wie lange dauert es bis eine person beerdigt wird

2 Antworten

Als erstes mein Beileid zum Verlust deiner Freundin. Soweit wegen der Unfallfolgen möglich, können hoffentlich deren engsten Angehörigen am offenen Sarg Abschied von ihr nehmen.

Zur eigentlichen Frage: wie lange dauert es bis zur Beerdigung? Dies ist abhängig davon, was die Angehörigen bzw. deine Freundin zu Lebzeiten entschieden haben.

Erdbestattung: Lt. z.Zt. gültiger Gesetzeslage darf die Beisetzung frühestens 48 Std. nach Todeseintritt erfolgen. U.a. möchte man damit den Scheintod ausschliessen. Im übrigen findet die Beisetzung i.d.R. 7-10 Tage nach Todeseintritt statt - Ausnahmen sind möglich.

Zugegebenermassen eine "ungewöhnliche Randbemerkung": Nach Todeseintritt darf der Verstorbene max 36 Std. zuhause verbleiben, bevor ihn der Bestatter abholen muss.

Feuerbestattung: Hier ist der Zeitraum wesentlich grösser gefasst - desgleichen auch der Zeitpunkt der Trauerfeier. Diese kann entweder im Krematorium vor der Einäscherung stattfinden, oder bei der eigentlichen Urnenbeisetzung. Die Urnenbeisetzung kann ohne weiteres 3-4 Wochen später stattfinden.

Hoffentlich hilft dir Obenstehendes zumindest etwas weiter und du kommst über den Verlust deiner Freundin bald hinweg ohne sie jedoch zu vergessen.

In unserem Kulturkreis 2-3 Tage. Sollte eine Obduktion erforderlich sein, dann dauert das länger

Was möchtest Du wissen?