5-9 Stunden dazu "bereit" sind sich in Muskelmasse zu wandeln und es davor nichts oder nicht viel bringen würde, Muskelaufbau zu betreiben, da diese Kohlenhydrate noch nicht "im Körper" sind quasi... stimmt das denn?

0
@vayio

Kohlehydrate von Putenfleisch, hä? Hier geht wohl etwas völlig durcheinander! Und der Rest - also, was der Freund da von sich gibt - ist stoffwechseltechnisch ebenso Müll. Wenn vorhandene KH verstoffwechselt sind und kein Nachschub kommt setzt die Adrenalin-Kaskade in der Leber Glycogen um. Die Leber schüttet dann Traubenzucker aus. Dem Körper ist es somit schiehtegal, wann er in der Muckibude steht. Wichtig ist nur, das der Körper regelmäßig und der Belastung entsprechend ausgewogen ernährt wird! ;-)

0
@vayio

Durch das Essen alleine kannst du keine Muskel aufbauen, wenn du nicht gleichzeitig die Muskeln beanspruchst. Denn nur die Muskeln, die richtig strapaziert werden, fordern nicht nur Zucker als Kraftstoff, sonder auch Baustoffe an, um zu wachsen. Das passiert allerdings erst, wnn sie regelmäßig beansprucht werden und zwar kräftig.

0
@Indy72

Davon war doch auch nicht die Rede, dass ich denke, dass Essen direkt Muskeln erzeugt! Es geht mir doch nur darum, dass ich die Energiereserven richtig ausnutze, DAMIT ich Sport machen kann. Und natürlich beanspruche ich die Muskeln beim Muskelaufbau... ich esse bestimmt nicht im Fitness-Studio 'n Menü...

0

DH

0

Wann setzt sich Fett nach dem essen an?

Wie lange dauert es, bis sich Fett an der hüfte verteilt?

...zur Frage

Überschüssiges Eiweiß - was passiert im Körper?

Hallo,

ich las vorhin, dass überschüssiges Eiweiß im Körper in Form von Fett gespeichert werde. Die Erklärung, dass bei einem Kalorienüberschuss - egal ob Kohlenhydrate oder Eiweiß - der Körper diese überschüssige Energie in Form von Fett speichert, klingt logisch.

Wie aber funktioniert dann die Atkins Diät (oder auch anabole Diät oder generell low/noCarb-Diäten)?

Ich dachte bisher immer folgendes: Der Körper speichert vorzugsweise Glukose in Form von Fett. Dafür benötigt er Insulin, denn ohne Insulin keine Glukoseaufnahme in die Zelle, ergo keine Speicherung in Form von Fett.

Bei Low/no-Carb Diäten nimmt man keine Glukose auf, hat keine Insulinausschüttung und demnach auch keine Speicherung von Eiweiß und Fett. Daher kann man auch ohne auf Kalorien zu achten so viel essen, wie man möchte/bis man satt ist.

Wo liegt denn der Fehler? Speichert der Körper überschüssiges Eiweiß in Form von Fett, auch wenn ich keine Kohlenhydrate zu mir nehme und keine Insulinausschüttung habe?

Es macht für mich Sinn, dass der Körper das Eiweiß bei Bedarf im Stoffwechsel zur Glukoneogenese verwendet, aber wenn kein Bedarf an Energie besteht, wie kann das Eiweiß dann gespeichert werden, OHNE Insulin?

Vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen, danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

wie lange dauert ein six pack?

hey leute , ich bin 16 jahre alt , männlich , 74kg und 1,81m groß . Wie lang würds dauern bis man ein sixpack hat ? also ich geh trainieren im Fitnessstudio . außerdem trainiere ich auch zu hause mit hanteln etc. ich frage euch mal wie lange das dauern würd. ich bin nicht fett :D außerdem habe ich auch keine hohe fettmasse

...zur Frage

Ist Schokolade ewig haltbar?

kann schokolade verderben? da ist zwar ein mhd auf den packungen aber wirklich kaputt geht die ja nicht, sondern nur das fett wird ranzig und schmeckt komisch, aber essen kann man die doch bestimmt noch nach jahren, oder?

...zur Frage

Massephase / Fett werden

Hi Leute... ich bin zur zeit in der massephase und habe gemerkt, das ich langsam an Muskelmasse zunehme aber genau so wie an Fettmasse...wie kann ich das unterbinden...ich esse 4 malzeiten am tag. sie sind auch gesund. (in der massephase soll man ja einen Kalorien Überschuss haben) d.h mehr Kalorien einnehmen als man selber am tag verbrennt... aber wenn ich dann cardio machen verliere ich ja genau wieder das was ich zu mir genommen habe bzw das meiste und das fett kann ich auch nicht kontrolliert abbauen...ich bin nicht fett sondern ich habe etwas fett was ich halt los werden will und trotzdem dabei auch an Muskelmasse zu nehmen kann. ?

Wie stell ich das an?

danke schon mal im voraus :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?