Wie lange dauert eine Einweisung ins Krankenhaus?

4 Antworten

Du musst nicht im KH anrufen und die dort auf dein Erscheinen vorbereiten, wie kommt man den auf sowas ? Du holst dir deine Einweisung ab und meldest dich damit im KH. ... Dort wird dann entschieden wie es weitergeht mit dir ......

Du sitzt wegen etwas Ungeklärtem im Rollstuhl? In dem Fall würde ich sofort zum Bereitschaftsarzt gehen und deine Beschwerden äußern. Sche*** auf die Frau am Telefon, die kann das eh nicht richtig einschätzen. Lieber einmal zu viel da gewesen als einmal zu wenig.

Was soll das UNNÖTIGE anrufen im Krankenhaus.

Mache das so wie der Arzt sagt, PUNKT.

Unterlagen holen und hin da, PUNKT.

Die Ärzt schauen sich das an, untersuchen Dich und die Ärzte, nicht DU, entscheiden dann über das weitere Vorgehen.

Eine Tasche sollte man dabei haben.

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht!?

Schwäche, Schwindel, komisches Körpergefühl - was ist mit mir?

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe seit einiger Zeit immer verschiedene Symptome, die ständig variieren. Angefangen hat alles vor 2 1/2 Jahren im Urlaub. Mir war plötzlich total schwindelig, übel, zittrig und ich hatte das Gefühl gleich ohnmächtig zu werden. Wir sind ins Krankenhaus gefahren, aber es wurde nichts gefunden. Wieder zu Hause ging die Suche dann für mich weiter, weil die Symptome immer wieder gekommen sind und immer neue dazu kamen. Schwäche, Sehstörungen, zittern, Atemnot, Schwindel, kalte Finger und Füße, Gleichgewichtsstörung, empfindungsstörungen am ganzen Körper, steife Muskeln, Abgespanntheit, Benommenheit etc. .. Ich war bei zig Ärzten (Hausarzt, HNO, Orthopäde, Lungenarzt, Neurologe, Physio, Heilpraktikerin, atlastherapie, Akupunktur, Blutuntersuchungen, Zahnarzt, Hausarzt, Krankenhäuser, Notaufnahmen und und und. Keiner findet eine Ursache.

Kann mir jemand sagen was ich habe ?

Im Moment ist es am schlimmsten, dass mein Körper sich steif anfühlt. Meine Bewegungen sind unbeholfen, meine Kraft lässt ganz schnell nach, ich fühle mich einfach schlecht. Einige Körperstellen fühlen sich unreal an, dazu kommt noch kribbeln und Stechen in Händen oder so.

ich hoffe, es kann mir jemand helfen.

zu mir - ich bin 26 Jahre, schlank.

...zur Frage

OP-Termin direkt vom Chirurg im Krankenhaus bekommen - Krankenhauseinweisung?

Guten Tag.

Nachher habe ich eine Einweisung im Krankenhaus für eine später folgende, kleine Operation. Diese ist nicht die Erste, und nach der ersten OP wegen dieser Behandlungsreihe bin ich gleich beim Chirurgen und seiner Sprechstunde im Krankenhaus anstatt beim Hausarzt gebliebe, da ich es sinnvoller fand, alles immer aus einer Hand zu haben. Nun habe ich mir direkt im Krankenhaus einen OP-Termin geben lassen und darum natürlich auch keine Krankenhauseinweisung oder sonstiges bekommen.

Wie ist das nun nachher bei der Einweisung? Stellt man sich wegen der Bürokratie sogar quer, wenn ich diese nicht habe, obwohl sogar mein behandelnder/operierender Chirurg mich eingetragen hat? Kann ich sie notfalls nachreichen?

Die restlichen Unterlagen habe ich alle dabei - sogar eine Bescheinigung von der Krankenkasse, dass ich gegenwärtig noch dort versichert bin.

...zur Frage

Einweisungsschein

Hallo,

ich möchte wissen ob man einen Termin beim Hausarzt machen muss, um eine Einweisung zu bekommen oder ob man diese beim Empfang (oder wie auch immer das heißt) bekommt.

Ich habe einen Termin im Krankenhaus gemacht um mich ambulant behandeln zu lassen, jedoch hat mir der Arzt gesagt , dass ich trotzdem ein Einweisungsschein brauche- auch wenn ich nicht eingewiesen werde. Stimmt das? Ich habe jetzt Angst, dass sie mich wegsperren und ich mich nicht wehren kann, da ich ja eine Einweisung hatte...

Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Ablauf/Regeln/Unterkunft in der Jugendpsychiatrie? Hilfe gesucht!

