Wie lange dauert es bis eine Nierenbeckenentzündung weg geht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest noch ein bisschen abwarten und dem Antibiotikum Zeit lassen zu wirken. Es geht dir ja schon besser, also musst du nicht ins Krankenhaus. Das mit der Übelkeit ist normal und gehört bei einer Nierenerkrankung dazu. Ich bin chronisch nierenkrank und bei mir war das mit der Übelkeit manchmal so schlimm, dass ich sogar auf der Strasse spucken musste.

Dankeschön für die Antwort, und es tut mir leid das du nierenkrank bist es muss schrecklich sein, aufjedenfall wünsche ich dir das du trotz deiner nierenerkrankung glücklich bist und es dir gut geht.

1

Wie lange soll denn die Behandlung mit dem AB gehen...?

"Etwas" gebessert" wurde ja schon etwas besser (jetzt rein mal nach Ihrer Aussage geurteilt), und schon mal nicht schlimmer, oder dass es stagniert.

...Ist die Nierenbeckenentzündung bereits weiter fortgeschritten, kann es womöglich ein wenig dauern, bis das AB richtig wirkt.

...Sind Sie sich unsicher, WANN Sie jetzt genau womöglich ins KH sollen, würde ich persönlich einfach nochmal Rücksprache mit Ihrem Arzt darüber halten.

Nimm noch ein paar Tage das Antibiotikum und guck dann wies dir geht. Wenn es immernoch nur bisschen besser ist, dann geh nochmal zum Arzt. Antibiotikum sollte eig schnell eine Besserung hervorrufen.

Antibiotikum - Kosten?

Hallo ihr Lieben & zwar ist mein Freund ziemlich krank, hab ihn leider angesteckt :( jetzt braucht er Antibiotikum & noch andere Mittel & der Arzt sagte das die wichtig sind und er die heute sich noch holen soll. Nun gut jetzt zu dem Problem. - er lebt noch bei seiner Mum, er ist 19 (geht zur Schule) & Nebenjob schafft er im Moment nicht wegen lernen für die Abschlussprüfungen. Taschengeld kriegt er keines & Kindergeld behält seine Mutter. Er fragte sie eben ob sie ihm ein bisschen Geld für die Arznei geben könnte aber die wurde zickig & meinte das sie ihr letztes Geld für das Taxi gestern ausgegeben hätte. Ich mach mir Sorgen.. Ich selber hab leider gar kein Geld (ich bin erst 16) sonst würde ich es ihm geben. Was soll er jetzt denn tun? Vielen Dank im Voraus :/

...zur Frage

Nierenbeckenentzündung- Schmerzen trotz Antibiotika

Hallo! Ich bin nun seit ca. 1 Woche krank, hatte zuerst eine Blasenentzündung die Montag diese Woche angefangen hat, ich habe erstmal versucht das mit Blasen und Nierentees selber in den Griff zu bekommen- leider ohne Erfolg! Donnerstag diese Woche bin ich dann zum Arzt gegangen weil ich bereits geringe Schmerzen in den Nieren gespürt habe. Meine Ärztin hat dann eine Nierenbeckenentzündung diagnostiziert und hat mir Antibiotika verschrieben (Ciprobeta 500mg). Ich dachte ja, dass sich das damit erledigt hat, also, dass ich das Antbiotika nehme und es besser wird- doch die richtigen Schmerzen haben erst Letzte Nacht (Nacht von Samstag zu Sonntag) angefangen. Mit Schmerzen meine ich Jetzt Schmerzen im Nierenbereich, Schmerzen beim Wasserlassen habe ich nicht mehr. Im Internet steht überall, dass die Schmerzen nach 1-2 Tagen Antibiotika einnahme sich bessern sollten, doch jetzt (Sonntag) tut es immernoch weh und ich habe jetzt schon fast 4 Tage das Antibiotika genommen. Letzte Nacht ging es mir so schlecht, dass ich einen Notdienst anrufen musste, der mir riet erstmal Schmerztabletten zu nehmen, damit die Schmerzen weggehen und ich erstmal schlafen kann. Er meinte allerdings auch, dass es ungewöhnlich ist, dass ich auf einmal solche schlimmen Schmerzen habe. Als ich Donnerstag zum Arzt ging, hatte ich ja kaum Nierenschmerzen gehabt- eher unmerklich. Im Internet steht natürlich dass eine Nierenbeckenentzündung mit starken Schmerzen einhergehen, vielleicht kommt das ja jetzt erst auf mich zu und ich habe dann in 1-2 Tagen wieder halbwegs ruhe?

