Wie lange dauert es, bis eine Stubenfliege an Erschöpfung stirbt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

xD Kenn ich, das Problem. Außerdem besteht die Gefahr, dass, wenn du versuchst sie zu fangen, ein paar von ihnen entwischen. Und wenn die dir in der Nacht auf'm Kopf rumkrabbeln fängst du sie höchstwahrscheinlich nicht mehr .____. Meine letzte Fliege saß vor ner Woche zwischen Gitter und Fenster, und war ziemlich hartnäckig xD Ich glaub, die hat's 4 oder 5 Tage da drin aufgehalten. Ohne Nahrung undso.

Wieso machst du nicht einfach das Fenster auf und hoffst dass sie rausfliegen? Also ich hab immer die Erfahrung gemacht, dass das relativ lange dauert. Wie lange genau, kann ich dir aber leider nicht sagen...

Hab ich versucht, aber sobald das Fenster offen ist, werden sie ganz still und schüchtern und bewegen sich kaum noch. Nicht einmal rausscheuchen lassen sie sich. Spüren dann wohl den kalten Hauch des herannahenden Winters, der nach Tod und Verderben riecht.

0
@stefanino

Leider bedenken sie wohl dabei nicht, dass auch in deinem Zimmer der sichere Tod auf sie wartet...

0

Genau kann ich dir das nicht sagen, aber auch Eintagsfliegen leben länger als einen Tag.

Also ich kann ja aus moralischer Sicht keinen Unterschied zwischen Töten und sterben lassen finden, aber von selber an Erschöpfung stirbt so eine Fliege nicht :) Versuchs mal mit dem Staubsauger.

lg, couka

Naja, das ist dann eben ihre Sache, wenn sie sich zu Tode bewegt. Kann ja auch nicht einfach einen Marathonläufer meucheln, aber wenn sich der unterzuckert kaputt rennt, bin ich nicht schuld daran.

0

Was möchtest Du wissen?