Wie lange dauert es bis eine Wunde nach einer operativen Kastration beim Stierkalb (bzw. Ochsen) verheilt ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hast du vor Deinen Ochsen mit Kalbinnen mitlaufen zu lassen?

In dem Fall würde ich eine Operation auch nur für den Fall durchführen, wenn eine Fehldeckung eine (finanzielle) Katastrophe darstellen würde.

Wir haben über 20 Jahre alle Stierkälber "gezwickt" (also mit der Zange) und sie in die Kalbinnengruppe gesteckt (macht den ganzen Haufen ruhiger) zu einer Deckung durch einen Ochsen kam es dabei nie. Restrisiko ist aber immer vorhanden.

Wir hatten übrigens Mutterkühe in ganzjähriger Weidehaltung und nicht die Möglichkeit eine extra Stiergruppe zu halten, darum die Ochsen. Ich würd es immer wieder so machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pinzi
19.05.2017, 20:09

ich habe nur Pinzgauer und den Ochsen ist ein Fleckvieh. Deswegen hab ich ihn operativ Kastrieren lassen weil er dann mit den anderen mit läuft. Jetzt wollte ich wissen wie lange es dauert bis es verheilen dauert

0
Kommentar von edmuina
21.05.2017, 08:32

Sry da hab ich leider keine erfahrung. Aber sollte recht schnell gehen, ist ja keine grosse sache

0

Wenige Tage, wenn sich nichts entzündet. Aber warum nicht unblutig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pinzi
19.05.2017, 20:16

das hat der Tierarzt so entschieden bzw. er hatte keine Zange dabei. Es ist noch alles geschwollen der Hodensack, aber nicht warm. Es ist immer noch eine Kruste drauf. Laut Tierarzt ist das normal. Aber er konnte mir nicht sagen wie lange es dauert. Der ochse trinkt ganz normal und wirkt so als würde es ihm gut gehen und keine schmerzen zu haben und er läuft auch ganz normal. Entzündet ist die wunde nicht aber nur geschwollen.

0

Was möchtest Du wissen?