Habt Ihr vielleicht Erfahrung mit einer Nierenbeckenentzündung? Wie ist das bei euch abgelaufen mit den Schmerzen? Ist das Normal oder vielleicht doch ungewöhnlich?

Liebe Grüße, Sunabluna2010

...zur Frage

Nierenbeckenentzündung- Schmerzen trotz Antibiotika Behandlung?

Hey, :) vor 1 1/2 wochen hatte ich eine blasenentzündung mit der ich leider zu spät zum arzt gegangen bin und es so schon zu einer Nierenbeckenentzündung gekommen ist. Ich bekam ein für mein Alter und gewicht ( 16 jahre, 46 Kilo) recht starkes antibiotikum, weil der hausarzt sagte, er müsste jetzt schon zu stärkeren mitteln greifen weil ich anscheinend schon eine schwere Nierenbeckenentzündung hatte.. Das antibiotikum wirkte vorerst. Heute vor einer Woche bin ich mit der Behandlung angefangen aber trotzdem hab ich wieder starke Schmerzen im Nierenbereich. Was hat das zu bedeuten? Sollte ich jetzt besser ins Krankenhaus gehen und muss ich eine dialyse bekommen?

...zur Frage

Kann sich durch die Einnahme von Antibiotika die Periode verkürzen?

Hallo. Ich lag vor zwei Wochen wegen einer Nierenbeckenentzündung im Krankenhaus und habe durch den Tropf Antibiotika bekommen. Als ich dort war bekam ich meine Tage, was mich eigentlich gewundert hatte, da ich sie erst zwei Wochen vorher hatte. Und sonst kommt meine Periode immer regelmäßig. Ich habe mir erstmal nichts dabei gedacht aber meine Periode wurde immer schwächer und am nächsten Nachmittag war sie dann weg...könnte das durch das Antibiotika gewesen sein? Als ich dann nach vier Tagen aus dem Krankenhaus entlassen wurde habe ich Antibiotika in Tablettenform (Der Name war Cerufax) einnehmen müssen. Wisst ihr ob sich durch Antibiotika die Periode verkürzt/schwächer wird? Oder könnte ich schwanger sein und es waren ''Einnistungsblutungen"?? (Ich hatte ca. 1 Woche vorher Sex, ohne Pille)

...zur Frage

Bin ich nach der Op nun geschützt?

Hallo ihr,
erstmal alles einen Guten Rutsch ins neue Jahr noch!

Ich hatte heute eine Weisheitszahnop. 2 Zähne auf der rechten Seite...
Naja und ich hab Schmerzmittel (Novaminsulfon Lichtenstein 500mg Tabletten) und Antibiotika (Amoxiclav Basics 875mg/125mg)
Nebenbei nehme ich noch die Pille (Swingo 30 mite)

Heute früh hab ich die Medikamente genommen und 19:30 meine Pille. Ich muss 22:00 Uhr die Antibiotika nochmal nehmen.

Meine Frage nun. Ist die Pille dadurch jz unsicherer und wenn ja wie lange?

Ich muss die Pille noch 4 tage nehmen und die Antibiotika 5 Tage. Sprich ich hab die letzte Antibiotika Tablette in meiner pillenpause. Bin ich dann wenn ich mit einer neuen Verpackung anfange wieder sicher oder sollte ich 7 Tage weiter hin verhüten?

...zur Frage

Nach Nierenbeckenentzündung wieder Blasenentzündung?

Ich hatte erst eine Blasenentzündung, dann eine Nierenbeckenentzündung, habe 5 Tage Antibiotika genommen (bis gestern - 28.08. - morgen) und habe jetzt wieder alle Symptome einer Blasenentzündung. Kann das sein? Ist es ein Anzeichen dafür, dass die Blasenentzündung chronisch wird? Ich werde morgen bzw. heute früh zum Arzt gehen, allerdings könnte ich vielleicht besser und ruhiger einschlafen, wenn ich schonmal ein paar Antworten auf meine Fragen hätte.. Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?