Wie lange dauert es bis das Amt den Lohnsteuerjahresausgleich bearbeitet hat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstmal redest Du sicherlich von Deiner Einkommensteuererklärung.

Der Lohnsteuerjahresausgleich ist ein Arbeitgeberinterner Vorgang bei welchem am Ende des Jahres Deine Daten überprüft und angeglichen werden. Mit der Dezember-Gehaltsabrechnung erhälst Du eine Korrektur, wenn nötig bei welcher entweder etwas mehr Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag einbehalten wird oder etwas weniger falls Abweichungen festgestellt worden sind.

Ich gehe aber davon aus, dass Du eher die Einkommensteuererklärung meinst, welche Du vor einigen Wochen bei der Finanzbehörde eingereicht hast - richtig?

Auf dem Finanzamt arbeiten auch nur Menschen (selbst wenn man es manchmal garnicht glauben mag).

Dein Sachbearbeiter könnte Krank geworden sein, vielleicht auch nur als Teilzeitkraft dort erscheinen und, und, und...

Die Einkommensteuererklärungen werden eigentlich nach Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

Da kannst Du Dir schnell ausrechnen, dass es manchmal sehr, sehr schnell gehen kann - aber manchmal leider auch etwas länger dauert.

Habe Geduld, die Veranlagung wird sicherlich in nächster Zeit erfolgen.

Wenn es Dir zu lange wird, frage doch einfach freundlich nach - die beissen nicht und Du bekommst ganz bestimmt eine nette Auskunft, wie lange es wohl in etwa noch dauern wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
24.02.2010, 09:57

Korrekt. DH.

0

Hab Geduld.....Die Mühlen des Finanzamtes mahlen langsam....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 3 Monaten kannst Du rechnen.War bei mir alle Jahre so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kann man nicht pauschal beantworten. Ist bei jedem Finanzamt verschieden. da du recht früh warst, solltest du eingeltich nicht mehr so lange warten müssen, Die große Flut kommt erst jetzt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Lohnsteuerjahresausgleich (§42b EStG) wird ja vom Arbeitgeber - wenn überhaupt - mit der Novemberabrechnung durchgeführt und elektronisch als normale Lohnabrechnung an das Finanzamt übersandt. Man KANN gar keinen Lohnsteuerjahresausgleich "dort abgeben".
 
Vielleicht meinst du ja was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den meisten Bundesländern können die Steuererklärung 2009 erst seit dieser Woche programmtechnisch bearbeitet werden.

Gedulde Dich einfach noch ein paar Wochen, die Erklärungen werden jetzt nach der zeitlichen Reihenfolge bearbeitet. Da Du aber recht früh abgegeben hast, dürfte es bei Dir auch nicht mehr allzu lange dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
24.02.2010, 09:02

Bitte richtig lesen. Es war vom Lohnsteuerjahresausgleich die Rede, nicht von einer Steuererklärung.

0

Was möchtest Du wissen?