Hallo liebe Community,

Ich werde evtl bald eingewiesen (vmtl eher geschlossene) und habe nur sehr wenige, ungenaue Vorstellungen vom Tagesablauf/Regeln/Unterkunft in einer Jugendpsychiatrie.

Vorab: Mir ist bewusst, das es von KJP zu KJP teilweise enorme Unterschiede gibt. Mir geht es mehr darum, ein Bild, eine Vorstellung von dem Leben in der KJP zu haben.

Eingewiesen werde ich (vmtl) wegen Depressionen, Sozialphobie und dem Willen anders zu sein, an mir unschlüssige Regeln halte ich mich nicht. 2 Selbstmorddrohungen (einmal kurz davor es wirklich zu tun) und viele Selbstmordgedanken gab es bereits, was allerdings nicht mehr akut ist. Bei einem Psychologen bin ich bereits (unfreiwillig) in Behandlung, weil Menschen in meinem Umfeld, besonders solche mit Mitbestimmungsrecht in mich nicht verstehen, teilweise unbegründete Angst vor mir haben. In der Schule (Gymnasium) komme ich nicht klar, besonders mit anderen Mitschülern welchen ich regelmäßig Schaden zufüge (auf welchem Weg auch immer..) Ich hasse sie regelrecht, aber auf eine andere Weise, ich will keinem von ihnen etwas antun. Manchmal liege ich stunden- teils tagelang regungslos auf dem Boden, ohne jeden sinn. Eines meiner "Probleme", ich sehe den Sinn im menschlichen Leben nicht. Um es klarzustellen: Ich hege keinerlei Selbstmordgedanken mehr, ich suche den Sinn.

Da ich aus all diesen Dingen kein Geheimnis mache, sorgen, fürchten mir mehr oder weniger nahestehende Menschen um mich, meine Eltern sind an einem Punkt anbelangt, an dem sie eine Einweisung in die KJP für die beste "Lösung" halten. Ich bin es leid mich zu sträuben und werde mich diese Entscheidung nicht widersetzen. Vorerst nicht.

So, nun zu meinen Fragen:

  1. Wie sieht der Tagesablauf aus?
  2. Muss ich eine Schule besuchen, wenn ja wie kann ich es umgehen?
  3. Wie ist die Zimmeraufteilung geregelt? Allein, gemischt? Jungs/Mädchen?
  4. Muss ich sozialen Kontakt haben, kann ich in meiner "Zelle" bleiben?
  5. Wie sind die Ausgangszeiten geregelt? offene, geschlossene?

Soo, das war`s ersteinmal, Danke für eure (ernstgemeinten, hilfreichen) Antworten!

...zur Frage

Psychiatrie / Klinik finden, die freie Plätze hat?

Ich möchte mich wegen meinen starken Depressionen einweisen lassen. Auch wenn ich mit Selbstmordgedanken spiele, bin ich wohl kein akuter Fall.

Wenn ich nun mir eine Einweisung beim Hausarzt hole, wäre normale Ablauf wohl, dass die Ärztin eine hiesige Klinik kontaktiert und ich dann auf eine Warteliste komme.

Ich möchte aber so schnell wie möglich in eine Klinik.

Ich bin aufgrund meines Studententickets mobil. Ich würde mich quasi in jede Klinik in NRW einweisen lassen. Wie kann ich erfahren, welche Klinik Kapazitäten hat.

Kann ich mit einer Einweisung vom Hausarzt bei jeder Klinik vorstellig werden und mich einweisen lassen?

...zur Frage

Einweisung bei Essstörung?

Ich bin Essgestört und muss deswegen wöchentlich zum Arzt, um mich zu wiegen Blut abzunehmen und ein EKG zu machen. Da ich zu Anfangszeiten ziemlich moppelig war, lag mein Gewicht bisher immer im unteren Normalbereich mit der Tendenz ständig zu fallen. Ich habe in 3,5 Monaten immerhin 20 Kilo abgenommen und bin nun mit einer Größe von 167m und 50,5kg knapp untergewichtig. Mein Arzt und meine Psychologin haben nun gemeinsam beschlossen, dass wenn mein Gewicht unter 50kg geht, ich in eine Kinderklinik eingewiesen werde und, wie sie sagen, "aufgepeppelt" werde. Was bedeutet "aufpeppeln" in diesem Fall. Wie kann ich mir den Aufenthalt in einem Krankenhaus dann vorstellen? Werde ich dann Zwangsernährt? und wie sieht so eine Zwangsernährung in meinem Fall dann aus? und was ist das eigentlich was einem dann verabreicht wird?? Wäre über Antworten wirklich dankbar, denn ich bin verzweifelt und ich bekomme es einfach nicht hin mein Essverhalten zu ändern... dieser Aufenthalt ist also nicht weit entfernt... Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?