Wie lange dauert eine überweisung

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also generell kommt es darauf an wann - deine Bank die Überweisung bucht (das kann auch beim Online-Banking erst am nächsten Tag sein!) und - wohin du das Geld überweist.

Ein Bank-Mitarbeiter hat mir mal gesagt, dass sowieso ALLE Überweisungen zwischen verschiedenen Banken (z.B. von Sparkasse zu Dresdner Bank, von Volksbank zu Commerzbank,...) sowieso über die Bundeszentralbank laufen und dort das Geld einen Werktag verweilt. Also rein rechnerisch brauchen dann auch Online-Überweisungen 3 Tage.

Sparkassen gehören ja nicht zur gleichen Bank. Jede Sparkassengemeinde ist unabhängig. Deshalb kann es schon 3 Tage dauern bis die Überweisung gutgeschrieben ist. Außerdem muß man unterscheiden zwischen dem Tag der Wertstellung und dem Tag an dem du siehst, dß die Überweisung eingetroffen ist

Wenn die Absenderbank die Sparkasse war und die Empfängerbank ebenfalls eine Sparkasse ist - dann wäre eine Überweisung innerhalb desselben Tages erledigt. Habe seit Jahren Homebanking und weiss, wovon ich rede... Es gibt den Sparkassenverbund.

Absendung Montag vor 13h - Ankunft Di oder Mi, Absendung nach 13h, Ankunft Mi oder Do. Die Sparkassen halten das Geld im allgemeinen nicht zurück, sondern leiten es nach Ankunft direkt auf das Kundenkonto durch.

Ich habe schon erlebt, dass die Bank drei Werktage mit dem Geld "gearbeitet" hat.

ja, sowas grenzt schon an unterschlagung. ist aber leider gang und gebe.

0
@bleifrei

Z.Zt. machen das nur noch sehr wenige Banken, auch weil ihnen wegen SEPA langsam die Argumente ausgehen.

0

Im normalfall nur wenige sekunden, wenn nicht grad ne Bank noch tagelang mit dem Geld arbeitet...

Das ist, mit Verlaub, Unsinn.

0
@YuLy42

Warum, unsinn? Ich mache meine Üerweisung online. Das Konto wird sofort belastet.... wo ist es hin? macht es Urlaub in Kuba oder muss es erst noch den Briefkasten suchen wo´s reinspringen muss? Überweise ich innerhalb der gleichen Bank so wird mein Konto SOFORT belastet und dem anderen Konto SOFORT gutgeschrieben, du hast recht is unsinn, sind nur zentel sekunden...

0
@griechesucht

Bei Überweisungen zwischen 2 Kreditinstituten geht das Geld folgenden Weg: BANK A => LANDESBANK/BUNDESBANK => BANK B

Die Bundesbank ist dabei das Probelem und ausserdem ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass eine Überweisung bei der Verarbeitung sofort belastet werden muss.

Im Übrigen darf die Überweisung 3 Bankarbeitstage (MO-FR) dauern.

0

Weil das alles über die Zentralbank in Nürnberg geleitet wird. Besonders dann, wenn es verschiedene Girokreise sind.

LG

Wieselchen

bei uns immer drei tage ,maximal.

sollte eigentlich schon da sein, die Daten stimmen aber alle, ja?

Was möchtest Du wissen?